Überbackenes Pangasiusfilet mit Pesto

Überbackenes Pangasiusfilet mit Pesto

Der Pangasius ist eine schnell wachsende südostasiatische Welsart, die zunehmend in Aquakultur aufgezogen wird und dort eine Größe von bis zu einem Meter erreicht. Als Süßwasserfisch liebt er das warme Wasser tropischer Flüsse und Seen. Sein weißes, saftiges Fleisch ist fast grätenlos und besitzt einen milden, neutralen Geschmack. Auf dem deutschen Markt wird der Pangasius hypothalamus angeboten. Er enthält rund 90 Kalorien je 100 Gramm, sein Fettgehalt liegt bei lediglich vier Prozent. In Asien kommt hauptsächlich der wesentlich fetthaltigere Pangasius bocourti auf den Markt. Ich habe heute das Rezept für überbackenes Pangasiusfilet mit Pesto für dich und wünsche dir viel Spaß beim Nachkochen!

 

Das Rezept für überbackenes Pangasiusfilet mit Pesto:

Zutaten für vier Fischliebhaber:
– 4 küchenfertige Pangasiusfilets à 200 Gramm
– 2 Esslöffel frisch gepresster Zitronen- oder Limettensaft
– selbst gemachtes Kräutersalz
– frisch gemahlener weißer Pfeffer
– 600 Gramm Tomaten
– 250 Gramm (veganer) Mozzarella
– 80 Gramm selbst gemachtes Kräuterpesto
– 50 Gramm Pinienkerne
– 250 Gramm Reis
– zum Ausstreichen der Form: natives Olivenöl

Zubereitung des überbackenen Pangasiusfilets mit Pesto:
Brause zuerst die Pangasiusfilets kalt ab und tupfe sie trocken. Beträufele sie mit Zitronen- oder Limettensaft und salze und pfeffere sie. Wasche anschließend die Tomaten und entferne die Stielansätze. Achtele zwei der Tomaten und schneide die restlichen in etwa ein Zentimeter dicke Scheiben. Lasse den Mozzarella gut abtropfen und schneide ihn in 16 Scheiben. Bepinsele vier kleine Auflaufformen mit Olivenöl, verteile die Tomatenscheiben auf die Formen und salze und pfeffere sie leicht. Lege dann die Pangasiusfilets auf die Tomatenscheiben und verteile das Kräuterpesto darauf.

Jetzt wird es Zeit, deinen Backofen vorzuheizen: Ober-/Unterhitze: etwa 220°C, Heißluft: etwa 200°C, Gas: Stufe 4. Belege den Pangasius mit jeweils vier Tomatenachteln und vier Käsescheiben und streue zum Schluss die Pinienkerne darüber. Überbacke die Pangasiusfilets im vorgeheizten Ofen für rund 20 bis 25 Minuten. Koche in der Zwischenzeit den Reis nach Packungsanweisung und serviere ihn zum Fisch. Guten Appetit!

Nährwerte pro Person:
789 kcal (3 303 kJ), 49,4 g Eiweiß, 39,7 Fett, 58,4 g Kohlenhydrate.

 

Köstlich: Überbackenes Pangasiusfilet mit Pesto
Köstlich: Überbackenes Pangasiusfilet mit Pesto

 

Bananenschneckerls Resümee:

Beim Thema Pangasius schlagen zwei Seelen in meiner Brust: die der Genießerin und die der unverbesserlichen Weltverbesserin. Denn leider zeichnen sich nur wenige der Aquakulturen, in denen Pangasius gezüchtet wird, als artgerecht und umweltfreundlich aus. Das ist mir aber wichtig – auch und gerade in der Küche! Daher achte ich darauf, nur Pangasius mit Bio-Zertifikat wie dem Deutschen Bio-Siegel oder dem Label des Naturland Verbandes zu kaufen. Hier kann ich sicher sein, dass Besatzdichten nicht überschritten werden und die Tiere artgerechtes Futter bekommen. Tierleid auf dem Teller muss ich nicht haben.

Noch zwei Tipps zum Schluss: Anstelle von weißem Reis schmecken roter oder schwarzer Reis zu diesem Fischgericht besonders aromatisch. Beide harmonieren wunderbar mit den Tomaten. Morgen schaffe ich es hoffentlich auch endlich, mein Rezept für schwarzen Reissalat online zu stellen, der ebenfalls hervorragend zu den überbackenen Pangasiusfilets passt. Und wenn du nicht weißt, wie du selbst ein Kräuterpesto zaubern sollst, hilft ein Blick auf das Rezept für → Seezungenröllchen mit Kräuterpesto und Blattspinat.

Wie gefällt dir das Rezept für überbackenes Pangasiusfilet mit Pesto? Und wie bereitest du Pangasius am liebsten zu? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Quelle (Rezept sanft variiert): Wirths PR via TrendXPRESS und eigene Küchenexperimente]

Seezungenröllchen

Seezungenröllchen mit Kräuterpesto und Blattspinat

Seezungen (Solea solea) zählen unter Fischliebhabern zu den edelsten und begehrtesten Speisefischen. Kein Wunder: Ihr zartes, festes Fleisch schmeckt einfach köstlich und überzeugt mit einem mild-würzigem, leicht nussigem Geschmack. Überdies tut die Seezunge viel Gutes für Gesundheit und Figur, denn sie gehört zu den kalorien- und fettärmsten aller Meeresfische. Daneben punktet sie mit einem hohen Eiweißgehalt sowie Jod, Zink und Mineralstoffen. In der Küche bietet der Plattfisch eine Vielzahl an kreativen Möglichkeiten. So kannst du ihn aufgrund seiner handlichen Größe von etwa 24 Zentimetern problemlos im Ganzen in der Pfanne braten. Auch im Ofen oder auf dem Grill macht die Seezunge eine gute Figur. Oder wie wäre es mit feinen Seezungenröllchen mit Kräuterpesto und Blattspinat? Das leckere Fischgericht ist im Handumdrehen zubereitet – viel Spaß beim Nachkochen!

 

Das Rezept für Seezungenröllchen mit Kräuterpesto und Blattspinat:

Zutaten für vier Fischfreunde:
– 12 küchenfertige Seezungenfilets à 45 Gramm
– 1 Bund gemischte Kräuter (z. B. Petersilie, Salbei, Thymian, Oregano …)
– 60 g Pinienkerne
– 3 fein gehackte Knoblauchzehen
– 60 Gramm geriebener Parmesan oder eine vegane Alternative nach deinem Geschmack
– 75 Milliliter natives Olivenöl
– selbst gemachtes Kräutersalz
– frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
– 200 Gramm Blattspinat
– 1 fein gehackte Zwiebel
– frisch geriebene Muskatnuss
– 300 Gramm Bandnudeln (wir haben Gemüsenudeln genommen)
– 6 Esslöffel Avocadoöl

Zubereitung der Seezungenröllchen mit Kräuterpesto und Blattspinat:
Brause zuerst die Seezungenfilets kalt ab, tupfe sie trocken und lege sie auf deine Arbeitsplatte. Wasche dann die Kräuter, lasse sie gut abtropfen und zupfe die Blättchen ab. Röste anschließend die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett an. Zerkleinere nun die Kräuter, die Pinienkerne und zwei der Knoblauchzehen im Mixer. Füge Parmesan und Olivenöl hinzu und schmecke das Kräuterpesto pikant mit Kräutersalz und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer ab. Bestreiche die Seezungenfilets mit der Hälfte des Kräuterpestos.

Putze und wasche im Anschluss den Blattspinat und lasse ihn gut abtropfen. Dünste in der Zwischenzeit die Zwiebel und die restliche Knoblauchzehe in zwei Esslöffeln Avocadoöl an. Gib den Blattspinat dazu, dünste ihn kurz mit und würze mit Kräutersalz, Pfeffer und Muskatnuss. Verteile danach den Blattspinat auf den Seezungenfilets, rolle die Filets zu Rouladen und fixiere die Seezungenröllchen mit Zahnstochern. Koche die Bandnudeln, erhitze parallel dazu in einer Pfanne die restlichen vier Esslöffel Avocadoöl und brate die Seezungenröllchen darin rundum goldgelb. Lasse sie anschließend auf Küchenkrepp abtropfen. Richte die Bandnudeln mit dem Kräuterpesto und den Seezungenröllchen auf vier vorgewärmten Tellern an.

Nährwerte pro Person:
771 kcal (3 227 kJ), 41,4 g Eiweiß, 39,6 g Fett, 61,9 g Kohlenhydrate.

