Tortilla-Sandwich

Tortilla-Sandwich

Spanische Tortilla küsst deutsches Bauernbrot? Warum nicht! Wenn das Ergebnis so lecker schmeckt wie das Tortilla-Sandwich aus der Versuchsküche der Molkerei Weihenstephan, dann lohnt sich diese Form der Ländervereinigung unbedingt. Und wie schon gestern beim → Avocado French Toast habe ich für die Veganer unter meinen Freunden im Rezept wieder vegane Varianten für Eier, Schlagrahm und Co. angegeben. Viel Spaß beim Nachwerkeln!

 

Das Rezept für Tortilla-Sandwich:

Zutaten für vier Hungrige:
– 250 Gramm Waldpilze oder andere gemischte Pilze
– 1 Knoblauchzehe
– 4 Zweige Thymian
– 150 Gramm rote Grillpaprika – am besten frisch gegrillt
– 100 Gramm Mangold, Wurzelspinat oder Pak Choi
– 6 bis 8 Eier von glücklich gackernden Hühnern oder Volleiersatz
– 4 Esslöffel Schlagrahm (z. B von Weihenstephan) oder eine vegane Alternative
– selbst gemachtes Kräutersalz
– frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
– 100 Gramm Butter (z. B von Weihenstephan) oder ALSAN-Bio
– 400 Gramm → Bauernbrot in Scheiben
– 1 Esslöffel Weißweinessig
– 1 Esslöffel Rapsöl

Zubereitung des Tortilla-Sandwiches:
1. Heize zuerst deinen Backofen auf 200 Grad Celsius vor (Umluft: 180 Grad Celsius). Putze dann die Pilze. Schäle die Knoblauchzehe, streife die Blättchen von den Thymianzweigen und hacke beides zusammen sehr fein. Schneide anschließend die Paprika und die Mangoldblätter in Streifen und die Mangoldstiele in Scheiben.

2. Verquirle anschließend die Eier oder den Volleiersatz mit dem Schlagrahm oder der von dir gewählten veganen Alternative und würze die Mischung mit Kräutersalz und frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer. Lasse danach die Hälfte der Butter oder Pflanzenmargarine in einer mittelgroßen, beschichteten Pfanne aufschäumen und brate darin die Pilze und Mangoldstiele bei mittlerer Hitze zwei Minuten an. Gib Thymian und Knoblauch dazu und lasse alles kurz weiterbraten. Gieße nun der Eiermix über die Pilze und lasse die Mischung für zwei weitere Minuten auf dem Herd stehen, bevor du sie für rund zehn Minuten in den vorgeheizten Backofen stellst. Die Tortilla ist fertig, wenn sie fest und schön goldbraun ist.

3. Bestreiche in der Zwischenzeit die Brote mit der restlichen Butter oder Pflanzenmargarine und mariniere die Paprika sowie die Mangoldblätterstreifen mit Salz, Pfeffer, Essig und Öl. Nimm die Tortilla aus dem Ofen und lasse sie aus der Pfanne behutsam auf ein Schneidebrett gleiten. Schneie sie in Rechtecke und lege diese auf die Brote. Verteile zum Schluss die Grillpaprika und den Mangold auf den Broten.

Tipp:
Am besten schmeckt das Tortilla-Sandwich frisch aus dem Ofen – es lässt sich aber auch sehr gut vorbereiten und ist dann eine echte Zierde für jede Party oder Brotzeitbox.

 

Bananenschneckerls Resümee:

Einfach nur lecker, oder? Und natürlich kannst du anstelle der Waldpilze auch dein Lieblingsgemüse oder gekochte Kartoffelstücke in deine Tortilla rühren. Ganz, wie es dir gefällt! Wie du weißt, bin ich ja ohnehin der Meinung, dass Rezepte nicht buchstabengetreu befolgt werden müssen. Es macht doch viel mehr Spaß, seine eigene Kreativität in die Gerichte mit einfließen zu lassen. Also kannst du auch hier munter drauflos experimentieren und verwenden, was Küche und Speisekammer hergeben. Dabei ist es völlig schnuppe, ob du Vegetarier oder Veganer bist oder einen anderen Lifestyle pflegst. Erlaubt ist, was schmeckt!

Wie gefällt dir das Rezept für Tortilla-Sandwich? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Quelle Rezept – sanft variiert – und Artikelbild: → Molkerei Weihenstephan]

 

Leave A Comment

ARCHIV

September 2018
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!