Verlosung: Digital Cleaning

Verlosung: Digital Cleaning

Ob wir es wollen oder nicht: Informationsüberflutung ist eine traurige Realität in Alltag und Beruf. Täglich strömt eine ungeordnete Masse an digitalen Informationen auf uns ein und droht, uns zu überrollen und zu ersticken. Im Minutentakt landen unzählige E-Mails in unserem Postfach. Vermeintlich wichtige Neuigkeiten aus dem Netz plöppen auf unserem Handy auf und müssen gesichtet werden. Dabei mischen sich Nachrichten aus aller Welt mit den jüngsten Selbstdarstellungen von Freunden und Followern in unseren sozialen Kanälen. Dazu gesellen sich die Urlaubsfotos von Tante Herta auf WhatsApp. Onkel Klaus berichtet online über seine Fußoperation und spart nicht mit unappetitlichen Bildern. Und dann ist da diese eine Freundin, die scheinbar noch nie etwas von Google gehört hat und dich bei jeder winzigsten Lebensfrage digital um Rat fragt … Die Folge? Stress. Abhilfe schaffen will hier das charmant geschriebene Praxisbuch »Digital Cleaning« von Herbert Hertramph.

Doch lässt sich diese digitale Informationsflut überhaupt mithilfe eines Buches bewältigen? Untersuchungen zeigen, dass nur wenige Informationen tatsächlich einen Wert für uns besitzen. Qualitativ hochwertige Informationen zu identifizieren, Ordnung zu schaffen und den digitalen Arbeitsplatz sauber zu halten, sind anspruchsvolle Aufgaben, die einen strukturierten Ansatz erfordern. Das weiß auch Sozialwissenschaftler Herbert Hertramph und gibt in einer klaren, leicht verständlichen Sprache clevere Tipps, um das Informationschaos zu beenden. Wer wünscht sich das nicht? Und das Schönste: Am Ende dieses Artikels kannst du dein eigenes Exemplar des Ratgebers »Digital Cleaning« gewinnen!

 

Der Aufbau des Buches und meine Umsetzung der Ideen:

Das Buch ist in drei Teile gegliedert: »JETZT: Aufräumen und strukturieren«, »IN ZUKUNFT: Ordnung halten und Zeit sparen« und »JEDERZEIT: Daten sichern und verschlüsseln«. Nach einer unterhaltsamen Einführung ins Thema »Digital Cleaning« führt der Autor den Leser zu einer Bestandsaufnahme und Analyse des Status quo. Das dürfte bei vielen von uns ein erschreckendes Ergebnis zeigen – bei mir war es jedenfalls so. Und das, obwohl ich mir eingebildet hatte, über einen durchaus »aufgeräumten« digitalen Arbeitsplatz zu verfügen … Doch wie wohl die meisten von uns besitze auch ich einen Datenfriedhof mit Dateien, die meine Festplatte belasten, von denen ich mich aber noch nicht trennen mag. Ein wahres Informations- und Datengebirge – und ideales Klettergebiet für Extremdatensportler! Dank Herbert Hertramph ist das aber nun kein Problem mehr für mich. Mithilfe seiner pfiffigen Tipps habe ich nämlich am Wochenende ein Black-Box-Archiv angelegt und sowohl auf dem Handy als auch auf meinem MacBook Tabula rasa gemacht. Alle übrig gebliebenen – wichtigen – Dateien habe ich sauber in meine bereits vorhandenen Master-Ordner einsortiert.

 

IN ZUKUNFT:

Damit meine Festplatte auch zukünftig schön aufgeräumt bleibt, habe ich viele Abläufe automatisiert, E-Mails ausgemistet und jede Menge überflüssiger Newsletter abbestellt. Tipps und Tools dazu entdeckte ich zuhauf im zweiten Kapitel des Buches »Digital Cleaning«. Dadurch spare ich ab sofort eine Menge Zeit! Zeit, die ich sinnvoll investiert habe, um auch gleich frei nach Herbert Hertramph meine Papierberge zu reduzieren. Durch Scans und PDF-Dateien, die ich ebenfalls in einem Archiv auf meinem RAID abgelegt habe. Dort ist übrigens jetzt auch mein oben schon erwähntes Black-Box-Archiv zuhause. Ebenso wie mein Ideenordner für künftige Blogzine-Artikel. Und, und, und. Gefühlt habe ich mich in den vergangenen Tagen um eine Tonne digitaler Daten erleichtert. Vom Papier ganz zu schweigen …

 

JEDERZEIT:

Im dritten Teil des Buches stellt Herbert Hertramph nützliche Backup-Strategien für den Alltag vor und zeigt, wie du Informationen mühelos verschlüsseln kannst. Letzteres ist nicht nur im Rahmen der ab dem 25. Mai 2018 geltenden neuen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) ein wichtiges Thema. Datensicherheit heißt das Zauberwort! Auch und gerade im Umgang mit sensiblen persönlichen Daten sowie bei der Konfigurierung von Passwörtern. Schließlich willst du deine Passwörter weder vergessen noch von irgendwelchen Kriminellen oder Freizeit-Hackern knacken lassen, oder? Ich jedenfalls habe auch in diesem Bereich die Maßstäbe nochmals gründlich hochgesetzt.