 

Unbeschreiblich lecker: Seezungenröllchen mit Kräuterpesto und Blattspinat
Unbeschreiblich lecker: Seezungenröllchen mit Kräuterpesto und Blattspinat

 

Bananenschneckerls Resümee:

Ich liebe Seezunge, bringe sie aber nur selten auf den Teller, da die Bestände als gefährdet gelten und ich sicher sein möchte, dass der von mir gekaufte Fisch aus nachhaltiger Fischerei stammt. Eine Mindestgröße von 24 Zentimetern ist aufgrund der Schutzbestimmungen daher ein Muss! Du solltest deine Seezunge also nur beim Fischhändler deines Vertrauens kaufen. Aufzupassen gilt es auch in Restaurants, wenn Seezunge gar zu günstig auf der Speisekarte steht: Laut einer Stichprobe von Markt im Jahr 2014 wurde nur in zwei von sieben überprüften Hamburger Restaurants tatsächlich Seezunge serviert. In den beiden anderen Fällen handelte es sich um günstigere Rotzunge beziehungsweise Atlantikzunge. Was für ein → Betrug am Verbraucher! Da brutzele ich meine Seezunge doch lieber selbst und weiß, was ich auf dem Teller habe.

Wie gefällt dir das Rezept für Seezungenröllchen mit Kräuterpesto und Blattspinat? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar und wünsche dir einen sonnigen Tag!

XOXO

Sissi

[Quelle (Rezept sanft variiert): Wirths PR via TrendXPRESS und eigene Küchenexperimente]

Verlosung: Digital Cleaning

Verlosung: Digital Cleaning

Ob wir es wollen oder nicht: Informationsüberflutung ist eine traurige Realität in Alltag und Beruf. Täglich strömt eine ungeordnete Masse an digitalen Informationen auf uns ein und droht, uns zu überrollen und zu ersticken. Im Minutentakt landen unzählige E-Mails in unserem Postfach. Vermeintlich wichtige Neuigkeiten aus dem Netz plöppen auf unserem Handy auf und müssen gesichtet werden. Dabei mischen sich Nachrichten aus aller Welt mit den jüngsten Selbstdarstellungen von Freunden und Followern in unseren sozialen Kanälen. Dazu gesellen sich die Urlaubsfotos von Tante Herta auf WhatsApp. Onkel Klaus berichtet online über seine Fußoperation und spart nicht mit unappetitlichen Bildern. Und dann ist da diese eine Freundin, die scheinbar noch nie etwas von Google gehört hat und dich bei jeder winzigsten Lebensfrage digital um Rat fragt … Die Folge? Stress. Abhilfe schaffen will hier das charmant geschriebene Praxisbuch »Digital Cleaning« von Herbert Hertramph.

Doch lässt sich diese digitale Informationsflut überhaupt mithilfe eines Buches bewältigen? Untersuchungen zeigen, dass nur wenige Informationen tatsächlich einen Wert für uns besitzen. Qualitativ hochwertige Informationen zu identifizieren, Ordnung zu schaffen und den digitalen Arbeitsplatz sauber zu halten, sind anspruchsvolle Aufgaben, die einen strukturierten Ansatz erfordern. Das weiß auch Sozialwissenschaftler Herbert Hertramph und gibt in einer klaren, leicht verständlichen Sprache clevere Tipps, um das Informationschaos zu beenden. Wer wünscht sich das nicht? Und das Schönste: Am Ende dieses Artikels kannst du dein eigenes Exemplar des Ratgebers »Digital Cleaning« gewinnen!

 

Der Aufbau des Buches und meine Umsetzung der Ideen:

Das Buch ist in drei Teile gegliedert: »JETZT: Aufräumen und strukturieren«, »IN ZUKUNFT: Ordnung halten und Zeit sparen« und »JEDERZEIT: Daten sichern und verschlüsseln«. Nach einer unterhaltsamen Einführung ins Thema »Digital Cleaning« führt der Autor den Leser zu einer Bestandsaufnahme und Analyse des Status quo. Das dürfte bei vielen von uns ein erschreckendes Ergebnis zeigen – bei mir war es jedenfalls so. Und das, obwohl ich mir eingebildet hatte, über einen durchaus »aufgeräumten« digitalen Arbeitsplatz zu verfügen … Doch wie wohl die meisten von uns besitze auch ich einen Datenfriedhof mit Dateien, die meine Festplatte belasten, von denen ich mich aber noch nicht trennen mag. Ein wahres Informations- und Datengebirge – und ideales Klettergebiet für Extremdatensportler! Dank Herbert Hertramph ist das aber nun kein Problem mehr für mich. Mithilfe seiner pfiffigen Tipps habe ich nämlich am Wochenende ein Black-Box-Archiv angelegt und sowohl auf dem Handy als auch auf meinem MacBook Tabula rasa gemacht. Alle übrig gebliebenen – wichtigen – Dateien habe ich sauber in meine bereits vorhandenen Master-Ordner einsortiert.

 

IN ZUKUNFT:

Damit meine Festplatte auch zukünftig schön aufgeräumt bleibt, habe ich viele Abläufe automatisiert, E-Mails ausgemistet und jede Menge überflüssiger Newsletter abbestellt. Tipps und Tools dazu entdeckte ich zuhauf im zweiten Kapitel des Buches »Digital Cleaning«. Dadurch spare ich ab sofort eine Menge Zeit! Zeit, die ich sinnvoll investiert habe, um auch gleich frei nach Herbert Hertramph meine Papierberge zu reduzieren. Durch Scans und PDF-Dateien, die ich ebenfalls in einem Archiv auf meinem RAID abgelegt habe. Dort ist übrigens jetzt auch mein oben schon erwähntes Black-Box-Archiv zuhause. Ebenso wie mein Ideenordner für künftige Blogzine-Artikel. Und, und, und. Gefühlt habe ich mich in den vergangenen Tagen um eine Tonne digitaler Daten erleichtert. Vom Papier ganz zu schweigen …

 

JEDERZEIT:

Im dritten Teil des Buches stellt Herbert Hertramph nützliche Backup-Strategien für den Alltag vor und zeigt, wie du Informationen mühelos verschlüsseln kannst. Letzteres ist nicht nur im Rahmen der ab dem 25. Mai 2018 geltenden neuen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) ein wichtiges Thema. Datensicherheit heißt das Zauberwort! Auch und gerade im Umgang mit sensiblen persönlichen Daten sowie bei der Konfigurierung von Passwörtern. Schließlich willst du deine Passwörter weder vergessen noch von irgendwelchen Kriminellen oder Freizeit-Hackern knacken lassen, oder? Ich jedenfalls habe auch in diesem Bereich die Maßstäbe nochmals gründlich hochgesetzt.

Am Ende des Praxisbuches bist du gut gerüstet, um zukünftigem Informationschaos gelassen die Stirn zu bieten. Eine Liste mit weiterführenden Links sowie ein ausführlicher Index runden den Ratgeber »Digital Cleaning« gelungen ab. Dickes Plus: Das Buch ist durchgängig vierfarbig bebildert und zeigt viele Screenshots aus der Praxis. So stellt auch der Umgang mit neuen Programmen und Apps kein Hindernis dar.

 

»Digital Cleaning« (Cover)

»Digital Cleaning«

 

Klappentext:

Informationsflut bewältigen, digital aufräumen und Ordnung halten mit System

  • Effizientes Informationsmanagement für den Alltag
  • Jederzeit und systemunabhängig auf Daten zugreifen
  • Zahlreiche Tipps für hilfreiche Programme und Tools

Die Menge an Informationen, die täglich auf unseren Rechnern und Smartphones landet, wird immer größer – sowohl beruflich als auch privat. Fällt Ihnen das Aufräumen auch immer schwerer? Herbert Hertramph unterstützt Sie in diesem Buch bei Ihrer digitalen Entrümpelung.

Welche Informationen sind wirklich wichtig? Wie strukturiert man Daten optimal? Wie synchronisiert man diese auf allen Geräten? Und vor allem, wie hält man Ordnung?

Hertramph zeigt praxisnah und leicht nachvollziehbar, wie Sie je nach Typ und Aufgabe Ihr eigenes effektives System aufbauen. So aufgeräumt wird es Ihnen leichtfallen, wichtige Informationen zu erfassen, zu archivieren und jederzeit wiederzufinden. Zusätzlich hilft Ihnen Hertramph beim Backup sowie dem Umgang mit E-Mails und verliert dabei auch die Sicherheit Ihrer Daten nicht aus den Augen. Zu allen Kapiteln werden die hilfreichsten Tools und Apps vorgestellt. Viele praktische Beispiele verdeutlichen Ihnen, wie Sie Ihr eigenes effektives Ordnungssystem entwickeln.

