Cranberry-Nuss-Brot

Cranberry-Nuss-Brot

Wie heißt es so schön? Wer alle Tage Kuchen isst, sehnt sich nach Brot. Das gilt auch für Lebkuchen und anderes Adventsgebäck. So köstlich diese Leckereien sind – irgendwann reicht es sogar dem besten Ehemann von allen und er durchstöbert die Küche nach frischem Brot. Überhaupt ist er nicht nur ein Süßfisch, sondern auch ein ausgesprochener Brotmensch. Theoretisch könnte ich mir das Kochen sparen und ihm tagein, tagaus Brot vorsetzen. Vorausgesetzt, dass es selbst gebacken ist und ein bisserl Abwechslung bietet. So wie das Cranberry-Nuss-Brot, eine echte kleine Superfood-Bombe, die dank des Verzichts auf Hefe auch deinen Frühstückstisch im Handumdrehen bereichert. Viel Spaß beim Nachbacken!

 

Das Rezept für Cranberry-Nuss-Brot:

Zutaten für ein Brot:
– 1 1/2 Teelöffel Reinweinsteinbackpulver
– 1/2 Teelöffel Natron
– 1 Teelöffel selbst gemachtes Vanillesalz
– 120 Gramm Dinkelvollkornmehl
– 125 Gramm Dinkelmehl Type 630
– 1 geschälte, halbierte und entkernte Orange
– 1 Stück unbehandelte Orangenschale
– 60 Milliliter natives Olivenöl
– 200 Gramm Rohrohrzucker oder Birkenzucker (Xylit)
– 1 großes Ei vom glücklich gackernden Huhn oder Volleiersatz
– 100 Gramm frische Cranberrys
– 60 Gramm gehackte Walnüsse

 

Zubereitung des Cranberry-Nuss-Brotes:

Heize zuerst den Backofen vor – Ober-/Unterhitze: etwa 200 Grad Celsius, Heißluft: etwa 180 Grad Celsius, Gas: Stufe 3 bis 4 – und fette eine 21 mal elf Zentimeter große Backform ein. Vermische dann das Backpulver, das Natron und das Vanillesalz mit dem Mehl in einer Rührschüssel und stelle diese beiseite.

Gib anschließend die Orange, die Orangenschale, das Olivenöl, den Rohrohrzucker und das Ei oder den Volleiersatz in der aufgeführten Reihenfolge in deinen Mixer und verschließe den Deckel. Stelle den Regler auf Stufe 1 und erhöhe die Geschwindigkeit langsam auf Stufe 10. Betätige dann die Hochgeschwindigkeitsfunktion (High-Speed) und mixe 35 Sekunden lang.

Schütte die Mischung auf die trockenen Zutaten und vermenge alles gründlich mit der Hand zu einem glatten Teig. Arbeite zum Schluss Cranberrys und die Walnüsse unter. Lege den Teig in die gefettete Form und backe das Cranberry-Nuss-Brot rund 60 Minuten im vorgeheizten Ofen goldbraun ab.

Tipp:
Dieses Rezept wurde für den Vitamix Total Nutrition Center 5200 entwickelt. Wenn du ein anderes Vitamix-Gerät oder einen anderen Mixer verwendest, musst du gegebenenfalls die Geschwindigkeit, Verarbeitungszeit, Mengenangaben oder die Reihenfolge der Zutaten im Behälter anpassen.

Nährwertangaben pro Scheibe:
Kalorien: 164, Gesamtfettgehalt: 6 g, Eiweiß: 3 g.

 

Augen- und Gaumenschmaus: Cranberry-Nuss-Brot

Augen- und Gaumenschmaus: Cranberry-Nuss-Brot

 

Bananenschneckerls Resümee:

Das Cranberry-Nuss-Brot schmeckt uns pur am besten. Es ist so fluffig, nussig und fruchtig, dass es keinen Aufstrich braucht. Wobei ich es mir auch sehr gut in Begleitung einer selbst gemachten Nussbutter vorstellen kann. Apfelbutter dürfte ebenfalls sehr gut dazu schmecken. Vielleicht probiere ich beides bei Gelegenheit mal aus und stelle die Rezepte online. Das hatte ich ohnehin schon seit längerer Zeit vor, komme aber im Moment leider nur selten zum Fotografieren. Soll heißen: Was bei uns gerührt, gekocht und gebacken wird, landet im Nu auf dem Tisch – und in unseren Mägen. Kicher …

Wie gefällt dir das Rezept für Cranberry-Nuss-Brot? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Rezept – sanft variiert – und Fotos: → Vitamix via TrendXPRESS]

 

Leave A Comment

WER SCHREIBT HIER?

→ Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen Green Living, gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden - allen voran natürlich Mann Markus aka → Alpenlümmel. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!