Ziemlich unzertrennlich - Stück zum Glück - Spendenaktion »Stück zum Glück« setzt sich für ein grenzenloses Miteinander von Kindern mit und ohne Behinderung ein

Anzeige: Stück zum Glück

Der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen ist ein Lächeln. Lächeln verbindet, ist ein Stück zum Glück. Denn es stärkt Freundschaften und hält Beziehungen stabil und lebendig. Lächeln ist nicht nur die schönste, nein, es ist auch die einfachste Sprache der Welt: Lächeln ist universell. Kinder beherrschen die schönste Sprache der Welt besonders gut. Sie lächeln und lachen den ganzen Tag über aus tiefstem Herzen und das am liebsten im gemeinsamen Spiel.

Dabei fragen Kinder nicht nach Herkunft, Hautfarbe oder Religion. Es ist ihnen auch egal, ob ihre Freunde eine Behinderung haben, vielleicht im Rollstuhl sitzen, solange sie nur gemeinsam spielen, lachen und toben können. Freundschaft kennt eben keine Grenzen. Oder doch? Bislang sind bundesweit nur rund acht Prozent aller Spielplätze inklusiv. Auf den übrigen Spielplätzen in Deutschland treffen Kinder auf Barrieren. Wege sind häufig zu schmal, Treppen unüberwindbare Hindernisse, Rollstühle bleiben im Sand stecken. Schaukeln, Rutschen und Klettergerüste erscheinen Kindern mit Behinderung oft ebenso fern wie der Mond.

Mit dem Spendenprojekt »Stück zum Glück« soll sich das ändern: Über einen Zeitraum von drei Jahren sammeln Aktion Mensch, Procter & Gamble (P&G) und REWE gemeinsam eine Million Euro, um damit deutschlandweit neue inklusive Spielplätze zu bauen und bereits bestehende für alle Kinder barrierefrei umzugestalten. Pünktlich zum »Tag des Glücks« am 20. März 2019 stellten die drei Partner nun den Kurzfilm »Ziemlich unzertrennlich« vor. Im Film berichten inklusive Freundschaftspaare über die Herausforderungen, die sie auf den meisten Spielplätzen überwinden müssen, und überlegen, wie der perfekte Traumspielplatz zum gemeinsamen Spielen aussehen könnte. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesteckt. Aber sieh selbst!

 

Ziemlich unzertrennlich – Stück zum Glück:

 

Warum inklusive Spielplätze für uns alle wichtig sind:

Hand auf’s Herz: Hast du jetzt auch Pipi in den Augen? Ich habe mir den Kurzfilm inzwischen bestimmt sieben, acht Mal angesehen und mir dabei das eine oder andere Tränchen aus den Augen gewischt. Warum? Nun, es macht mich glücklich zu sehen, wie einfach es ist, Mädchen und Jungen mit und ohne Behinderung das gemeinsame Spielen zu ermöglichen und ihnen so ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Wir müssen ihnen nur zuhören und ihre Träume dann wahr werden lassen. Und so funktioniert’s: Mit jedem Kauf eines P&G-Produktes wie zum Beispiel Braun®, Gillette® oder Pampers® bei REWE wandert automatisch ein Cent in das Projekt. Bislang wurden mithilfe der Kampagne »Stück zum Glück« bereits sieben Spielplätze barrierefrei um- oder neugebaut. Geplant sind insgesamt 40 Spielplätze in drei Jahren.

Und warum ist das wichtig? Spielen ist eine entscheidende Schlüsselkompetenz für eine gelungene Entwicklung und die gesellschaftliche Teilhabe. Kinder lernen im Spiel, sich in den unterschiedlichsten Situationen angemessen und vorurteilsfrei zu verhalten und den vielfältigen Anforderungen des modernen globalen Alltags gerecht zu werden. Inklusive Spielplätze bieten darüber hinaus geistige und körperliche Herausforderungen für alle Kinder, fördern dabei die Koordination und regen zum Miteinander an. Und davon profitieren wir alle. Denn nur in einer Gesellschaft, in der Inklusion von Kindesbeinen an gelernt und gelebt wird, können Barrieren im Kopf erst gar nicht entstehen. Und das ist eine Gesellschaft, in der ich leben will.

 

Welches Kind möchte nicht in der Hexenschule spielen?

Welches Kind möchte nicht in der Hexenschule spielen?

 

Bananenschneckerls Resümee:

Das Spendenprojekt → »Stück zum Glück« ist mir ein Herzensanliegen. Denn Kinder sind unsere Zukunft. Was also könnte wichtiger sein, als sie glücklich zu machen, sie in ihrer Entwicklung zu fördern und inklusive Spielplätze zu bauen, auf denen Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam Spaß haben können? Eben! Ganz einfach wird eine Unterstützung des Projekts für mich persönlich über diesen Artikel hinaus allerdings nicht: Da ich bekanntermaßen ausschließlich Naturkosmetik verwende und auch sonst so »grün« wie möglich lebe, kaufe ich meine Pflegeprodukte normalerweise nicht im REWE. Die Rasierklingen für den Alpenlümmel jedoch holen wir seit Kampagnenbeginn nicht mehr im Drogeriemarkt, sondern im REWE-Markt.

Das ist unser bescheidener Beitrag. Ich bin sicher, dass auch dir etwas einfällt, womit du die Aktion »Stück zum Glück« unterstützen kannst. Mit ein bisserl Querdenken und dem berühmten Blick über den Tellerrand findet sich nämlich für jeden Lifestyle ein Weg, sich für Inklusion zu engagieren. Wir jedenfalls haben uns entschlossen, der Stadt München liebevoll auf die Zehen zu treten und nachzufragen, wie es denn mit der Gestaltung von inklusiven Spielplätzen in der bayerischen Landeshauptstadt aussieht.

Und was tust du, um möglichst vielen Kindern in Deutschland inklusiven Spielraum zu schenken? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Transparenz: Dieser Artikel entstand in Kooperation mit dem Spendenprojekt → »Stück zum Glück« und ist so aufrichtig und authentisch wie immer.]

 

Comments
4 Responses to “Anzeige: Stück zum Glück”
  1. Perdita Otto sagt:

    Toller Bericht!!! Den verbreite ich doch gerne. ❤

    Liebste Grüße

    Perdita

  2. Martina sagt:

    Liebe Sissi,

    was für eine großartige Aktion! Danke auch für deinen wunderbaren Artikel darüber!!!

    Ich werde die Aktion mit allen Kontakten teilen – mit der Bitte um Weiterverbreitung und der Anregung, gezielt im REWE einzukaufen. Wenn alle mithelfen, ist das Geld ganz schnell zusammen.

    Ganz liebe Grüße

    Martina

Leave A Comment

WER SCHREIBT HIER?

→ Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen Green Living, gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden - allen voran natürlich Mann Markus aka → Alpenlümmel. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!