 

Buchinformationen:

Broschiert: 200 Seiten
Verlag: mitp-Verlag
Erscheinungsdatum: 30. September 2017
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3958455344
ISBN-13: 978-3958455344
Preis: 19,99 Euro (Kindle: 16,99 Euro)

 

Der Autor:

→ Herbert Hertramph ist am Institut für Psychologie und Pädagogik der Universität Ulm als Sozialwissenschaftler mit aktuellen Fragestellungen des digitalen Lehrens und Lernens befasst.

 

Gewinne dein eigenes Exemplar des Ratgebers »Digital Cleaning«!

Unsere Verlosung in Kooperation mit dem mitp-Verlag läuft bis zum 1. Mai 2018 um 18:00 Uhr. Danach wird ausgelost und dein Gewinn verschickt. Um in den Lostopf zu hüpfen, musst du lediglich einen lieben Kommentar hinterlassen und uns drei Dinge verraten: 1. Bist du bereits ein Fan von Digital Cleaning oder ist das Thema neu für dich? 2. Was, denkst du, braucht mehr Platz – die Dateien auf deinem Rechner oder die Dateien auf deinem Handy? 3. Wie oft im Jahr mistest du die Dateien auf deinem Rechner und Handy aus? Du siehst: Die Teilnahme ist wie immer ganz einfach! Bitte vergiss nicht, eine gültige E-Mail-Adresse anzugeben, damit wir dich im Gewinnfall sofort benachrichtigen können. Viel Glück!

 

Bananenschneckerls Resümee:

Herbert Hertramphs »Digital Cleaning« überzeugt durch eine starke Praxisorientierung und wendet sich gleichermaßen an Neuankömmlinge in der digitalen Welt wie an »alte Digitalhasen«. Damit eignet es sich für jeden Ordnungsbegeisterten – für Familienfrauen ebenso wie für Selbstständige und Freiberufler, engagierte Blogger, Lehrer oder Vorstandsvorsitzende großer Unternehmen. Darüber hinaus sind sämtliche Tipps unabhängig vom verwendeten Betriebssystem anwendbar – sowohl von eingefleischten Macianern als auch von überzeugten Dosianern. Die vorgestellten Tools sind kostenlos oder für wenige Euronen zu haben. Das macht auch Menschen mit kleinem Geldbeutel glücklich.

Wenn ich überhaupt etwas in dem Buch vermisse, dann ist es der Umgang mit Dateien auf dem Smartphone. Außer in den Kapiteln über Scanner-Apps und Notizen tauchen die nämlich nirgends mehr auf, obwohl sie im Klappentext explizit genannt werden. Sicher, grundsätzlich lassen sich viele Anregungen 1:1 vom Rechner auf das Handy übertragen. Aber gerade die Generation der Best Ager dürfte damit doch ein bisserl überfordert sein. Und es ist gerade diese Generation, die heutzutage via WhatsApp und Co. den Kontakt mit ihren in aller Welt verstreuten Nachkommen pflegt, Fotos austauscht, Zeitungsartikel und lustige Botschaften verschickt und so ganz schnell das Smartphone vermüllt.

Für die zweite Auflage würde ich mir daher wünschen, dass die Strukturierung von digitalen Daten auf Smartphones ein eigenes Kapitel erhält. Das ist aber auch schon die einzige Kritik, die ich an dem Ratgeber »Digital Cleaning« habe. Wenn du nun ebenfalls Lust hast, deinen Rechner einem Frühjahrsputz zu unterziehen, dann mache am besten ganz schnell bei unserem Gewinnspiel mit! Apropos Gewinnspiel: Noch bis zum 22. April kannst du bei uns Diana Meier-Soriats → »Bullet Journal – Das Praxisbuch« gewinnen. Ich wünsche dir für beide Verlosungen viel Glück und freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Transparenz: Der Ratgeber »Digital Cleaning« von Herbert Hertramph wurde uns als kosten- und bedingungsloses Rezensionsexemplar vom → mitp-Verlag zur Verfügung gestellt.]

Knusprig gebratene Meerbrasse

Knusprig gebratene Meerbrasse

Die Fischtage im Schneckenhaus gehen weiter! Zum Wochenauftakt habe ich eine knusprig gebratene Meerbrasse auf Selleriesalat an Tomatensalsa für dich. Ein herrlich leichtes Gericht, das sich schnell und einfach zubereiten lässt und dabei mit wenigen Kalorien und viel Geschmack überzeugt. Du kannst den Fisch wahlweise dämpfen oder anbraten. Meerbrassen machen sich darüber hinaus auch sehr gut auf dem Grill. Gibt es beim Fischhändler deines Vertrauens keine Meerbrassen, kannst du getrost zu Dorade oder einem anderen Fisch mit festem weißen Fleisch greifen. Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachkochen!

 

Das Rezept für knusprig gebratene Meerbrasse:

Zutaten für den Selleriesalat:
– 150 Gramm fein geraspelte Knollensellerie
– 2 Teelöffel körniger Senf
– 2 Teelöffel frisch gepresster Zitronensaft
– 20 Gramm vegane Salatmayonnaise
– 20 Gramm Joghurt oder Sojajoghurt
– frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
– selbst gemachtes Selleriesalz

Zutaten für die frische Tomatensalsa:
– 150 Gramm geviertelte Kirschtomaten
– 1/2 kleine fein gewürfelte rote Zwiebel
– 1 kleine gehackte Knoblauchzehe
– 1 kleine fein gehackte rote Chilischote
– 1 bis 2 Stängel gehacktes Basilikum
– 2 Esslöffel natives Olivenöl
– 1 Esslöffel Sherry-Essig
– selbst gemachtes Kräuter- oder Tomatensalz
– 40 Gramm Brunnenkresse

Zutaten für den Fisch:
– 4 küchenfertige Meerbrassenfilets (à 170 Gramm)
– 1 Esslöffel natives Olivenöl
– selbst gemachtes Kräutersalz

Zubereitung der knusprig gebratenen Meerbrasse:
Vermische zuerst für den Selleriesalat alle oben aufgeführten Zutaten in einer Schüssel und stelle den Salat im Kühlschrank kalt. Vermenge dann für die Tomatensalsa Kirschtomaten, Zwiebel, Knoblauch, Chili und Basilikum in einer zweiten Schüssel, füge Olivenöl und Sherry-Essig hinzu und schmecke die Salsa mit Kräuter- oder Tomatensalz pikant ab. Brause die Brunnenkresse kalt ab und lasse sie gut abtropfen.

Spüle anschließend die Meerbrassenfilets kalt ab, tupfe sie sorgfältig trocken und schneide mit einem scharfen Messer lange Streifen in die Fischhaut, damit diese sich beim Braten nicht wellt. Reibe die Fischhaut mit Olivenöl ein und salze sie. Erwärme eine beschichtete Pfanne auf mittlerer Hitze und lege die Meerbrassenfilets mit der Hautseite nach unten in die Pfanne. Brate den Fisch drei bis vier Minuten lang, ohne ihn zu bewegen. Wenn es dabei die ganze Zeit schön brutzelt, machst du es richtig! Wende die Fischfilets, sobald die Haut sich knusprig golden färbt und brate sie eine weitere Minute. Nimm danach sofort die Pfanne vom Herd. Verteile zum Schluss den Selleriesalat auf vier Tellern und richte die knusprig gebratene Meerbrasse zusammen mit der Tomatensalsa und der Brunnenkresse hübsch darauf an. Guten Appetit!

Nährwerte pro Person:
279 kcal (1 168 kJ), 34,3 g Eiweiß, 14,1 g Fett, 2,7 g Kohlenhydrate.

 

Knusprig gebratene Meerbrasse auf Selleriesalat an Tomatensalsa
Knusprig gebratene Meerbrasse auf Selleriesalat an Tomatensalsa

 

Bananenschneckerls Resümee:

So sehr ich Meerbrassen in all ihrer kulinarischen Vielfalt liebe, so sehr freue ich mich auch darüber, dass heute die Angelsaison in München begonnen hat. Ab sofort kommen im Schneckenhaus wieder regelmäßig Forelle, Saibling und Co. auf den Teller. Natürlich werde ich für diese edlen Fischlein aus heimischem Gewässer ebenfalls mit dem einen oder anderen Rezept aufwarten – du darfst gespannt sein! Morgen geht es aber erst einmal wieder um ein Buch. Welches das ist, wird noch nicht verraten … Ein kleiner Hinweis gefällig? Nun gut. Das Buch hat etwas mit einem Frühjahrsputz der etwas anderen Art zu tun. Kicher … Und weil ich gerade so gute Laune habe, kannst du das Buch sogar → gewinnen! Schau am besten am späten Dienstagnachmittag wieder bei uns vorbei. Dann erfährst du mehr darüber, welches Buch wir diesmal verlosen.

