Romantisches Rosenbadesalz - Bild: Sissi St. Croix

Romantisches Rosenbadesalz

Pssst … am 8. Mai ist Muttertag. Hast du schon eine Idee, womit du deine Mutter in diesem Jahr überraschen möchtest? Wenn nicht, habe ich heute ein Rezept für ein romantisches Rosenbadesalz für dich. Natürlich brauchen wir keinen speziallen Tag, um unsere Eltern oder andere liebe Menschen zu ehren. Dennoch freuen sie sich natürlich, wenn wir an sie denken und mit einer kleinen Aufmerksamkeit verwöhnen. Eine Freundin von mir bindet zum Beispiel jedes Jahr einen großen Rosenstrauß mit Rosen und Gräsern aus dem eigenen Garten für ihre Mutter.

Wir alle wissen: Rosen sagen mehr als tausend Worte. Sie sind ein Symbol der Liebe und Schönheit, elegant und sinnlich – und zugleich sind Rosen noch so viel mehr: Ihre Essenzen beruhigen gereizte Haut, lindern Rötungen und mildern Fältchen, überdies wirkt ihr Öl antiseptisch. Rosenduft öffnet das Herz und schenkt uns Geduld. Doch nicht nur mit Rosen kannst du einem geliebten Menschen eine Freude machen, wohlduftende Pflegeprodukte mit Rosen sind ebenfalls ein stets willkommenes Geschenk – so wie mein selbst gemachtes Rosenbadesalz. Das Schönste daran: Es ist im Handumdrehen angemischt!

 

Nicht nur am Muttertag ein schönes Geschenk: Romantisches Rosenbadesalz - Bild: Sissi St. Croix

Nicht nur am Muttertag ein schönes Geschenk: Romantisches Rosenbadesalz

 

Mein Rezept für romantisches Rosenbadesalz:

Zutaten für zwei bis drei Gläser:
– 500 g grobes Meersalz (z. B. vom Toten Meer)
– 75 g Original Rügener Heilkreide
– 4 EL Jojobaöl (alternativ: Arganöl, z. B. von ARGANDIA)
– 5 Tropfen naturreines Rosenöl (alternativ: Rosenholzöl)
– ca. 50 g ungespritzte Rosenblüten

Zubereitung des romantischen Rosenbadesalzes:
Das Meersalz mit der Rügener Heilkreide vermischen, ebenso die beiden Öle. Nun alles miteinander vermengen und zum Schluss die Rosenblüten hinzufügen. In hübsche Gläser abfüllen, nach Belieben dekorieren und verschenken. Oder selbst genießen … Drei bis fünf Esslöffel des romantischen Rosenbadesalzes genügen für ein Vollbad.

Tipp: Wenn du magst, kannst du unter die Öle auch noch ein bissl Bio-Lebensmittelfarbe rühren, um dem Rosenbadesalz eine individuelle Note zu verleihen. Mir gefällt es so »pur« am besten, daher habe ich auf diese Möglichkeit verzichtet.

 

Blütenbar »Kleiner Bauerngarten« - Bild: Sissi St. Croix

Blütenbar »Kleiner Bauerngarten«

 

Meine Rosenblüten von direct&friendly

Wusstest du, dass die ersten Rosengärten bereits vor 5 000 Jahren in China angelegt wurden? Damals galten Rosen als Nahrungsmittel. Erst mit der Zeit wurde die Rose auch wegen ihrer Schönheit und ihres Duftes geschätzt und gewann ihre symbolische Bedeutung als Blume der Liebe. Bei den alten Griechen war die Rose dann schon der Göttin Aphrodite, bei den Römern der Venus geweiht. Sie galt als kostbares Luxusgut und wurde hauptsächlich bei der Herstellungen von Parfümen und Heilmitteln eingesetzt. Erst im Mittelalter entwickelte sich die Rose langsam zum Symbol des Christentums und fand ihre Verwendung nicht nur als Heilpflanze, sondern auch in der Küche. Heute entdecken wir diese schöne Küchentradition neu – immer öfter landen nicht nur bei Vegetariern und Veganer essbare Blüten auf dem Tisch.

 

Rosenblüten von direct&friendly - Bild: Sissi St. Croix

Rosenblüten von direct&friendly

Einer, der sich mit voller Leidenschaft der Wiedererweckung dieser alten Tradition widmet, ist der Bio-Onlineshop direct&friendly. Im Rahmen von Isas Bloggertreffen »Stay simple – Stay true« habe ich unlängst das Geschenkset »Kleiner Bauerngarten Blütenbar« von direct&friendly zum Verkosten bekommen. In einem hübschen grünen Geschenkkarton verbirgt sich eine praktische Weißblechdose, die sechs kleine Dosen mit essbaren Bio-Blüten beherbergt: Veilchenblüten (6 g), Kamillenblüten (12 g), gerebelte Holunderblüten (15 g), Gänseblümchen (8 g), rosa Rosenblüten (12 g) und Malvenblüten (4 g). Alle Blüten sind zu 100% naturrein und stammen aus kontrolliert biologischem Anbau.

