Tabuthema Fußpilz

Tabuthema Fußpilz

Wenn im Sommer die Temperaturen steigen, zieht es viele Menschen ins nahe gelegene Freibad. Das kühle Nass ist ein Tummelplatz für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Neben den Badenden finden sich dort allerdings auch einige ungebetene Gäste. Fußpilzerreger siedeln sich nämlich gar zu gern in feuchtwarmen Gebieten an und lauern in Umkleidekabinen und am Beckenrand. Wer keine Badeschuhe trägt, ist leichte Beute. Denn ist die Hautbarriere nur durch kleinste Verletzungen gestört, können die Pilze leicht in die Haut gelangen. Bei Menschen mit einem schwachen Immunsystem – etwa ältere Menschen oder Diabetiker – ist eine Infektion mit Fußpilz sogar noch wahrscheinlicher.

 

Auf diese Symptome solltest du achten:

Wenn dich der Fußpilz erwischt hat, kannst du die folgenden Symptome beobachten: Die Füße, und ganz besonders die Zehenzwischenräume, jucken und die trockene Haut schuppt sich. Im späteren Verlauf der Infektion können Blasen und Risse auftreten, auch eine bakterielle Superinfektion ist möglich. Wer an Fußpilz leidet, hat oft auch mit Nagelpilz zu kämpfen. Die Pilzinfektion greift schnell auf die Fußnägel über, sollte diese nicht schnell genug behandelt werden. Als Folge kann Nagelpilz sogar zum Verlust des Fußnagels führen.

 

Im Akutfall schnell handeln:

Eine sanfte Methode, um dem Fußpilz Beine zu machen, kann ein spezielles Gel – etwa von Emcur aus dem Drogeriemarkt – sein. Damit lassen sich die Symptome von Fußpilz einfach zu Hause behandeln.

 

Vorbeugende Maßnahmen treffen:

Der Fußpilz lauert nicht nur im Schwimmbad, sondern auch in den Waschräumen auf Campingplätzen und an anderen, ähnlich feuchtwarmen Orten. Was also tun, um sich im Sommer vor einem Fuß- oder Nagelpilzbefall zu schützen? Eine Möglichkeit ist es, sich bereits im Vorfeld einer guten Fußhygiene zu widmen und kleine Verletzungen in der Haut zu vermeiden. Zusätzlich kannst du deine Haut dabei unterstützen, ihre Schutzbarriere aufrechtzuerhalten – zum Beispiel mithilfe des Fußpilz-Schutzschaums von Emcur. Der wasserfeste Schaum kann bereits Kinder ab vier Jahren vor einer Ansteckung schützen – dann steht dem unbeschwerten Bade- oder Campingvergnügen nichts mehr im Wege!

 

Bei guter Fußhygiene musst du keine Angst vor Fußpilz haben

Bei guter Fußhygiene musst du keine Angst vor Fußpilz haben

 

Schon gewusst?

Ein Unglück kommt selten allein, sagt der Volksmund. Und auch Fuß- und Nagelpilz treten häufig gemeinsam auf. Grund dafür ist, dass die Erreger des Fußpilzes sich ausbreiten und auch in die Fußnägel eindringen können. Dies sind die typischen Anzeichen für Nagelpilz:

  • Der befallene Nagel verfärbt sich stellenweise gelblich oder weißlich.
  • Der Pilz entsteht am Ende des Nagels und breitet sich dann vom Rand nach innen zur Nagelwurzel aus.
  • Der Nagel verdickt sich und beginnt sich von Nagelbett abzuheben.
  • Nach und nach geht die Verfärbung über den ganzen Nagel und er wird brüchig.
  • Der Pilzbefall kann bei unzureichender Behandlung auf alle Nägel übergehen.

 

Bananenschneckerls Resümee:

Zum Glück hatte ich in meinem ganzen Leben noch nie mit Fußpilz zu kämpfen. Dennoch war ich froh, dass wir während unseres Bloggertreffens → »SWEET SNAILS No. 1« den Emcur Fußpilz-Schutzschaum zur Vorbeugung von Fußpilz im Gepäck hatten. Denn zum einen war es Donnerstag und Freitag ganz schön verregnet und meine armen Füße standen quasi permanent im Nassen. Und zum anderen bin ich einfach nicht der Typ Mensch, der zum Duschen Badelatschen anzieht – viel zu unsexy!

Doch Sexyness hin, Sexyness her – Fußpilz ist zwar ein leidiges Thema, aber dennoch ein Thema, mit dem wir alle uns nicht nur im Sommer auseinandersetzen sollten. Denn wie heißt es so schön? Vorbeugen ist besser als heilen! Der angenehm duftende Emcur Fußpilz-Schutzschaum beugt Fußpilz und der Infektionsausbreitung bei Nagelpilz vor, pflegt und schützt die Haut und zieht schnell ein. Außerdem bewirkt der wasserfeste Schaum einen sofortigen Kühleffekt, was an heißen Sommertagen sehr erfrischend ist, und neutralisiert überdies Gerüche. Eine Pumpdose mit 80 Millilitern Inhalt kostet um die 12,99  Euro (UVP). Kaufen kannst du den Emcur Fußpilz-Schutzschaum in jedem Drogeriemarkt.

Was tust du, damit deine Füße gesund bleiben? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Transparenz: Der Emcur Fußpilz-Schutzschaum zur Vorbeugung von Fußpilz wurde uns im Rahmen des Bloggertreffens #sweetsnails18 als kostenloses Testmuster von → Emcur zur Verfügung gestellt. // Artikelbild: Jessica To’oto’o // Foto im Text: Priscilla Du Preez]

 

Leave A Comment

ARCHIV

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!