Wie gefällt dir das Rezept für knusprig gebratene Meerbrasse? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar und wünsche dir einen guten Start in die neue Woche!

XOXO

Sissi

[Quelle (Rezept sanft variiert): Wirths PR via TrendXPRESS und eigene Küchenexperimente // Fotos der knusprig gebratene Meerbrasse: → 1000rezepte]

Curry-Makrele mit Salat

Curry-Makrele mit Salat

Wir bleiben in den kommenden Tagen noch ein bisserl beim Thema Fisch und servieren heute eine köstliche Curry-Makrele mit Salat. Hmmm … Wer Fisch mag und gleichzeitig abnehmen oder schlank bleiben will, wird dieses Gericht lieben. Die Marinade braucht zwar ihre Zeit zum Einziehen, aber es lohnt sich definitiv. Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachkochen!

 

Das Rezept für Curry-Makrele mit Salat:

Zutaten für die Curry-Makrele:
– 8 Makrelenfilets (à 60 Gramm)
– 2 Teelöffel Currypaste
– 2 Esslöffel fein gehackter frischer Koriander
– frisch ausgepresster Saft einer Limette
– 1 Esslöffel Avocadoöl

Zutaten für den Salat:
– 4 große, in dünne Ringe geschnittene Frühlingszwiebeln
– 100 Gramm geschälte, entkernte, geviertelte und in Scheiben geschnittene Salatgurke
– 50 Gramm in Scheiben geschnittene Radieschen
– 80 Gramm frische Bohnensprossen
– 4 Stängel gehackte Korianderblätter
– 15 Gramm grob zerhackte Cashewnüsse
– 1 Teelöffel Weißweinessig
– 2 Teelöffel Sesamöl
– 1 Prise Rohrohrzucker oder Xylit (Birkenzucker)
– selbst gemachtes Kräutersalz
– frisch gemahlener bunter Pfeffer
– zum Garnieren: vier Zitronenschnitze

Zubereitung der Curry-Makrele mit Salat:
Vermische zuerst Currypaste, Koriander, Limettensaft und Avocadoöl. Schneide dann die Haut der Makrelenfilets ein und reibe die Fischfilets gründlich mit der Marinade ein. Lasse diese am besten über Nacht einziehen, mindestens aber für drei Stunden.

Vermische am nächsten Tag Frühlingszwiebeln, Salatgurke, Radieschen, Bohnensprossen, Korianderblätter und Cashewnüsse in einer Schüssel. Bereite danach aus Weißweinessig, Sesamöl, Zucker, Kräutersalz und Pfeffer ein Dressing zu. Grille anschließend die marinierten Makrelenfilets für vier bis fünf Minuten im vorgeheizten Grill. Wenn dein Ofen keine Grillfunktion hat, kannst du die Filets auch für 15 bis 20 Minuten bei 200 Grad Celsius im Backofen backen (Umluft).

Beträufele zum Schluss den Salat mit Dressing und richte ihn zusammen mit den Curry-Makrelen und Zitronenschnitzen auf vier vorgewärmten Tellern an.

Nährwerte pro Person:
305 kcal (1 277 kJ), 24,4 g Eiweiß, 20,4 g Fett, 4,2 g Kohlenhydrate.

 

Die grätenarme Makrele wird im Handel in vielen Variationen angeboten
Die grätenarme Makrele wird im Handel in vielen Variationen angeboten

 

Bananenschneckerls Resümee:

Wie auch bei unseren anderen Fischgerichten versteht sich von selbst, dass der verwendete Fisch stets aus nachhaltiger Fischerei stammt. Wir bevorzugen Makrelen von der europäischen Atlantikküste einschließlich der Nordsee und westlichen Ostsee – im besten Fall von einem unserer zahlreichen Anglerfreunde gefangen. Das klappt natürlich nicht immer und so hilft dann nur der Besuch beim Fischhändler unseres Vertrauens. Leider ist selbst dort nicht immer unsere Wunschmakrele vorrätig. In solchen Fällen schmeißen wir einfach spontan den Speiseplan um. Soviel Flexibilität muss schon sein, oder? Ab morgen beginnt in München ohnehin wieder die Forellensaison. Der beste Ehemann von allen ist bereits ganz aufgeregt. Kicher …

Wie gefällt dir das Rezept für Curry-Makrele mit Salat? Und wie genießt du Makrele am liebsten? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Quelle (Rezept sanft variiert): Wirths PR via TrendXPRESS und eigene Küchenexperimente]

Lachskotelett mit Kressesoße

Lachskotelett mit Kressesoße

Mit Fisch verbindet man nicht nur wertvolles Eiweiß, sondern auch die Omega-3-Fettsäuren. Diese sind ein wichtiger Beitrag zu einer gesunden Ernährung, da sie unter anderem Herz-Kreislauf-Erkrankungen entgegenwirken. Ernährungswissenschaftler empfehlen daher auch zwei bis drei Portionen Fisch pro Woche. Sie raten ebenfalls dazu, Fischgerichte kräftig mit frischen, aromatischen Kräutern zu würzen. Kräuter sind nämlich äußerst reich an Vitaminen, Mineralstoffen, sekundären Pflanzenstoffen sowie ätherischen Ölen und somit eine perfekte Ergänzung zu Fisch. Warum überraschst du deine Lieben in dieser Woche nicht mal mit einem leckeren Lachskotelett mit Kressesoße? Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachkochen!

 

Das Rezept für Lachskotelett mit Kressesoße:

Zutaten für vier Lachsliebhaber:
– 200 Gramm Wildreis oder Reis mit Wildreis
– 100 Gramm Zuckerschoten
– 4 küchenfertige Lachskoteletts à 180 Gramm
– 3 Esslöffel Rapsöl
– 150 Gramm Schmand oder eine vegane Alternative nach deinem Gusto
– 3 Esslöffel trockener Weißwein (Riesling ist ideal!)
– 1 Beet Kresse (Bioqualität oder → selbst gezogen)
– frisch gemahlener bunter oder schwarzer Pfeffer
– frisch gepresster Zitronensaft

Zubereitung des Lachskoteletts mit Kressesoße:
Bereite zuerst den Reis nach Packungsaufschrift zu und gare die Zuckerschoten in ein wenig Salzwasser. Spüle in der Zwischenzeit die Lachskoteletts ab, tupfe sie sorgsam trocken und brate sie in erhitztem Rapsöl von beiden Seiten drei bis vier Minuten an. Gib parallel dazu den Schmand in einen kleinen Topf und rühre ihn cremig. Füge dann den Weißwein und die Kresse dazu, lasse alles kurz durchziehen und schmecke die Kressesoße mit ein wenig Pfeffer und Zitronensaft ab. Richte zum Schluss die Lachskoteletts mit Reis und Zuckerschoten auf vier Tellern an und serviere sie mit der Kressesoße.

Nährwerte pro Person:
717 kcal (3 001 kJ), 42,6 g Eiweiß, 40,6 g Fett, 42,4 g Kohlenhydrate.

 

Lachskotelett mit Kressesoße ist ein tolles Sonntagsessen
Lachskotelett mit Kressesoße ist ein tolles Sonntagsessen

 

Woher bekommst du Omega-3-Fettsäuren?

Die wichtigsten Omega-3-Fettsäuren sind die Eicosapentaensäure (EPA), Docosahexaensäure (DHA) und die pflanzliche α-Linolensäure (ALA), die der Körper zumindest in geringen Mengen zu EPA und DHA verarbeiten kann. EPA und DHA sind vorwiegend in Meeresfischen (z. B. Hering, Heilbutt, Makrele, Rotbarsch) sowie in Aal und Lachs enthalten. Die besten α-Linolensäurequellen sind Leinöl, Weizenkeimöl, Rapsöl und Walnussöl.

 

Bananenschneckerls Resümee:

Viele gesundheitsbewusste Genießer fürchten den fettreichen Lachs und übersehen dabei völlig seinen hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren. Diese senken die Blutfettwerte und kurbeln überdies unsere Durchblutung und Fettverbrennung an. Eine sehr figurfixierte Freundin von mir isst niemals Lachs, da sie »nicht dick werden will«. Tjaaa … Dabei ist Lachs ein echter Fettkiller und unterstützt das Abnehmen bzw. Schlankbleiben nicht zuletzt durch seinen hohen Eiweißgehalt. Insbesondere abends sorgen die Proteine für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl und verhindern so die gefürchteten Heißhungerattacken und heimliche nächtliche Ausflüge zum Kühlschrank. Die perfekte Beilage zu Lachs? Gemüse, Gemüse, Gemüse! Sieh dich am besten einmal in Ruhe bei uns um – wir haben noch viele weitere köstliche → Lachsrezepte für dich.

