Baby-Mozzarella-Bällchen mit Balsamessig

Baby-Mozzarella-Bällchen

Der Frühling ist da. Und ich sage »Tschüss!« zu Eintopf und Co. Deftige Gerichte sind in der Frühlingsküche von unserem Speiseplan gestrichen. An warmen Tagen ist im Schneckenhaus kaum eine Spezialität so beliebt wie Mozzarella mit Tomaten und Basilikum. Schnell auf dem Tisch und ebenso schnell gefuttert, sodass wir uns wieder unseren Lieblingsbeschäftigungen in der Sonne hingeben können: Angeln (Markus) und Lesen (ich). Um ein wenig Abwechslung in die Küche zu bringen, gab es bei uns in dieser Woche Baby-Mozzarella-Bällchen mit Balsamessig, zweierlei Sesamsamen, Sprossen und Basilikum. Für den besten Ehemann von allen mit deutschem Büffel-Mozzarella, für mich mit einer veganen Mozzarella-Alternative.

Warum deutscher Büffel-Mozzarella? Nun, der Alpenlümmel liebt den intensiven Geschmack von Büffel-Mozzarella, kann sich aber nicht mit dem Gedanken anfreunden, dass Blut an seinem geliebten Käse klebt. Seitdem er dank der international tätigen → Tierschutzorganisation Vier Pfoten weiß, welch grausame Tierquälerei auf vielen italienischen Büffelfarmen betrieben wird, hat er nach einer regionalen Bio-Alternative gesucht und zum Glück auch gefunden. Und warum für mich vegan? Mei, ich versuche, nach Möglichkeit auch auf Mozzarella aus Kuhmilch zu verzichten und lebe inzwischen fast vollständig vegan. Zukünftig möchte ich meinen veganen Mozzarella selbst herstellen – die ersten Küchenexperimente laufen schon.

 

Das Rezept für Baby-Mozzarella-Bällchen:

Zutaten für vier Hungrige mit Frühlingsgefühlen:
– 12 kleine Büffel-Mozzarella-Bällchen oder – veganer – Mozzarella nach deinem Geschmack
– Balsamessig aus Modena (→ Aceto Balsamico di Modena g. g. A.)
– 4 Teelöffel weiße und schwarze Sesamsamen
– 1 Handvoll frische Sprossen
– frischer Basilikum

 

Zubereitung der Baby-Mozzarella-Bällchen:

1. Nimm zuerst die Mozzarella-Bällchen aus dem Wasser und lasse sie gut abtropfen lassen. Bohre in die Mitte der Bällchen ein Loch und befülle sie mit dem Balsamessig.

2. Rolle anschließend die obere Hälfte der Baby-Mozzarella-Bällchen in Sesam und serviere sie mit frischen Sprossen und Basilikum. Guten Appetit!

Tipp:
Dazu schmecken ein Salat aus Kirsch- oder Datteltomaten, → Focaccia und ein trockener Weißwein.

 

Bananenschneckerls Resümee:

Die Baby-Mozzarella-Bällchen mit Balsamessig sind sowohl in der originalen als auch in der veganen Variante ein kulinarischer Hochgenuss. Der Clou liegt in der Verwendung von gutem Balsamessig. Am besten nimmst du → Aceto Balsamico di Modena – glaube mir, den Unterschied zu herkömmlichen Balsamessig aus dem Supermarkt schmeckst du sofort! Anstelle der Sprossen kannst du übrigens auch sehr gut → Microgreens über deine Mozzarella-Bällchen streuen. Und auf Parties oder dem nächsten Frühlingspicknick machen sich die Bällchen sehr hübsch auf kleinen Holzspießen aus Bambus, quasi als »Mozzarella Pops«.

Wie gefällt dir das Rezept? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Quelle: → Consorzio Tutela Aceto Balsamico di Modena und eigene Küchenexperimente]

 

Leave A Comment

WER SCHREIBT HIER?

→ Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen Green Living, gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden - allen voran natürlich Mann Markus aka → Alpenlümmel. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!