Am Ende des Praxisbuches bist du gut gerüstet, um zukünftigem Informationschaos gelassen die Stirn zu bieten. Eine Liste mit weiterführenden Links sowie ein ausführlicher Index runden den Ratgeber »Digital Cleaning« gelungen ab. Dickes Plus: Das Buch ist durchgängig vierfarbig bebildert und zeigt viele Screenshots aus der Praxis. So stellt auch der Umgang mit neuen Programmen und Apps kein Hindernis dar.

 

»Digital Cleaning« (Cover)

»Digital Cleaning«

 

Klappentext:

Informationsflut bewältigen, digital aufräumen und Ordnung halten mit System

  • Effizientes Informationsmanagement für den Alltag
  • Jederzeit und systemunabhängig auf Daten zugreifen
  • Zahlreiche Tipps für hilfreiche Programme und Tools

Die Menge an Informationen, die täglich auf unseren Rechnern und Smartphones landet, wird immer größer – sowohl beruflich als auch privat. Fällt Ihnen das Aufräumen auch immer schwerer? Herbert Hertramph unterstützt Sie in diesem Buch bei Ihrer digitalen Entrümpelung.

Welche Informationen sind wirklich wichtig? Wie strukturiert man Daten optimal? Wie synchronisiert man diese auf allen Geräten? Und vor allem, wie hält man Ordnung?

Hertramph zeigt praxisnah und leicht nachvollziehbar, wie Sie je nach Typ und Aufgabe Ihr eigenes effektives System aufbauen. So aufgeräumt wird es Ihnen leichtfallen, wichtige Informationen zu erfassen, zu archivieren und jederzeit wiederzufinden. Zusätzlich hilft Ihnen Hertramph beim Backup sowie dem Umgang mit E-Mails und verliert dabei auch die Sicherheit Ihrer Daten nicht aus den Augen. Zu allen Kapiteln werden die hilfreichsten Tools und Apps vorgestellt. Viele praktische Beispiele verdeutlichen Ihnen, wie Sie Ihr eigenes effektives Ordnungssystem entwickeln.

 

Buchinformationen:

Broschiert: 200 Seiten
Verlag: mitp-Verlag
Erscheinungsdatum: 30. September 2017
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3958455344
ISBN-13: 978-3958455344
Preis: 19,99 Euro (Kindle: 16,99 Euro)

 

Der Autor:

→ Herbert Hertramph ist am Institut für Psychologie und Pädagogik der Universität Ulm als Sozialwissenschaftler mit aktuellen Fragestellungen des digitalen Lehrens und Lernens befasst.

 

Gewinne dein eigenes Exemplar des Ratgebers »Digital Cleaning«!

Unsere Verlosung in Kooperation mit dem mitp-Verlag läuft bis zum 1. Mai 2018 um 18:00 Uhr. Danach wird ausgelost und dein Gewinn verschickt. Um in den Lostopf zu hüpfen, musst du lediglich einen lieben Kommentar hinterlassen und uns drei Dinge verraten: 1. Bist du bereits ein Fan von Digital Cleaning oder ist das Thema neu für dich? 2. Was, denkst du, braucht mehr Platz – die Dateien auf deinem Rechner oder die Dateien auf deinem Handy? 3. Wie oft im Jahr mistest du die Dateien auf deinem Rechner und Handy aus? Du siehst: Die Teilnahme ist wie immer ganz einfach! Bitte vergiss nicht, eine gültige E-Mail-Adresse anzugeben, damit wir dich im Gewinnfall sofort benachrichtigen können. Viel Glück!

 

Bananenschneckerls Resümee:

Herbert Hertramphs »Digital Cleaning« überzeugt durch eine starke Praxisorientierung und wendet sich gleichermaßen an Neuankömmlinge in der digitalen Welt wie an »alte Digitalhasen«. Damit eignet es sich für jeden Ordnungsbegeisterten – für Familienfrauen ebenso wie für Selbstständige und Freiberufler, engagierte Blogger, Lehrer oder Vorstandsvorsitzende großer Unternehmen. Darüber hinaus sind sämtliche Tipps unabhängig vom verwendeten Betriebssystem anwendbar – sowohl von eingefleischten Macianern als auch von überzeugten Dosianern. Die vorgestellten Tools sind kostenlos oder für wenige Euronen zu haben. Das macht auch Menschen mit kleinem Geldbeutel glücklich.