Wie gefällt dir das Rezept für Lachskotelett mit Kressesoße? Und wie magst du deinen Lachs am liebsten? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Quelle (Rezept sanft variiert): Wirths PR via TrendXPRESS und eigene Küchenexperimente]

Gefüllte Kartoffeln mit Kräuterquark

Gefüllte Kartoffeln mit Kräuterquark

Von Frühjahr bis Spätsommer ist Erntezeit für frischen Schnittlauch. Die grünen Stängelchen müssen geschnitten werden, bevor der zarte Lauch seine schönen, violetten Blüten treibt. Schnittlauch gehört botanisch zu den Zwiebelgewächsen und besitzt wie seine nahen Verwandten Zwiebel, Porree und Knoblauch keimtötende Eigenschaften. Verantwortlich dafür sind die enthaltenen Scharfstoffe aus schwefelhaltigen Verbindungen. Im Geschmack ähnelt Schnittlauch milden Zwiebeln. Schnittlauch ist nicht nur würzig und dekorativ, er punktet auch mit jeder Menge Vitalstoffen: Er enthält reichlich Magnesium, blutbildendes Eisen sowie die antioxidativ wirkenden Vitamine A, E und C. Einer der Klassiker mit Schnittlauch ist das Rezept für gefüllte Kartoffeln mit Kräuterquark. Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachköcheln!

 

Das Rezept für gefüllte Kartoffeln mit Kräuterquark:

Zutaten für vier Personen:
– 8 große Kartoffeln (à 200 Gramm)
– 500 Gramm Magerquark oder Sojaquark
– 150 Gramm Joghurt oder Sojajoghurt
– 2 Esslöffel Rapsöl
– frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
– selbst gemachtes Kräutersalz
– 2 bis 5 Esslöffel fein gewiegte Kräuter (z. B. Schnittlauch, Petersilie, Dill …)
– 1/2 Teelöffel Kümmel oder Schwarzkümmel
– 1 Stück fein gewürfelte rote Paprikaschote
– 1 Stück fein gewürfelte gelbe Paprikaschote
– zum Garnieren: frische Schnittlauchröllchen

Zubereitung der gefüllten Kartoffeln mit Kräuterquark:
Bereite zuerst die Kartoffeln als Pellkartoffeln zu. Rühre in der Zwischenzeit den Quark mit dem Joghurt und dem Rapsöl cremig und schmecke die Mischung pikant mit Pfeffer und Salz ab. Gib nun nach Belieben Kräuter, Kümmel oder Schwarzkümmel und die Paprikawürfel hinzu. Schneide anschließend den oberen Teil der Pellkartoffeln ab, höhle die Kartoffel behutsam mit einem Löffel aus und fülle sie mit dem Kräuterquark. Streue zum Schluss nach Belieben frische Schnittlauchröllchen über die Kartoffeln. Dazu schmecken ein bunter Salat der Saison und/oder selbst gemachte → Mais-Grissini.

Nährwerte pro Person (vegetarische Variante):
441 kcal (1 846 kJ), 26,3 g Eiweiß, 6,7 g Fett, 64,9 g Kohlenhydrate.

 

Gefüllte Kartoffeln mit Kräuterquark sind ein ebenso leckeres wie gesundes und schnelles Mittagessen
Gefüllte Kartoffeln mit Kräuterquark sind ein ebenso leckeres wie gesundes und schnelles Mittagessen

 

Bananenschneckerls Resümee:

Wir lieben Schnittlauch (Allium schoenoprasum) und haben im Garten immer gleich mehrere der grasgrünen Pflanzengruppen. Denn wir ernten das leckere Lauchgemüse nicht nur, sondern erfreuen uns auch an seinen wunderschönen fliederfarbenen und violetten Blüten. Außerdem ist Schnittlauch ein toller Helfer bei der Schädlingsabwehr. So sind zum Beispiel Rosengewächse wesentlich weniger anfällig für den Befall mit Rostpilzen, wenn du sie mit Schnittlauch unterpflanzst. Und Möhren werden nicht so schnell von der Möhrenfliege befallen, wenn Schnittlauch in ihrer Nähe wächst. Du siehst, es gibt viele gute Gründe, dich näher mit Schnittlauch zu beschäftigen – nicht nur kulinarische.

Wie gefällt dir das Rezept für gefüllte Kartoffeln mit Kräuterquark? Und was ist dein Lieblingsrezept mit frischem Schnittlauch? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Quelle (Rezept sanft variiert): Wirths PR via TrendXPRESS und eigene Küchenexperimente]

Green Bio Smoothie

Green Bio Smoothie

Damit dein Entsafter nicht still steht, habe ich heute das Rezept für einen grünen Smoothie im Gepäck: den Green Bio Smoothie. Grüne Smoothies zeichnen sich dadurch aus, dass sie nur wenig Obst, dafür aber reichlich grünes Gemüse enthalten. Damit sind sie zuckerärmer und gesünder als reine Frucht-Smoothies. Lecker sind natürlich beide! Vielleicht schreckt dich zunächst die grüne Farbe ab. Mir ging es zumindest anfangs so. Da bin ich ganz ehrlich. Doch dann habe ich all meinen Mut zusammengenommen und meinen ersten grünen Smoothie getrunken. Und siehe da, grüne Smoothies schmecken besser als sie aussehen!

Probiere es am besten einfach mal selbst aus. Der Green Bio Smoothie ist im Handumdrehen gemixt und ideal für alle, die sonst bei Brokkoli oder Grünkohl heftig die Nase rümpfen. (Wieso nur denke ich da gerade an den besten Ehemann von allen? Kicher …) Durch Ananas und Birnen erhält der Smoothie eine sanfte Süße und milde Fruchtigkeit, die ihn angenehm auf der Zunge zergehen lassen. Für Kinder und Green-Smoothie-Anfänger kannst du je nach Geschmack noch ein Löffelchen Honig von glücklich summenden Bienen oder einen gestrichenen Teelöffel Birkenzucker hinzufügen. Aber bitte nur, wenn es unbedingt sein muss. Na, habe ich deine Neugierde geweckt? Prima, dann wünsche ich dir viel Spaß beim Nachwerkeln!

 

Das Rezept für den Green Bio Smoothie:

Zutaten für eine Portion:
– 180 Gramm Birnen
– 130 Gramm Brokkoli
– 100 Gramm Grünkohl
– 80 Gramm Ananas
– auf Wunsch zum Bestreuen: → Chiasamen oder Leinsamen

Zubereitung des Green Bio Smoothies:
Schäle und entkerne zuerst die Birnen, schneide sie in kleine Stücke und gib sie in deinen Entsafter. Warum du die Birnen vor dem Genuss unbedingt schälen solltest, habe ich dir schon gestern bei der Zubereitung des Smoothies → »Still young today« erklärt. Schneide dann den Brokkoli und den Grünkohl in etwa drei bis vier Zentimeter große Stücke. Schäle danach die Ananas und schneide sie ebenfalls in Stücke. Gib alles zu den Birnen in den Entsafter. Knöpfchen drücken – fertig! Wenn du magst, kannst du deinen Green Bio Smoothie nun noch mit einem Löffelchen Chiasamen oder Leinsamen bestreuen.

Tipp:
Grünkohl ist sehr faserig. Versuche daher bitte nie, ganze Blätter in deinen Entsafter zu geben – sie könnten den Pressvorgang verhindern oder im schlimmsten Fall sogar das Gerät zum Überhitzen bringen.

 

Bananenschneckerls Resümee:

Der Green Bio Smoothie ist unglaublich lecker! Sogar der Schokoschnegel trinkt ihn, obwohl er ursprünglich grüne Smoothies sehr skeptisch betrachtet hat. Doch Probieren geht über Studieren, gell? Außerdem deckst du mit dem Smoothie bereits stolze 230 Gramm deiner täglichen Gemüseportion ab. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt nämlich, jeden Tag 400 Gramm Gemüse zu futtern. Das fällt vielen Menschen schwer. Für alle Gemüsemuffel ist der Green Bio Smoothie eine perfekte Alternative zu Fertigsalaten aus der Kühltheke des Supermarktes. Und da er im Handumdrehen zubereitet ist, kannst du ihn auch prima morgens mit ins Büro oder in die Uni nehmen. Außerdem enthält der Smoothie bereits 260 Gramm der täglich empfohlenen Obstmenge von 300 Gramm. Besser, geht es kaum, oder?

