Luftige Haferlschua von Doghammer

Luftige Haferlschua von Doghammer

Der Haferlschua (= Haferlschuh) ist ein echter bayerischer Schuhklassiker und gehört in meiner Wahlheimat München nicht nur während der Wiesn zum Stadtbild. Seit über 200 Jahren ist seine Urform nahezu unverändert geblieben. Bis, ja bis der Rosenheimer Maximilian Hundhammer auf die grandiose Idee kam, gemeinsam mit seinem Spezl Matthias Drexlmaier individuell gestaltbare Zehentrenner zu entwickeln und mit den luftigen Haferlschua von Doghammer die Trachtenmode revolutionierte. Hurra, endlich können auch meine Füße die Welt entdecken! Jetzt dürfen meine Zehen nach Zehenlust wackeln und fröhlich wippen, wann immer ihnen danach zumute ist. Und danach ist ihnen oft zumute. Sehr oft.

Zugegeben: Bis vor Kurzem mochte ich keine Zehentrenner. Denn die herkömmlichen Modelle sind hässlich, unbequem und alles andere als sexy. Wann immer ich Frauen in diesen Dingern aus Plastik im Zombiegang durch die Straßen schlurfen sehe, stellen sich mir die Zehennägel auf. Ganz anders die luftigen Haferlschua von Doghammer: Liebe auf den ersten Blick. Wie könnte ich aber auch dem Charme dieser mit viel Herzblut designten und handgearbeiteten Zehentrenner widerstehen? Hineinschlüpfen und sich wohlfühlen, heißt das Motto dieser perfekten sommerlichen Alternative zum geschlossenen Haferlschua.

Das witzige Fußbett aus grünem Kunstrasen sieht nicht nur cool aus, sondern punktet auch mit einem tollen Laufkomfort. Eine spezielle Dämpfung im Fersenbereich federt die Schritte ab und entlastet die Füße. Das Tragegefühl ist ein bisserl so, als würdest du barfuß über eine Almwiese laufen. Der braune Lederriemen ist mit einem angenehm weichen pink-weiß karierten Baumwollstoff abgefüttert und sorgt für guten Halt. Und die noppenprofilierte Sohle macht den luftigen Haferlschua rutschfest und vermittelt ein sicheres Laufgefühl.

 

Die luftigen Haferlschua gibt es für Madl und Buam - hier meine Madl-Variante

Die luftigen Haferlschua gibt es für Madl und Buam – hier meine Madl-Variante*

 

Haferlschua trotzen jedem Wetter:

Die erste harte Bewährungsprobe bestanden meine luftigen Haferlschua während unseres Bloggertreffens → »SWEET SNAILS No. 1«. Schon kurz nach dem Aufbau unseres Zeltes öffnete nämlich der Himmel seine Schleusen. Wolkenbruchartige Regenfälle und Gewitter gingen über uns nieder – binnen Minuten waren Anna und ich patschnass bis auf die Haut. Schnell flüchteten wir ins Innere unseres FOLLDAL 4 AIR-RISE. Dort waren wir trocken und geborgen. Dachten wir. Leider hatten wir keine Sandsäcke dabei und so bahnten sich über Nacht die Wassermassen unbarmherzig ihren Weg ins Zeltinnere. Das gesamte Vorzelt stand unter Wasser und ich durfte erst einmal eine Runde feudeln, bevor ich alles für die anderen Blogger vorbereiten konnte. Während der ganzen Aktion stand ich im Nassen – und meine armen Haferlschua mit mir.

Ich befürchtete das Schlimmste. Etwa, dass sich die Sohlen auflösen oder der grüne Kunstrasen nie wieder fluffig und trocken wird. Oder auch, dass sich der Lederriemen nicht mehr von dieser groben Behandlung erholt. Doch weit gefehlt! Irgendwann schien wieder die Sonne, meine Haferlschua trockneten und sahen aus wie neu. Das nenne ich Qualitätsarbeit! Produziert werden die Haferlschua übrigens wie das gesamte Sortiment von Doghammer ausschließlich in Einrichtungen für Menschen mit Behinderung in Bayern. Vorbildlich handg’macht! Ebenso vorbildlich finde ich den angebotenen »Crash Replacement Service« innerhalb des ersten Jahres: Sollte innerhalb dieses Zeitraumes etwas an deinen Zehentrennern nicht mehr voll funktionstüchtig sein, wird das Teil kostenlos in der Werkstatt ausgetauscht. Ab den zweiten Jahr zahlst du lediglich zwischen fünf und 25 Euro für verbrauchte Materialien, ohne Kosten für die Arbeitszeit! So musst du nicht den kompletten Schuh entsorgen und gestaltest deinen ökologischen Fußabdruck grüner. Das ist genau mein Ding.

