Body Scrub Soap - Bild: Sissi St. Croix

Body Scrub Soap

Wenig macht mir mehr Spaß, als für dich neue kreative Rezepte zu entwickeln und diese mit dir zu teilen. Während der Teig für meine Muffin-Brötchen noch ein gemütliches Schläfchen in der Sonne hielt, habe ich schnell alle Zutaten für die pflegende Body Scrub Soap zusammengesucht, die ich dir heute vorstellen möchte. Meine sanft peelende Body Scrub Soap beruhigt und erfrischt die Haut beim Reinigen, entfernt Schmutz sowie unerwünschte Ablagerungen und spendet dank des enthaltenen nativen Kokosöls Feuchtigkeit. Ihre Herstellung verlangt zwar ein bissl Geduld, aber die Mühe lohnt sich! Dickes Plus: Die Body Scrub Soap ist für alle alle Hauttypen geeignet.

 

Mein Rezept für wohlduftende Body Scrub Soap:

Zutaten für zwei bis 20 Body Scrub Soaps (abhängig von der Formgröße):
– 100 g Bio-Seife (ich habe eine vegane Sanddornseife verwendet)
– 75 g natives Bio-Kokosöl (z. B. von der Bio-Zentrale)
– 150 g Bio-Rohrohrzucker
– 5 Tropfen naturreines etherisches Öl (in meinem Fall: 1 TL Sanddornkernöl)
– außerdem: Eiswürfelbehälter, Pralinen- oder Muffinformen aus Silikon bzw. spezielle Seifengießformen aus dem Fachhandel

Zubereitung der Body Scrub Soap:
Zuerst die Seife raspeln – je feiner das entstehende »Seifenmehl« wird, desto leichter tust du dich später beim Schmelzprozess. Ich nutze hierfür sehr gern das Reibeisen CHOSIGT vom Schweden – vor allem die feinere Reibe ist für die Herstellung von Scrub Soaps hervorragend geeignet. Außerdem fängt der Behälter die geriebene Seife auf, sodass diese nicht durch die halbe Küche verweht wird.

Nun das Seifenpulver zusammen mit dem Kokosöl im Wasserbad schmelzen. Du kannst jedes beliebige native Kokosöl verwenden; ich nehme für meine selbst gemachte Naturkosmetik vorzugsweise das native Bio-Kokosöl von der → Bio-Zentrale, da ich hiermit beim Endprodukt besonders geschmeidige Texturen erziele. Am besten, du probierst selbst einmal aus, womit du am liebsten arbeitest!

Jetzt brauchst du Geduld. Und noch mehr Geduld. Und wenn diese aufgebraucht ist, dann legst du noch eine großzügige Portion Geduld nach. Denn es dauert eine Weile, bis das Seifenmehl und das Kokosöl zu einer geschmeidigen Masse verschmelzen. Sobald aber dieser Punkt erreicht ist, kannst du fünf Tropfen eines naturreinen etherischen Öles nach deinem Geschmack hinzufügen. Da die von mir verwendete Sanddornseife schon wunderbar duftet, habe ich diesmal auf ein etherisches Öl verzichtet und stattdessen einen Teelöffel Sanddornkernöl untergerührt. Dieses frische rotgoldene Öl weist einen hohen Anteil ungesättigter Fettsäuren wie Linol- und Linolensäure auf und ist ein wahrer Alleskönner in der vitalisierenden und regenerierenden Hautpflege.

Sobald du die Seifenmasse »beduftet« oder – wie in meinem Fall – verfeinert hast, solltest du einen Zahn zulegen, die Masse vom Herd nehmen und den Zucker unterrühren. Das muss blitzschnell erfolgen, damit die Seifenmasse nicht aushärtet. Sei aber bitte dennoch vorsichtig beim Hantieren, damit dir die heiße Seife nicht auf die Haut spritzt! Jetzt geht es in den Endspurt: Fülle die Masse in Seifenformen deiner Wahl, drücke sie gut an und stelle die Form für mindestens zwei bis drei Stunden in den Kühlschrank. Als Faustregel gilt: Je größer die verwendete Form, desto länger die Aushärtungsphase. Anschließend kannst du deine Body Scrub Soap einfach aus den Formen herausdrücken.

Tipp: Im Fachhandel findest du viele wunderschöne Seifengießformen. Diese sind allerdings alles andere als preiswert; zudem sind Gießformen aus Polyacryl für die Herstellung von Body Scrub Soaps weniger gut geeignet als Formen aus Silikon. Weitaus kostengünstiger ist es, einfach die Formen zu verwenden, die du sowieso schon im Haus hast: Eiswürfelbehälter, Pralinenförmchen oder Muffinformen aus Silikon.

Anwendung der Body Scrub Soap:
Trage die Body Scrub Soap zur Körperreinigung und Entspannung zwei bis drei Mal in der Woche sanft auf die feuchte Haut auf und massiere sie mit kreisenden Bewegungen auf dem ganzen Körper ein. Gründlich abspülen und im Anschluss die gewohnte Feuchtigkeitspflege verwenden. Wichtig: Die Body Scrub Soap ist nicht für die Anwendung im Gesichtsbereich geeignet. Verwende sie bitte ebenfalls nicht auf gereizter, verletzter, sonnenverbrannter oder frisch rasierter Haut!

 

Bananenschneckerls Resümee:

Meine Body Scrub Soap reinigt deine Haut gründlich und schonend und befreit sie von Unreinheiten. Besonders schön finde ich, dass du sie immer wieder neu »erfinden« und deinen Wünschen anpassen kannst: Farbe, Duft, Form … – deiner Fantasie sind keine Grenzen gesteckt! In hübschen Gläsern verpackt sind kleine Body Scrub Soaps auch ein willkommenes Geschenk für Spa-Liebhaber und Beautyenthusiasten.

Wie gefällt dir mein Rezept für selbst gemachte Body Scrub Soap? Ich freue mich wie immer über deine Rückmeldungen und Kommentare!

XOXO

Sissi

 

Comments
5 Responses to “Body Scrub Soap”
  1. So eine tolle Idee! Macht sich bestimmt auch prima als Geschenk! Weißt du wie lange sich die Sachen haltbar sind? Und worin bewahrt man sie bestenfalls auf?

    Ich werd ein kleines Zettelchen dran machen, die sehen so gut aus, wenn ich es bekäme, würde ich wahrscheinlich reinbeißen.

    😀

  2. Du bist der Wahnsinn, was Du alles machst ! Top !

Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] ♦ Beni Durrer ♦ bilasari: → Eine Schnecke geht stempeln ♦ Bio-Zentrale: → Body Scrub Soap ♦ BIOTURM Naturkosmetik ♦ Bischenberg (steht noch bei Isa) ♦ *bofrost ♦ […]



Leave A Comment

ARCHIV

September 2017
M D M D F S S
« Aug    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!