Wie gefällt dir das Rezept? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Quelle (Rezept sanft variiert): → HUROM via TrendXPRESS und eigene Küchenexperimente]

Smoothie Time – Still young today

Smoothie Time - Still young today

Wer mich kennt, weiß: Ich ernähre mich grundsätzlich gesund. Auch unsere Rezepte im Blogzine sprechen eine deutliche Sprache. Dennoch bin ich zu meinem großen Bedauern eine »Pummelhummel«. Manch einer kann sich diese Diskrepanz nicht erklären – ich schon. Denn gesunde, möglichst naturbelassene Lebensmittel können ebenso dick machen wie ungesunde, industriell aufbereitete Lebensmittel. Auf die Menge kommt es an! Wer – so wie ich – dazu neigt, im hektischen Alltag die eine oder andere Mahlzeit zu vergessen, um dann erst abends »Energie aufzutanken«, sich womöglich überdies zu wenig bewegt und dann noch auf Events oder Geburtstagsparties gern ein Glaserl Champagner genießt, muss sich nicht wundern, wenn er eines Tages vom eigenen Spiegelbild erschreckt wird.

Schluss damit! Eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung ist einfacher, als du denkst. Ein ebenso schönes wie leckeres Beispiel ist der Smoothie »Still young today«. Er schmeckt perfekt zum Frühstück (oder in meinem Fall: Spätstück) und versorgt dich mit Vitaminen, Mineralstoffen, Ballaststoffen sowie sekundären Pflanzeninhaltsstoffen. So startest du frisch gestärkt und gesättigt in den Tag.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachwerkeln!

 

Das Rezept für den Smoothie »Still young today«:

Zutaten für eine Portion:
– 220 Gramm Orange
– 50 Gramm Birne
– 50 Gramm Blaubeeren
– 50 Gramm Brombeeren
– auf Wunsch zum Bestreuen: → Chiasamen oder Leinsamen

Zubereitung des Smoothies »Still young today«:
Schäle zuerst die Orange und teile sie in vier Stücke. Die Birne solltest du ebenfalls schälen und entkernen, da in den Schalen von Birnen in hoher Konzentration Arbutin enthalten ist, das von Darmbakterien in die Substanz Hydrochinon umgewandelt werden kann. Hydrochinon steht unter dem Verdacht, Krebs zu erregen. Sicher ist sicher, sage ich immer! Schneide die Birne dann ebenfalls in Stücke und gib sie gemeinsam mit den Orangenstücken und den Beeren in deinen Entsafter. Fertig! Wenn du magst, kannst du deinen Smoothie nun noch mit einem Löffelchen Chiasamen oder Leinsamen bestreuen.

Tipp:
Falls du gefrorene Beerenfrüchte verwendest, solltest du diese vor der Verwendung etwas antauen lassen.

 

Bananenschneckerls Resümee:

Der Genuss von Obst wie auch der von Gemüse verringert nachweislich das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs. Außerdem sorgt Obst bei relativ niedrigem Energiehalt (Stichwort: Energiedichte) für eine gute Sättigung. Daher sollten täglich zwei Portionen Obst auf deinem Speiseplan stehen. Das sind ungefähr 300 Gramm bzw. zwei Handvoll. Säfte und Smoothies können ab und zu eine Portion ersetzen.

Warum nur ab und zu? Ganz einfach: Viele Obstsorten enthalten unglaublich viel Fruchtzucker und damit Kohlehydrate. Gerade in fertig gemischten Säften oder Smoothies verstecken sich jedoch oft viel mehr süße Früchtchen, als du denkst. So wirbt beispielsweise ein großer Hersteller damit, dass in 250 Millilitern seines Smoothies Mango-Passionsfrucht »drei gepresste Äpfel, ein Drittel Mango, eine halbe Banane, eine frisch gepresste Orange und anderthalb Passionsfrüchte« stecken sollen. Eine wahre Zuckerbombe! Es gilt also aufzupassen, in welchen Mengen, welche Sorten und in welcher Form du Obst genießt.

Der Smoothie »Still young today« enthält ungefähr 261,4 Kalorien (1 095,4 Kilojoule) und bewegt sich damit am unteren Ende der Zuckerskala. Darüber hinaus enthalten die Beerenfrüchte wertvolle Antioxidantien, die den Alterungsprozess verlangsamen. Ich trinke ihn gern als Spätstück. Nur den Smoothie, wohlgemerkt! Mehr brauche ich derzeit nicht, um gesund in den Tag zu kommen.

Wie gefällt dir das Rezept? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Quelle (Rezept sanft variiert): → HUROM via TrendXPRESS und eigene Küchenerfahrungen]

WÜSTHOF: Naturprodukte in zeitlosem Design

WÜSTHOF: Naturprodukte in zeitlosem Design - Schneid- und Servierbretter aus massivem Buchenholz

In der Küche geht nichts über Naturprodukte! Das gilt nicht nur für Lebensmittel, sondern auch für all die Küchenhelferlein, die uns die Arbeit erleichtern. So macht es zum Beispiel einfach Spaß, mit Schneid- und Servierbrettern aus massivem Buchenholz zu arbeiten. Gerade beim Schneiden mit scharfen Messern zeigen sich die Vorteile von Naturprodukten. Die massiven Bretter schonen die Messer, die Klingen werden nicht so leicht stumpf und sie sind dabei besonders hygienisch. Das Solinger Traditionsunternehmen WÜSTHOF bietet aktuell drei Schneid- und Servierbretter in Weißbuche an, die sowohl in der Küche als auch auf dem Tisch durch ihre klare Formensprache und natürliche Schlichtheit begeistern.

Schneid- und Servierbretter gehören zu den unerlässlichen Gegenständen in der Küche. Gefertigt aus hochwertiger Weißbuche eignen sich die massiven und hygienischen Holzbretter von WÜSTHOF ideal als Schneidunterlage. Die drei verschiedenen Formate können auch zum Anrichten und Servieren von Speisen oder Snacks verwendet werden. Ob Käse, Baguette oder Antipasti – auf dem hellen Holz kommen die Köstlichkeiten voll zur Geltung. Das zeitlose Design passt hervorragend zum modernen wie klassischem Wohnambiente. Die sauber geschliffenen und leicht abgerundeten Griffe, die mit dem Brett verleimt und zusätzlich mit zwei Stiften verbunden sind, lassen sich bequem greifen und halten.

 

Der Vorteil von Schneid- und Servierbrettern aus Holz:

Holzbretter sind von Natur aus natürlich, hygienisch und langlebig. Zur Reinigung reicht es aus, nach dem Gebrauch das Holzbrett feucht abzuwischen oder unter fließendem Wasser abzuspülen. Bei stärkerer Verschmutzung solltest du warmes Wasser, ein mildes Spülmittel und eine handelsübliche Spülbürste verwenden. Zum Trocknen stellst du die Bretter am besten aufrecht, damit die Luft frei zirkulieren kann. Und wenn du die Schneid- und Servierbretter im trockenen Zustand leicht mit einem Speiseöl einreibst, behalten sie über viele Jahre ihre natürliche Schönheit.

 

WÜSTHOF Schneid-Servierbrett 7291-1

WÜSTHOF Schneid-Servierbrett 7291-1

 

WÜSTHOF Schneid-Servierbrett 7291-2

WÜSTHOF Schneid-Servierbrett 7291-2

 

WÜSTHOF Schneid-Servierbrett 7291-3

WÜSTHOF Schneid-Servierbrett 7291-3

 

Produkte und Preise:

Art.-Nr. 7291-1:
Schneid – und Servierbrett, 21 x 21 Zentimeter, 39 Euro.

Art.-Nr. 7291-2:
Schneid – und Servierbrett, 38 x 21 Zentimeter, 49 Euro.

Art.-Nr. 7291-3:
Schneid – und Servierbrett, 65 x 12,5 Zentimeter, 59 Euro.

 

Über WÜSTHOF:

Die traditionsreiche Messermarke WÜSTHOF ist weltweit anerkannt für die exzellente Qualität ihrer Produkte. Das 1814 gegründete Unternehmen fertigt die Messer mit dem bekannten Dreizack-Logo nach wie vor in der Klingenstadt Solingen. In den Produktionsstätten, die international zu den modernsten ihrer Art zählen, sind mehr als 400 Mitarbeiter beschäftigt. WÜSTHOF ist in über 80 Ländern vertreten und verfügt über eigene Vertriebsgesellschaften in den USA und Kanada. Leidenschaft, Sorgfalt und Perfektion bilden die Grundwerte für die Herstellung der Produkte und prägen zugleich das Leitbild des Unternehmens. WÜSTHOF ist offizieller Schneidwarenpartner vom → Verband der Köche Deutschlands e. V. (VKD) und Ausrüster vieler Kochnationalmannschaften, darunter unter anderem der deutschen und japanischen Mannschaft.