 

Regenfluten sind für meine luftigen Haferlschua kein Problem

Regenfluten sind für meine luftigen Haferlschua kein Problem*

 

Wenn i mit euch tanz’, liabe Haferlschua …

Natürlich durften meine Haferlschua nicht nur beim Glamping-Abenteuer dabei sein, sondern tragen mich seitdem auch fast täglich durch den Alltag. Ihre zweite große Bewährungsprobe bestanden meine schicken Zehentrenner dann auf der Politparade zum Christopher Street Day am letzten Wochenende. Ich durfte wieder auf einem der CSD-Trucks mitfahren und unter dem Motto »Bunt ist das neue Weiß-Blau« kräftig feiern. Heuer ging es nur langsam voran, sodass wir fast drei Stunden unterwegs waren. Drei Stunden, in denen ich gelacht, gejubelt und getanzt habe – alles auf meinen Haferlschua. Wer weiß, dass ich derzeit nicht die Sportlichste bin und mich überdies mit einem chronischen Bandscheibenleiden herumschlage, der denkt jetzt wahrscheinlich, dass ich danach vollkommen fußkrank nach Hause gehumpelt bin. Nö, bin ich nicht!

Zwar spürte ich bereits auf dem Heimweg die ersten Vorzeichen eines sich anbahnenden Muskelkaters in Waden und Armen, aber meinen Füßen ging es prima. Man merkt, dass die technische Gestaltung der Haferlschua zusammen mit einer Schuhorthopädie ausgearbeitet wurde. Auch, dass Maximilan und Matthias begeisterte Sportler sind, ist in die Entwicklung der Zehentrenner sehr deutlich eingeflossen. Denn als Outdoor-Experten wissen die beiden um die Bedeutung eines mehrschichtigen Dämpfungsaufbaus mit zusätzlicher Fersendämpfung sowie eines festen Halts im Schuh. Kurz: Hier haben zwei pfiffige Köpfe ein äußerst pfiffiges Schuhwerk ausgeheckt. Und nicht nur das: Neben dem luftigen Haferlschua mit oder ohne Stickerei in verschiedenen Modellen gibt es auch herzallerliebste flauschige Hüttenschua und stylische Outdoor-Zehentrenner sowie etliche sehenswerte Specials für Madl und Buam.

 

Auch beim Aufbau des Grillzeltes hatte ich in meinen Haferlschua einen guten »Grip«

Auch beim Aufbau des Grillzeltes hatte ich in meinen Haferlschua einen guten »Grip«**

 

Bananenschneckerls Resümee:

Obwohl ich eigentlich ein »Barfußmädchen« bin, haben mich meine luftigen Haferlschua von Doghammer rundum überzeugt. So sehr überzeugt, dass ich aus vollem Herzen die → Crowdfunding-Kampagne von Maximilan und Matthias unterstütze. Mithilfe der Kampagne wollen die zwei sympathischen Rosenheimer nächstes Jahr ihren Outdoor-Schua auch im Sportfachhandel anbieten. Produziert werden sollen diese in Portugal, während die individuellen Schuhe weiterhin in Handarbeit in Rosenheim gefertigt werden. Wie immer bei solchen Kampagnen kannst du einen freien Betrag spendieren oder dir eine kleine oder größere Belohnung sichern – in diesem Fall die neuen Sommermodelle 2019 zu attraktiven Sonderkonditionen.

Da ich so verliebt in die »Schua-Werke« von Doghammer bin, hat mir der beste Ehemann von allen versprochen, dass ich mir am Montag das in der Kampagne angebotene Cross Kit gönnen darf. Vier geniale Paar Schua, die schon in der Vorschau verführerisch aussehen: Gamsbleame, Eidaxal, Quaxi und Mountain Hut. Und wenn alles so klappt, wie ich es mir wünsche, dann hole ich meine neuen Schua im November persönlich in Rosenheim ab. Ich bin nämlich neugierig auf das Doghammer Testcenter und ebenso auf Maximilan und Matthias. Bis dahin stelle ich mir vielleicht noch ein paar individuelle Zehentrenner im Online-Konfigurator zusammen. Mal gucken, der Sommer ist noch lang und die nächste Wiesn kommt bestimmt!

Wenn du nun ebenfalls deine eigene ökologische Fußspur mit Doghammer hinterlassen möchtest, bekommst du dein Paar luftige Haferlschua für 54,90 Euro im → Onlineshop. Oder du lässt sie dir schenken, schließlich ist bald Weihnachten. Kicher … Mein Tipp: Abonniere vor einer Bestellung am besten noch fix den »Fußletter« von Doghammer. Dann verraten dir Maximilian und Matthias ihre besten Outdoor-Tipps, leckere Hüttenrezepte und vieles mehr. Außerdem bekommst du einmalig einen Gutschein über fünf Euro, die du bei deiner nächsten Bestellung einlösen kannst. Das lohnt sich, gell?

Wie gefallen dir meine luftigen Haferlschua? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Transparenz: Die luftigen Haferlschua wurden uns im Rahmen des Bloggertreffens #sweetsnails18 als kostenloses Testmuster von → Doghammer zur Verfügung gestellt. // Artikelbild: Doghammer // Fotos*: → Anna Möller // Foto**: → Heike Hackmann]

 

Comments
2 Responses to “Luftige Haferlschua von Doghammer”
  1. Leane sagt:

    Die sehen echt Klasse aus und dass sie jedem Wetter trotzen, ist echt genial!

    Liebe Grüße

    Leane

  2. Perdita sagt:

    Die sind aber auch wirklich “sau bequem”.

    LG Perdi

Leave A Comment

ARCHIV

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!