Ich koche und backe sehr gern mit Essblüten. Mit ihren reichen Geschmacks- und Würznuancen sind sie das I-Tüpferl auf vielen meiner Lieblingsgerichte. Normalerweise sammle ich sie selbst oder kaufe als Buy-Local-Anhängerin meine Blüten in einem alteingesessenen Kräuter- und Gewürzhaus. Im Moment fehlt mir aber die Zeit zu einem Ausflug in die Münchner Altstadt, sodass ich mich riesig über die »Kleiner Bauerngarten Blütenbar« von direct&friendly gefreut habe. Schon beim Öffnen der großen Dose strömte meiner Nase ein wunderbarer Blütenduft entgegen – blumig und frisch, so, wie es sein soll. Auch optisch sind die Blüten ein Genuss. Damit aus dem Augenschmaus ein Gaumenschmaus werden kann, hat das Team von direct&friendly ein kleines Heftchen mit Hintergrundwissen und Rezepten beigelegt. So können auch Anfänger gleich loslegen und ihre ersten eigenen Essblütenerfahrungen sammeln.

Vielleicht erscheint dir der Preis von 29 Euro für die Blütenbar auf den ersten Blick ein bissl hoch. Doch angesichts der erstklassigen Bio-Qualität der Blüten (Aussehen, Duft- und Geschmacksintensität) sowie der nachhaltigen, wiederverwendbaren Verpackung empfinde ich das Preis-Leistungs-Verhältnis als durchaus angemessen.

Neben der Blütenbar »Kleiner Bauerngarten« gibt es in derselben AUfmachung auch noch die farbenfrohe Variante »Blütenblätterreigen«. Diese enthält die Blüttenblätter von Erika, blauen und roten Kornblumen, Lavendel, Sonnenblumen sowie Rosen. Beide kommen versandkostenfrei zu dir ins Haus. Einmal geleert, kannst du bei direct&friendly eine Vielzahl an aromatischen Blüten nachbestellen und deine Dosen wieder auffüllen. Bio-Ringelblumen und -blüten etwa sind schon für 2,50 Euro zu haben (Grundpreis: 12,50 Euro je 100 Gramm).

 

Bananenschneckerls Resümee:

Blütenblätter sind Delikatessen für echte Gourmets und sollten auf keiner Tafel fehlen. Und wie du siehst, kannst du sie auch hervorragend für deine selbst gemachte Naturkosmetik verwenden. Bist du jetzt neugierig geworden? Dann schau doch mal im → Onlineshop von direct&friendly vorbei und/oder besuche die → Fanpage des Bio-Ladens auf Facebook. Besonders ans Herz legen möchte ich dir auch die → Blütenfibel, in der das Unternehmen leckere Rezepte mit Essblüten zusammengestellt hat.

Hast du ebenfalls schon einmal mit Essblüten gearbeitet? Was ist dein Lieblingsrezept für essbare Blüten? Ich freue mich wie immer über deine Rückmeldungen und Kommentare!

XOXO

Sissi

 

Comments
10 Responses to “Romantisches Rosenbadesalz”
  1. Inge Junk sagt:

    Schöner Bericht.

    Das hört sich ja echt toll an. Könnte mir gefallen in Rosen zu baden. Ich schau mich direkt mal im Shop um.

    LG Inge Junk

  2. Katrin sagt:

    Badesalz ist für mich genau das Richtige 😉 denn ich liebe es, wenn das Wasser damit angereichert ist und dein Beauty Rezept muss ich unbedingt mal probieren ! Klasse – Danke 🙂

    VG und schönen Abend

    Katrin

  3. Hallo,

    puh das erspare ich mir Gott sei Dank aber für mich würde ich das auch nehmen

    Schönen Abend

  4. Sabine Topf sagt:

    Ich mache oft etwas aus Essblüten, aber aus meinem eigenen Garten. Salat aus frischen Löwenzahn, garniert mit Gänseblümchen oder Honig aus den Blüten des Löwenzahns uvm. Man glaubt nicht, wie lecker das alles ist.

    Toll ist auch dein Beauty Rezept. Wie immer ein dickes Danke.

    Liebe Grüße Sabine

    • Hach, das freut mich gerade sehr, dass dir mein Rezept gefällt. Und dass dir der Löwenzahn am Herzen liegt, finde ich ebenfalls toll – das ist auch eine meiner Lieblingspflanzen in der Küche! Schön an getrockneten Essblüten ist, dass sie rund ums Jahr zur Verfügung stehen, das finde ich sehr praktisch. Manchmal hat man ja Lust, ein Rezept nachzuwerkeln und dann ist gerade nicht Saison …

      XOXO

      Sissi

  5. Perdita Otto sagt:

    Oh wie toll!!!! Habe weder essbare Blüten verwendet im Essen oder kosmetischen Zusätzen. Das wird schleunigst geändert. Vielen Dank für den schönen Bericht!

    Liebe Grüße Perdita

    • Schick, es freut mich sehr, wenn ich dich inspirieren konnte! Wir bekommen ja alle eine Blütenbar von direct&friendly, da weißt du nun gleich, was du damit alles Schönes anstellen kannst. Im Moment sind gerade noch Rosenmuffins im Backofen, die ich natürlich ebenfalls im Blog zeigen werde. 😉

      XOXO

      Sissi

Leave A Comment

ARCHIV

Juli 2017
M D M D F S S
« Jun    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!