 

Bananenschneckerls Resümee:

In der Schneckenhausküche werkeln wir oft und gern mit den Produkten von WÜSTHOF. Auch in die ebenso schicken wie zeitlosen Schneid- und Servierbretter haben wir uns vom Fleck weg verliebt. Kaufen kannst du die unentbehrlichen Küchenhelfer im gehobenen Haushaltswarenfachhandel – in München beispielsweise bei → Kustermann am Viktualienmarkt. Wie gefallen dir die Schneid- und Servierbretter von WÜSTHOF? Und worauf schneidest du am liebsten? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Quelle: → WÜSTHOF via TrendXPRESS und eigene Recherche]

Bullet Journal – Das Praxisbuch

Bullet Journal - Das Praxisbuch

Geht es dir manchmal auch so? Du bist komplett »verplant«, schaffst aber trotzdem nicht einmal die Hälfte von dem, was du dir vorgenommen hast? Und wünschst dir überdies mehr Zeit und Freiraum für Kreatives? Dann könnte ein Bullet Journal für dich die Lösung sein! Ich selbst bin bislang davor zurückgeschreckt, weil ich nie so recht wusste, wie ich anfangen soll. Ist es nicht völlig umständlich und kompliziert, selbst einen Kalender mit Jahres-, Monats- und Wochenübersichten zu erstellen und diesen dann auch noch mit hübschem Handlettering und anderen Schmuckelementen zu verzieren? Weit gefehlt! Das behauptet jedenfalls Diana Meier-Soriat in ihrem im mitp-Verlag erschienenen Ratgeber »Bullet Journal – Das Praxisbuch« und führt uns auf wunderbar charmante Weise in die Kunst der Bullet-Methode ein.

Um es vorwegzunehmen: Ich bin so begeistert von Dianas Werk, dass der beste Ehemann von allen gleich losgerast ist und mir zwei schicke Notizbücher besorgt hat – ein großes für daheim und ein kleines für die Handtasche. Muss ich noch mehr sagen? Vermutlich schon, denn du möchtest jetzt sicher wissen, was mich an »Bullet Journal – Das Praxisbuch« so begeistert hat. Zunächst einmal finde ich den Aufbau sehr gelungen. Schritt für Schritt stellt Diana in einer klaren, leicht verständlichen Sprache die wichtigsten Strukturelemente eines Bullet Journals vor und bietet inspirierende Vorlagen für jeden Geschmack und Lebensstil. Dabei weist sie wiederholt darauf hin, dass nichts davon ein »Muss« ist. Jeder kann – und soll – sich die Elemente herauspicken, die für ihn nützlich sind. Vorbildlich!

Ebenfalls sehr erhellend empfinde ich die Kapitel über Materialkunde, Schmuck- und Dekoelemente sowie die vielen, vielen praktischen Anwendungsvorschläge und Vorlagen. So kannst du dein Bullet Journal zum Beispiel ebenso als ganz »normalen« Kalender mit To-do-Listen wie als Tagebuch, Event-Planer, Habit Tracker und und und … verwenden. Dickes Plus: Das Buch ist durchweg bebildert (größtenteils sogar in Farbe!) und lädt dadurch auch nach dem ersten Lesen immer wieder zum Blättern, Stöbern und Ausprobieren ein. Und da man Freude über ein neues Buch bekanntlich teilen soll, kannst du am Ende dieses Artikels dein eigenes Exemplar von Dianas Ratgeber »Bullet Journal – Das Praxisbuch« gewinnen! Aber zuerst werfen wir gemeinsam einen Blick auf das Cover und den Klappentext. Du sollst schließlich wissen, worauf du dich freuen darfst.

 

»Bullet Journal - Das Praxisbuch« (Cover)

»Bullet Journal – Das Praxisbuch«

 

Klappentext:

»Du möchtest besser organisiert sein und alle Notizen an einem Ort zusammenführen? Alles genau so aufschreiben und planen, wie es zu dir am besten passt?

Diana zeigt dir in diesem Buch, wie du mit deinem Bullet Journal für dich das optimale Organisationssystem findest, egal ob beruflich oder privat. Du erfährst Schritt für Schritt, wie du startest und welche Elemente du brauchst, um gut zu planen: von deinem individuellen Kalender über die Eventplanung für Feiern wie Hochzeiten und Geburtstage bis hin zur Planung deiner Social- Media-Aktivitäten, Einkäufe und Ausgaben.

Aber damit nicht genug: Ein Bullet Journal kann noch so viel mehr. Es bietet dir unendlich viele Möglichkeiten, alles aufzuschreiben, was für dich wichtig ist. In diesem Buch findest du zahlreiche Ideen z. B. für verschiedene Habit Tracker und das Aufschreiben persönlicher Dinge wie Stimmung, Schlaf u. v. m. Oder du nutzt dein Bullet Journal zusätzlich als Tagebuch und Erinnerung an schöne Erlebnisse.

Und wenn du gerne kreativ sein möchtest, findest du außerdem viel Inspiration und jede Menge Beispiele zur Gestaltung deines persönlichen Bullet Journals mit Icons, Schriften, Farben und Dekoelementen wie Washi Tape, Stempel und Co.

Mit deinem Bullet Journal bist du beruflich und privat immer perfekt organisiert!«

 

Buchinformationen:

Broschiert: 192 Seiten
Verlag: mitp-Verlag
Erscheinungsdatum: 5. Februar 2018
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3958457061
ISBN-13: 978-3958457065
Preis: 22,00 Euro (PDF und EPUB: 19,99 Euro)

 

Die Autorin:

Diana Meier-Soriat gründete im Jahr 2015 → Sketchnotes by Diana und gibt regelmäßig Visualisierungsworkshops. Sie bietet außerdem Graphic Recordings an oder zeichnet Auftrags-Sketchnotes. Zudem betreibt sie ein Blog, in dem sie ihre Leidenschaft für Bullet Journals sowie Stifte, Papier und Co. mit anderen teilt. Diana ist in Salzburg geboren und lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in Bremen.

 

Gewinne dein eigenes Exemplar von »Bullet Journal – Das Praxisbuch«!

Unsere Verlosung in Kooperation mit dem mitp-Verlag läuft bis zum 22. April 2018 um 18:00 Uhr. Danach wird ausgelost und dein Gewinn verschickt. Um in den Lostopf zu hüpfen, musst du lediglich einen lieben Kommentar hinterlassen und uns drei Dinge verraten: 1. Bist du bereits ein #bujo-Fan oder ist das Thema neu für dich? 2. Wofür würdest du dein nächstes Bullet Journal nutzen? 3. Welche Buchthemen interessieren dich im Ratgeberbereich noch? Du siehst: Die Teilnahme ist wie immer ganz einfach! Bitte vergiss nicht, eine gültige E-Mail-Adresse anzugeben, damit wir dich im Gewinnfall sofort benachrichtigen können. Viel Glück!

 

Bananenschneckerls Resümee:

Dianas »Bullet Journal – Das Praxisbuch« ist für mich ein wahrer Glücksgriff! Während ich meinen alten Kalender lediglich pflichtbewusst und ohne viel Vergnügen geführt habe, macht es mir nun riesigen Spaß, täglich mehrmals mein frisch ins Leben gerufenes Bullet Journal in die Hand zu nehmen. Mithilfe von Dianas Ideen konnte ich es perfekt an meine individuellen Bedürfnisse anpassen. Zwar habe ich mich noch nicht so recht an Sketchnotes und Farben herangetraut, doch beides steht für die kommenden Sonntage schon fest in meinen Wochenplänen. Damit ist garantiert, dass mein Leben ab sofort noch ein bisserl bunter und kreativer wird. Kurz: Mein Bullet Journal hilft mir dabei, den Alltag zu organisieren und dabei stets den perfekten Überblick über meine Aufgaben, Ziele und Träume zu haben.

In meinen Augen ist Dianas Praxisbuch endlich einmal wieder ein Buch, das diesen Namen auch verdient. Denn es bietet nicht nur Anfängern wie mir eine tolle Orientierung, sondern dürfte auch »alte Hasen« zu neuen Experimenten verführen. Und mehr kann man von einem Buch wie diesem nicht verlangen, oder? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar und wünsche dir einen kreativen Start in die neue Woche!

XOXO

Sissi

[Transparenz: Der Ratgeber »Bullet Journal – Das Praxisbuch« von Diana Meier-Soriat wurde uns als kosten- und bedingungsloses Rezensionsexemplar vom → mitp-Verlag zur Verfügung gestellt.]

