Couscous-Salat mit Gemüse, Granatapfelkernen und Walnüssen

Couscous-Salat mit Gemüse

Wenn ich keine Lust habe, lange in der Küche zu stehen, mache ich einen Couscous-Salat. Die gesunde Köstlichkeit mit nordafrikanischen Wurzeln schmeckt uns nämlich immer – ob als Vorspeise, Hauptgericht oder Beilage. Denn Couscous-Salate sind herrlich abwechslungsreich, eine schöne Alternative zu Reis und Kartoffeln und überdies schnell zubereitet. Besonders gut harmoniert Couscous mit knackigem Gemüse. Eines unserer jüngsten Lieblingsrezepte ist das für Couscous-Salat mit Gemüse, Granatapfelkernen und Walnüssen. Einfach nur lecker!

Traditionell wird Couscous in einer Couscousière zubereitet, einem kleinen Topf mit perforiertem Boden, der dicht schließend auf einem größeren Topf sitzt. Im unteren Topf werden das Gemüse und die weiteren Zutaten gekocht, im Aufsatz wird durch den aufsteigenden Dampf der zuvor leicht angefeuchtete Grieß gegart. So bleibt der Couscous schön weich und körnig, ohne zu verklumpen. Wie du Couscous auch ohne Couscousière dämpfen kannst, verrate ich dir weiter unten im Text. Du kannst aber auch problemlos zu vorgegartem Couscous greifen, den du nur noch mit heißem Wasser oder Gemüsebrühe übergießen und anschließend einige Minuten quellen lassen musst. Im Bio-Laden deines Vertrauens findest du übrigens nicht nur Couscous aus Hartweizen, sondern auch aus Gerste oder Hirse – also Couscous für jeden Geschmack und Ernährungsplan.

Doch genug geplaudert – hier kommt das Rezept für Couscous-Salat mit Gemüse, Granatapfelkernen und Walnüssen. Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachwerkeln!

 

Das Rezept für Couscous-Salat mit Gemüse:

Zutaten für vier Couscous-Freunde:
– 200 Gramm Couscous
– 100 Gramm gewürfelte Karotten
– 100 Gramm gewürfelte Zucchini
– 50 Gramm in Scheiben geschnittener Sellerie
– 100 Gramm geschälter und gewürfelter roter Apfel
– 100 Gramm Granatapfelkerne
– 1 in Streifen geschnittener Salatkopf
– 60 Gramm gehackte Walnusskerne
– natives Olivenöl
– selbst gemachtes Kräutersalz
– selbst gemachtes → Ras el Hanout
– Balsamessig aus Modena (→ Aceto Balsamico di Modena g. g. A.)

 

Zubereitung des Couscous-Salates mit Gemüse:

1. Bereite zuerst den Couscous nach Packungsanweisung zu. Lockere ihn mit einer Gabel auf und verfeinere ihn mit ein wenig Olivenöl. Besonders gschmackig wird der Couscous, wenn du ihn mit selbst gemachter Gemüsebrühe anstelle von Wasser zubereitest.

2. Vermenge anschließend das Gemüse mit dem Apfel und den Granatapfelkernen in einer Schüssel.

3. Verrühre dann vier Esslöffel Olivenöl, zwei Esslöffel Balsamessig und einen halben Teelöffel Kräutersalz zu einem Dressing und schmecke es mit Ras el Hanout ab.

4. Garniere die Gemüse-Frucht-Mischung mit dem Dressing und lasse das Ganze rund fünf Minuten ziehen.

5. Gib zum Schluss den Couscous, die Salatstreifen und die Walnüsse dazu, mische alles gut durch und lasse den Couscous-Salat vor dem Servieren weitere fünf bis zehn Minuten durchziehen.

 

Bananenschneckerls Resümee:

Ob mittags oder abends, ob zum Grillen, beim Picknick oder auf dem Partybüffet: Wir lieben den leckeren Couscous-Salat mit Gemüse, Granatapfelkernen und Walnüssen! Wenn du ein ebensolcher Couscous-Fan bist wie wir, dann schmecken dir sicher auch der → Couscous-Paprika-Salat mit Feigen-Vinaigrette und der → Couscous-Salat mit Wildkräutern – beides ein wahrer Gaumenschmaus! Ebenfalls Dauergäste auf unseren Tellern sind der israelische → Kichererbsensalat mit Couscous und Granatapfel à la Mirko Reeh und → Lachs mit Couscous, Erbsen und Raita-Dip.

Du möchtest deinen Couscous gern nach orientalischer Art dämpfen? Dann vermenge 200 Gramm Couscous mit fünf Esslöffeln leicht gesalzenem Wasser in einer Schüssel und lasse ihn fünf Minuten ziehen. Fülle ihn dann in einen Siebeinsatz und setze ihn über einen Topf mit kochendem Wasser. Dämpfe den Couscous zugedeckt fünf Minuten und rühre ihn dabei immer wieder um. Nimm den Siebeinsatz heraus, mische erneut fünf Esslöffel Wasser unter und dämpfe den Couscous unter gelegentlichem Umrühren weitere fünf Minuten. Gib den Couscous danach in eine Schüssel, schmecke ihn mit Salz ab und verfeinere ihn mit zehn Gramm Butter oder ALSAN-S und einem Schuss Olivenöl.

Wie oft kommt bei dir ein Couscous-Salat auf den Tisch? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Quelle Rezept – sanft variiert – und Foto: → Consorzio Tutela Aceto Balsamico di Modena]

 

Leave A Comment

WER SCHREIBT HIER?

→ Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen Green Living, gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden - allen voran natürlich Mann Markus aka → Alpenlümmel. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!