Tipp: Día de los Muertos in Hamburg - Tollwasblumenmachen.de feiert Allerseelen mit jeder Menge frischer Blumen, Flower Crowns und Cavalera-Make-up nach mexikanischem Vorbild

Tipp: Día de los Muertos in Hamburg

Ist die Zeit der düsteren Trauertage nun endlich auch bei uns vorbei? Entgegen der schwermütigen deutschen Gedenktraditionen zu Allerheiligen am 1. November und Allerseelen am 2. November werden die Verstorbenen in Mexiko jedes Jahr am Día de los Muertos mit einem ausgelassenen, kunterbunten Fest gefeiert. Inspiriert von dieser Tradition, holt Tollwasblumenmachen.de den Día de los Muertos nach Deutschland. Blumengeschmückte Altäre, farbenfrohe Papiergirlanden, geschminkte Gesichter, Blumenkränze und farbenfrohe Kostüme sind mögliche Elemente einer modernen, positiven Interpretation von Gedenkkultur.

 

Ein Fest des Lebens von gestern und von heute:

Zum Launch des deutschen Día de los Muertos veranstaltet Tollwasblumenmachen.de am 2. November in Hamburg ein Straßenfest. Um eine eventuell neue Tradition langfristig zu etablieren und feinfühlig zu integrieren, braucht es neben der Bereitschaft der Menschen kulturelle Besonderheiten, die an die Hand gegeben werden und mit denen jeder dieses Fest der Erinnerung und des Lebens im eigenen Kreis auf individuelle Weise feiern kann. Tollwasblumenmachen.de nutzt dafür unter anderem Social-Media-Kanäle, um einen Austausch anzuregen und durch inspirierende Video-Tutorials die Grundlage für ein »Día de los Muertos«-Lauffeuer durch Deutschland zu legen. Also nicht verpassen!

 

Unter dem Hashtag #blumendelosmuertos findest du ab sofort tolle Inspirationen im Web, um den Día de los Muertos mit deinen Freunden und der Familie zu feiern

Unter dem Hashtag #blumendelosmuertos findest du ab sofort tolle Inspirationen im Web, um den Día de los Muertos mit deinen Freunden und der Familie zu feiern

 

Gewünschter Wandel?

Eine GfK-Studie im Auftrag des Blumenbüros Holland stärkt dieses Vorhaben: 65 Prozent der Deutschen wünschen sich inzwischen eine lebensbejahendere Gedenkkultur. Mit 75 Prozent zeigt sich dieser Wandel der Erinnerungskultur insbesondere bei der jüngeren Generation der 20- bis 29-Jährigen. Außerdem sind Blumen für die Mehrheit der Deutschen nach wie vor ein wichtiger Aspekt der Gedenkkultur. 65 Prozent der Befragten sehen sie als wichtiges Symbol der Hoffnung und sogar fast 85 Prozent als bedeutenden Trostspender, der es ermöglicht, einer verstorbenen Person auf persönliche Art zu gedenken.

 

Bananenschneckerls Resümee:

Was für eine großartige Idee, den Día de los Muertos nach Deutschland zu holen! Ich habe noch nie viel davon gehalten, die offiziellen Trauertage mit einem Blumenstrauß in der Hand auf dem Friedhof zu verbringen. Ist es nicht viel schöner, das Leben zu feiern? Das eigene Leben und das gelebte Leben der Verstorbenen? Wir leben und arbeiten heute global. Reisen im Sommer nach Mexiko, kochen rund ums Jahr mexikanisch und genießen mexikanisches Bier. Da können wir ebenso gut auch den mexikanischen Tag der Toten feiern. Am besten natürlich stilecht – mit Dekoration, Blumenschmuck und Kostümierung.

Anleitungen für ein → Calavera-Make-up, → Flower Crowns und → Flower Hats sowie deinen persönlichen → Gedenkaltar kannst du ab sofort unter dem Hashtag #blumendelosmuertos im Web entdecken. Ich habe mir die Tutorials schon angesehen und bin begeistert! Und bei uns findest du darüber hinaus auch noch einige Ideen für deinen individuellen → La-Catrina-Look. Vielleicht ist der Tag der Toten ja auch ein tolles Motto für deine Halloweenparty? Abgesehen vom ernsten Hintergrund des Gedenktages sollte dich das nicht davon abhalten, diesen Teil der mexikanischen Kultur zu feiern.

Wie gefällt dir der Gedanke, den Día de los Muertos nach Deutschland zu holen? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar und wünsche dir einen schönen Dienstag!

XOXO

Sissi

[Quelle: → Tollwasblumenmachen.de und eigene Recherche]

 

Leave A Comment

ARCHIV

Oktober 2018
M D M D F S S
« Sep   Nov »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!