Bienenigel statt Bienentränke

Bienenigel statt Bienentränke

Der Frühling ist da – juchhu! Also heißt es für alle Gartenfreunde: Ab nach draußen! Und damit nicht nur du, sondern auch Bienen und andere fleißige Nektarsammler gut in die neue Saison starten können, haben wir allerlei Nützliches und Schönes für deinen Garten und Balkon vorbereitet. Den Anfang macht dabei eine Bienentränke der etwas anderen Art – mein frisch bepflanzter Bienenigel. Anleitungen für selbst gebaute Bienentränken gibt es im Internet zuhauf. Die einen sind eher dekorativ und wenig zweckdienlich (machen sich aber toll auf Instagram …), die anderen sind zwar bienenfreundlich, aber wenig schön anzusehen. Ich wollte etwas im Garten aufstellen, was sowohl Bienen und Schmetterlinge als auch mich glücklich macht. Und so habe ich vor ein paar Tagen spontan den Bienenigel erfunden.

Ausgangspunkt war die Beobachtung, dass Honigbienen, Wildbienen, Hummeln und Schmetterlinge im letzten Sommer sehr gern die moosigen Stellen in meinem kleinen Garten aufgesucht haben, um ihre Rüssel tief im sattgrünen, feuchten Laub zu versenken. Das fand ich sehr spannend! Rücksprachen mit befreundeten Münchner Stadtimkern ergaben, dass dieses Verhalten keine Seltenheit ist: Die Insekten lieben es, im Moos zu trinken. Doch die Bienen trinken das Wasser auf dem Moos nicht nur, sie benötigen es auch dringend zur Wärme- und Luftfeuchtigkeitsregulierung ihres Bienenstocks sowie zur Pflege und Ernährung ihrer Larven. Erfahrene Imker glauben, dass ein mittelstarkes Bienenvolk bis zu 200 Gramm Wasser am Tag benötigt. Das ist ganz schön viel für so kleine Hautflügler! Umso besser, wenn die Wasserquelle dann nicht allzu weit entfernt vom Stock liegt, denn auch Bienen verbrauchen bei jedem Flug viel Energie.

Es lohnt sich daher, durchdachte Wasserquellen im eigenen Garten oder auf dem Balkon anzubieten und dabei zugleich in den Genuss zu kommen, die emsigen Tierchen bei ihrem Tun zu beobachten. Ich wünsche dir beim Nachwerkeln meines Bienenigels viel Spaß!

 

Je urtümlicher dein Bienenigel aussieht, desto besser kommt er bei den Bienen an

Je urtümlicher dein Bienenigel aussieht, desto besser kommt er bei den Bienen an

 

Mein Bienenigel zum Nachwerkeln:

Material für einen Bienenigel:
– 1 Kresseigel aus Naturton (z. B. von RÖMERTOPF©)
– Moos aus dem eigenen Garten (alternativ: Bio-Moos aus dem Gartencenter)
– zum Besprühen: Regenwasser

Anleitung für deinen eigenen Bienenigel:
Wässere deinen Kresseigel zuerst über Nacht in einer sauberen Schüssel oder Schale. Grabe dann mit einem scharfen Spaten oder einer Schaufel die benötigte Moosmenge flach aus. Alternativ kannst du auch den Pfannenwender aus deiner Küche verwenden. Wichtig dabei ist, dass du deine »Mooskolonie« so wenig wie möglich beschädigst, damit sich diese schnell wieder von diesem Eingriff erholen kann. Moose sind nämlich nicht nur hübsch anzusehen, sondern helfen auch, die Luft zu reinigen. Du solltest Moos daher immer mit liebevollem Respekt behandeln. Setze das Moos nun passgenau in deinen Kresseigel ein und drücke es behutsam an. Es macht nichts, wenn sich die »Igelstacheln« aus einzelnen Moosballen zusammensetzen. Im Gegenteil: Das betont den natürlichen Look! Besprühe zum Schluss deinen Bienenigel mit Wasser und stelle ihn an einen sonnigen bis halbschattigen Ort in deinen Garten oder auf deinem Balkon.

Pflege:
Moos ist nahezu unverwüstlich. Es wächst an Bäumen, auf Steinen und selbst an Betonwänden. Du findest es nicht nur in Europa, sondern auch in den Tropen und sogar in der unwirtlichen Antarktis, wo sonst fast nichts wächst. Und so wundert es dich vermutlich nicht, wenn ich dir jetzt verrate, dass moosartige Pflanzen die ersten Gewächse waren, die vor rund 450 Millionen Jahren das Land eroberten. Dennoch benötigt auch Moos ein bisserl Pflege – tägliches morgendliches Sprühen genügt allerdings. Düngen ist nicht erforderlich.

Hinweis:
Einige Moose stehen unter Artenschutz und dürfen in der freien Natur nicht gesammelt werden. Bitte halte dich daran und verwende nur Moos aus dem eigenen Garten oder Bio-Moos aus dem Gartencenter.

 

Kleine »Löcher« im Moosbett füllen sich nach und nach von allein

Kleine »Löcher« im Moosbett füllen sich nach und nach von allein

 

Der Kresseigel von RÖMERTOPF©:

In unseren Gärten ist der Igel ein gern gesehener, nützlicher Gast. Wenn das possierliche, rundliche Tierchen mit seinen schwarzen Knopfaugen und zahlreichen Stacheln meistens nachts unterwegs ist, frisst es nur allzu gern Insekten. Der Igel verhindert damit, dass die krabbelnden Plagegeister schlimme Schäden an Zier- und Nutzpflanzen anrichten. Ebenso nützlich, wenn auch auf andere Art, ist der Kresseigel von RÖMERTOPF©: Er besteht aus Ton und ist ebenso praktisch wie dekorativ. Statt unzähliger spitzer Stacheln wie bei seinem lebenden Vorbild, krönt dessen Rücken ein »Pelz« aus frischer Kresse. Oder wie in meinem Fall: aus Moos.

Kresse zählt zu den ältesten Gewürz- und Salatpflanzen und wurde bereits 365 vor Christus von dem griechischen Historiker Xenephon als besonders nährstoffreich und schmackhaft gepriesen. Das Aroma der Kresse ist pikant und frisch. Sie ist reich an Mineralien wie Eisen, Jod und Phosphor und enthält vergleichsweise große Mengen an Vitamin A und C. Zum Verfeinern von Salaten, Suppen oder auch von herzhaften Butterbroten erfreut sich die Kresse großer Beliebtheit.

Im Kresseigel lässt sich das Gewürzkraut zu jeder Jahreszeit besonders einfach und ganz ohne Erde zu Hause züchten. Dazu lässt man das Keramikgefäß gut durchfeuchten und verteilt danach Kressesamen gleichmäßig über den Rücken des Igels. Nun fünf Tage regelmäßig Wasser hinzugeben und schon kann die erste selbst gezogene Kresse geerntet werden. Der Kresseigel von RÖMERTOPF© wird zusammen mit einer Tüte Kressesamen geliefert und kostet um die 14,95 Euro (UVP).

 

Bananenschneckerls Resümee:

In meinem Fall hat der Kresseigel als Kräuterlieferant nicht funktioniert. Das liegt aber nicht am Produkt, sondern an meiner Wohnsituation: Ich habe nur eine einzige Fensterbank (alle anderen Fenster sind bodentief) und die guckt nach Süden. Die zarten Keimlinge sind bei jedem Ansatz in der Sonne vertrocknet. Bei meinen Freundinnen hingegen, denen ich den Kresseigel zu Weihnachten geschenkt habe, sprießen die Kressekeimlinge nach Herzenslust. So sehr ich mich für meine Mädels gefreut habe, so frustriert war ich auch. Bis ich dann vor einigen Tagen auf die Idee mit dem Bienenigel gekommen bin.

Der Bienenigel wird nicht nur von Bienen und Hummeln, sondern auch von den ersten Schmetterlingen sehr gut angenommen. Da er direkt neben meiner Sonnenliege steht, kann ich die kleinen summenden und schwirrenden Flieger nun hautnah beobachten. Ein tolles Erlebnis! Und für mich ein schönes Beispiel, wie aus Frust Lust entstehen kann – die Lust auf das Leben in all seiner bunten, krabbelnden, sirrenden und summenden Vielfalt. Oft muss man (Mensch) einfach nur mal um die Ecke denken und kommt dann auf schöne, kostengünstige Ideen, über Natur- und Artenschutz nicht nur klug daherzureden, sondern auch aktiv etwas für unsere Tierwelt zu tun.

Wie gefällt dir mein Bienenigel als Bienentränke der besonderen Art? Was tust du, um unsere Blütenbestäuber zu unterstützen? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Transparenz: Der Kresseigel wurde uns kosten- und bedingungslos von → RÖMERTOPF© zur Verfügung gestellt. Außerdem danke ich den Münchner Stadtimkern für ihre tolle Beratung!]

ARCHIV

April 2018
M D M D F S S
« Mrz    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!