Masako Ohta – Poetin des Klaviers

Masako Ohta – Poetin des Klaviers

»Eine Poetin des Klaviers«, nennt das Münchner Feuilleton die japanische Pianistin Masako Ohta, die seit 29 Jahren in München lebt und wirkt und am kommenden Samstag, 24. Februar, im Einstein Kultur ihr neues eben erschienenes »Poetry Album« vorstellt. Ohta, die an der Toho Gakuen School of Music Tokyo, der Universität der Künste Berlin wie auch bei György Sebök, András Schiff und György Kurtag studiert hat, beschäftigt sich intensiv mit der Poesie der Klänge aus Japan und Europa.

Zusammen mit dem Produzenten Stefan Winter vom Label → Winter & Winter hat sich Masako Ohta darum auf die Suche nach Kompositionen begeben, die einer geliebte Person gewidmet sind. Hinter jedem für das Album ausgewählten Werk verbirgt sich eine – manchmal geheime, manchmal viel zu kurze, manchmal lebenslange – Liaison. Die musikalische Reise der Werke geht durch die Jahrhunderte. Komponisten schreiben musikalische Gedichte. Das wohl bekannteste Stück stammt aus der Feder von Beethoven, aber möglicherweise heißt es in Wirklichkeit nicht »Für Elise«, sondern »Für Therese«. Denn mit 40 Jahren verliebte sich Ludwig van Beethoven in die 19-jährige Therese Malfatti.

Johann Sebastian Bachs »Prelude und Fugue C-Dur« ist seiner großen Liebe Anna Magdalena gewidmet. In Kompositionen von Clara und Robert Schumann und Johannes Brahms spiegelt sich deren Dreiecksbeziehung. György Kurtág nennt seine Widmung einfach »Hommage à Kurtág Marta«. »Poetry Album« stellt Kompositionen für Klavier aus der Feder von Bach bis Takemitsu vor, aufgenommen auf einem Bechstein-Konzertflügel an einem Wochenende im Herbst 2017 im Waldhaus Grandsberg.

 

Masako Ohta bei Aufnahmen im Waldhaus Grandsberg

Masako Ohta bei Aufnahmen im Waldhaus Grandsberg

 

Über Masako Ohta:

Die aus Tokyo stammende japanische Pianistin und Preisträgerin des Giesinger Kultur Preises 2016 MASAKO OHTA ist im Bereich der klassischen und Neuen Musik sowie der Improvisation unterwegs. Ihr Klavierstudium absolvierte sie an der Toho Gakuen School of Music, der Universität der Künste Berlin, wie auch bei György Sebök, András Schiff und György Kurtág. Masako Ohta, die sich mit der Poesie der Klänge beschäftigt, hat zusammen mit dem Produzenten Stefan Winter die musikalischen Widmungen für »Poetry Album« zusammengestellt (Quelle: → MASAKO OHTA).

 

Alle Infos im Überblick:

Datum: 24. Februar 2018
Beginn: 20:00 Uhr
Ort: Einstein Kultur Gewölbe 4
Eintritt: 20,00 Euro, ermäßigt 15,00 Euro
Reservierung: → Einstein Kultur
Anfahrt: U4/U5 Max-Weber-Platz; Tram 15, 16, 19, 25; Bus 190, 191

 

Bananenschneckerls Resümee:

Da ich an diesem Wochenende tagsüber auf der → CREATIVMESSE München unterwegs bin, wird das ein langer Samstag für mich. Ein sehr langer … Aber ich möchte das Konzert von Masako Ohta auf keinen Fall verpassen! Ich finde ihren künstlerischen Ansatz sehr interessant und bin gespannt, was mich erwartet. Bist du auch so neugierig auf das »Poetry Album« von Masako Ohta wie ich? Oder ist Klaviermusik eher nicht so dein Ding? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Quelle: → Einstein Kultur]

Leave A Comment

ARCHIV

Februar 2018
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728  

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!