Klöster statt Kamelle im Rheingau

Klöster statt Kamelle im Rheingau

Im Winter hat der Rheingau einen ganz besonderen Reiz. Die Natur schläft und wir genießen die Stille. Wohltuende Ruhe herrscht auch im Fine Living Hotel in Oestrich-Winkel. An den närrischen Tagen, wenn die Jecken an Rhein und Main das Kommando übernehmen, ist das 4-Sterne-Haus Anlaufpunkt für alle, die dem Karneval entfliehen und ganz gemütlich die Akkus wieder aufladen möchten. Schon für 149 Euro kann man zwei Tage und zwei Nächte lang entspannen und träumen und es sich im großen Spa so richtig gut gehen lassen.

Das Fine Living Breakfast sorgt für einen genussreichen Start in den Tag. In der Trust Bar stehen kleine Snacks und Erfrischungen bereit, die man eingekuschelt in flauschige Bademäntel ganz entspannt genießen kann. Und wenn der Abend kommt, dann sind die Gäste zu einem Glas Wein in der Hotel Lounge eingeladen.

 

Wandern und Relaxen:

Erfrischend im wahrsten Sinne des Wortes ist eine Wanderung durch die historische Rheingauer Kulturlandschaft. Zum Beispiel auf dem Pilgerpfad mit Wanderguru Wolfgang. Unter dem Motto »Klöster statt Kamelle« lädt er am Faschingssonntag, dem 11. Februar, zu einer Rundtour auf einem Teilstück des neuen Rheingauer Klostersteiges ein. Sie startet um 14:00 Uhr und führt über das Kloster Nothgottes, die Abtei St. Hildegard und die Eibinger Pfarrkirche zurück nach Geisenheim. Wer mitwandern will, braucht Kondition für eine 10,2 Kilometer lange Strecke und 250 Höhenmeter im Aufstieg. Rückkehr ist gegen 18:00 Uhr. Die Tour kann als Extra von den Gästen des Fine Living Hotels gebucht werden. Pro Person kostet die Teilnahme inklusive Rucksackfüllung 19,50 Euro.

Im hoteleigenen Spa sorgt Wellness-Therapeutin Conny Darmstadt mit tollen Treatments dafür, dass der Seele Flügel wachsen. An den närrischen Tagen gelten reduzierte Preise für ausgewählte Anwendungen und die Devise: Guter Dinge kann man auch ganz ohne Narrenkappe sein.

 

Das sagt der Schokoschnegel:

Als bekennender Faschingsmuffel kämen mir ein paar Tage Auszeit im Fine Living Hotel in Oestrich-Winkel gerade recht. Aber da Sissi nächste Woche nach Hamburg und Anfang Februar nach Berlin reist, sind zusätzliche Urlaubstage einfach nicht drin: Irgendwer muss ja schließlich Heim und Herd hüten. Und das mache ich auch gern. Dem närrischen Treiben kann ich mich daheim genauso gut entziehen. Das Einzige, was ich am Fasching mag, sind lecker gefüllte Krapfen. Oder → Berliner, wie die Hefeteigkugeln anderenorts heißen. Von denen werde ich mir wieder einen ganzen Teller voll gönnen. Man(n) gönnt sich ja sonst nichts.

Bist du ebenfalls ein Faschingsmuffel oder eher ein Karnevalsfan? Wenn du dich verkleidest: Welches Kostüm trägst du in diesem Jahr? Ich freue mich über deinen Kommentar!

XOXO

Markus

[Quelle: → Fine Living Hotel // Artikelbild mit Feeling-Fine-Schaukel im Spa: Alexander Sell]

Comments
2 Responses to “Klöster statt Kamelle im Rheingau”
  1. Martina sagt:

    Hallo Markus,

    im Fine Living Hotel würde ich es mir auch gerne richtig gut gehen lassen. Als echtes Nordlicht kann ich dem Karneval auch nichts abgewinnen. Guter Vorschlag für nächstes Jahr!

    Liebe Grüße

    Martina

Leave A Comment

ARCHIV

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!