Wenn ich überhaupt etwas in dem Buch vermisse, dann ist es der Umgang mit Dateien auf dem Smartphone. Außer in den Kapiteln über Scanner-Apps und Notizen tauchen die nämlich nirgends mehr auf, obwohl sie im Klappentext explizit genannt werden. Sicher, grundsätzlich lassen sich viele Anregungen 1:1 vom Rechner auf das Handy übertragen. Aber gerade die Generation der Best Ager dürfte damit doch ein bisserl überfordert sein. Und es ist gerade diese Generation, die heutzutage via WhatsApp und Co. den Kontakt mit ihren in aller Welt verstreuten Nachkommen pflegt, Fotos austauscht, Zeitungsartikel und lustige Botschaften verschickt und so ganz schnell das Smartphone vermüllt.

Für die zweite Auflage würde ich mir daher wünschen, dass die Strukturierung von digitalen Daten auf Smartphones ein eigenes Kapitel erhält. Das ist aber auch schon die einzige Kritik, die ich an dem Ratgeber »Digital Cleaning« habe. Wenn du nun ebenfalls Lust hast, deinen Rechner einem Frühjahrsputz zu unterziehen, dann mache am besten ganz schnell bei unserem Gewinnspiel mit! Apropos Gewinnspiel: Noch bis zum 22. April kannst du bei uns Diana Meier-Soriats → »Bullet Journal – Das Praxisbuch« gewinnen. Ich wünsche dir für beide Verlosungen viel Glück und freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Transparenz: Der Ratgeber »Digital Cleaning« von Herbert Hertramph wurde uns als kosten- und bedingungsloses Rezensionsexemplar vom → mitp-Verlag zur Verfügung gestellt.]

Comments
13 Responses to “Verlosung: Digital Cleaning”
  1. Alex sagt:

    1. Ich bin Fan und arbeite immer wieder daran. Aber wie im richtigen Leben, fällt eine Menge an.
    2. Die Dateien auf meinem Rechner. Dort kommen alle Daten zusammen und auf dem Handy brauchen vor allem die Daten Platz.
    3. Immer wieder wenn ich daran vorbei komme. Leider nicht regelmäßig und konsequent genug.

  2. diealex sagt:

    Hallo,

    1) das Thema ist eher neu für mich
    2) auf meinem Rechner, da bin ich noch old-school
    3) regelmäßig nicht, eher bei Gelegenheit oder einfach gar nicht 🙁

    Viele Grüße, die Alex

  3. yvonne k. sagt:

    Von Digital Cleaning habe ich bisher noch nichts gehört, würde es aber sehr gern nutzen, da ich im Handy mehr Speicherplatz brauche und bestimmt auch bei meinen anderen Geräten. 🙂

  4. Lars sagt:

    Ich habe mich damit schon beschäftigt. Da der Speicherplatz auf meinem Handy geringer ist, braucht es da natürlich mehr Platz. Ein- oder zweimal im Jahr räumen ich meine ganzen Dateien auf und lösche die Dateien die ich nicht mehr brauche.

    LG

  5. Sabienes sagt:

    Ich könnte dieses Buch sehr gut gebrauchen. Mit dem Thema Digital Cleaning habe ich mich im Ansatz bereits auseinander gesetzt. Aber ich brauche da noch ein wenig Anleitung, damit ich nicht das Falsche aufräume.

    Ich vermute, dass die Daten auf meinem PC umfangreicher sind. Denn dort tummeln sich auch alle meine Fotos und Hörbücher. Ich habe ein iPhone mit einem kleinen Speicher und der ist nur so halb voll.

    Ich miste Smartphone und PC nur sehr sporadisch aus.

    LG

    Sabienes

  6. Liebe Sissi,

    ich muss gestehen, hier betrete ich Neuland. Ich glaube, die Daten auf dem PC überwiegen, meine Söhne schimpfen immer, Mama du musst aufräumen.

    Ich versuche es regelmäßig, aber leider vergesse ich es oft.

    Schönen Abend

    Heike

    • Kicher … Kann es sein, dass das ein typisches Frauending ist? Bei den Männern in meinem Umfeld ist der Computer immer fein aufgeräumt – bei den Frauen nicht. 😉

      Aber mithilfe des Buches habe ich nun alles im Griff.

      Viel Glück für die Verlosung, Heike!

      XOXO

      Sissi

Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] Art zu tun. Kicher … Und weil ich gerade so gute Laune habe, kannst du das Buch sogar → gewinnen! Schau am besten am späten Dienstagnachmittag wieder bei uns vorbei. Dann erfährst du mehr […]



Leave A Comment

ARCHIV

April 2018
M D M D F S S
« Mrz    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!