Orientalische Gazpacho - Ein Hauch Orient auf dem Teller

Orientalische Gazpacho

Was war 2018 für ein großartiger Sommer! Zumindest für mich: Sonnige Tage am Münchner Lußsee oder im Englischen Garten wechselten sich ab mit lauen Sommernächten mit Freunden und gutem Essen in der Heide. Der Geschmack des Sommers zaubert auch an kälteren Tagen Sommergefühle auf den Teller – zum Beispiel mit leckeren Gerichten, die nicht schwer im Magen liegen und mit exotischen Gewürzen an ferne Länder erinnern. In Zusammenarbeit mit dem Tomatenhersteller Mutti hat Profikoch → Mirko Reeh für dich die klassische Gazpacho neu interpretiert. Das Ergebnis fällt orientalisch aus und beweist, wie harmonisch Curry, Mango und feinstes Tomatenfruchtfleisch zusammen schmecken. Viel Spaß beim Nachköcheln!

 

Mirkos Rezept für orientalische Gazpacho:

Zutaten für vier Hungrige:
– 1 Zweig Minze
– 100 Gramm Gurke
– 100 Gramm Mango
– 400 Gramm feinstes Tomatenfruchtfleisch (z. B. von → Mutti)
– 1 Teelöffel Currypulver (z. B. von → 1001 Gewürze)
– zum Abschmecken: Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung der orientalischen Gazpacho:
Zupfe zuerst die Blättchen vom Minzezweig. Schäle dann die Gurke und die Mango und gib beides zusammen mit der Minze, dem Tomatenfruchtfleisch und dem Currypulver in deinen Mixer. Püriere alles so lange, bis eine feine Suppe entsteht und schmecke diese mit Salz und Pfeffer ab. Wichtig: Stelle deine orientalische Gazpacho vor dem Servieren für mindestens drei Stunden kalt.

Tipp:
Welches Currypulver du verwendest, ist natürlich Geschmackssache. Je nach gewünschter Süße oder Schärfe kannst du mit unterschiedlichen Currys spannende Effekte erzielen.

 

Gazpacho – gesund und lecker:

»Mein Ziel war es, ein außergewöhnliches und gleichzeitig einfaches Rezept zu entwickeln«, sagt Mirko. »Das spanische Gericht Gazpacho bringt alles mit, was ein leichtes Gericht braucht: Es liegt nicht schwer im Magen, erfrischt und ist kalorienarm. Der Geschmack überzeugt natürlich auch, vor allem mit meinem exotischen Twist, der mit dem besonders intensiv-fruchtigen Aroma des Mutti Tomatenfruchtfleisches kombiniert wird. Tatsächlich werden für die Herstellung von einem Kilogramm Tomatenfruchtfleisch fünf Kilogramm erntefrische Tomaten verwendet – und das schmeckt man«, so Mirko weiter.

In warmen Ländern wie Spanien werden aufgrund der Hitze bis zu sechs kleine Mahlzeiten am Tag gegessen. So wird der Körper während hoher Temperaturen entlastet. In Andalusien wird Gazpacho bereits seit Jahrhunderten von Bauern als Erfrischung genossen. Sogar Ärzte empfehlen die kalte Suppe, denn die Vitamine und Elektrolyte werden vom Körper vor allem bei hohen Temperaturen dankbar aufgenommen und sorgen für eine kleine Abkühlung.

 

Bananenschneckerls Resümee:

Meine Liebe zu Gazpacho wurde während meines Studienjahres in Madrid geweckt. Seitdem habe ich die kalte Gemüsesuppe in unendlichen Variationen nachgekocht. Lecker sind sie alle! Doch Mirkos Rezept für orientalische Gazpacho gefällt mir besonders gut, da das Ergebnis trotz aller Einfachheit der Zutaten besonders raffiniert schmeckt. Es lohnt sich übrigens, mit dem Currypulver zu experimentieren. Wenn du nicht – so wie ich – dein Curry selbst anmischst, dann sieh doch einmal bei der Hamburger Gewürzmanufaktur → 1001 Gewürze vorbei – dort findest du ganz sicher das perfekte Currypulver für dich.

Wie gefällt dir das Rezept für orientalische Gazpacho? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Quelle Rezept und Foto: Mirco Reeh für → Mutti via → TrendXPRESS]

 

Comments
One Response to “Orientalische Gazpacho”
Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] ich gestern noch in → Erinnerungen an den Sommer, so freue ich mich heute darauf, bald endlich wieder selbst gemachtes Sauerkraut genießen zu […]



Leave A Comment

ARCHIV

September 2018
M D M D F S S
« Aug    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!