Paprika-Dip

Paprika-Dip

Wir lieben leckere Dips! Und weil das so ist, teilen wir zum Jahreswechsel nach den Rezepten für → orientalische Dips auch noch eines unserer absoluten Lieblingsrezepte für Paprika-Dip mit dir. Denn Dips sind ein Muss auf jeder Party und dazu schnell gemacht. Außerdem schmecken Chips, Gemüsesticks und Co. erst mit Dips so richtig gut. Sie bringen nicht nur auf dem Silvesterbüffet geschmackliche Abwechslung, sondern sorgen auch für Geselligkeit, wenn deine Gäste gemeinsam ihr Knabbergebäck hineintauchen. So manch eine Ehe wurde schon beim Dippen geschlossen … Aber das ist eine andere Geschichte und soll ein andermal erzählt werden. Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachwerkeln!

 

Das Rezept für Paprika-Dip:

Zutaten für vier Personen:
– 1 Stück gelbe Paprikaschote
– 1 Stück grüne Paprikaschote
– 1 Stück rote Paprikaschote
– 1 kleine rote Chilischote
– 1 Frühlingszwiebel
– 200 Gramm sahniger Frischkäse (60% Fett i. Tr.) oder eine vegane Alternative
– 2 Esslöffel (Soja-)Joghurt
– Paprikapulver
– selbst gemachtes Kräutersalz
– fein gehackter frischer Kerbel
– zum Dippen: 1 Päckchen Dr. Karg’s Käse Snack oder selbst gebackene → Mais-Grissini

Zubereitung des Paprika-Dips:
Würfele für den Paprika-Dip zuerst die gelbe, grüne und rote Paprika – je feiner die Würfel werden, desto besser! Schneide dann die Chilischote und die Frühlingszwiebel in dünne Ringe. Rühre anschließend den Frischkäse bzw. deine vegane Alternative mit dem (Soja-)Joghurt cremig, schmecke mit dem Paprikapulver und dem Kräutersalz ab und hebe das Gemüse unter. Bestreue den Paprika-Dip zum Schluss mit dem Kerbel und serviere ihn mit Dr. Karg’s Käse Snack oder selbst gemachten → Mais-Grissini.

Nährwerte pro Person:
299 kcal (1 250 kJ), 10,8 g Eiweiß, 21,1 g Fett, 14,8 g Kohlenhydrate.

 

Paprika-Dip harmoniert wunderbar mit Chips, Crackern und anderen kleinen Snacks
Paprika-Dip harmoniert wunderbar mit Chips, Crackern und anderen kleinen Snacks

 

Bananenschneckerls Resümee:

Der pikante Paprika-Dip ist rund ums Jahr ein kulinarischer Hochgenuss. Und daher begleitet er uns immer wieder, beim schnellen Abendbrot ebenso wie beim Sommergrillen. Übrigens: Falls du es besonders eilig hast, kannst du auch mithilfe eines Dip-Gewürzes im Handumdrehen einen tollen Dip zubereiten. Besonders empfehlen möchte ich dir an dieser Stelle die → Dip-Mischung Café de Paris vom Bremer Gewürzhandel, die bei uns seit Jahren quasi im »Dauereinsatz« ist.

Welchen Dip futterst du am liebsten? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Rezept – sanft variiert – und Fotos: Wirths PR]

Comments
2 Responses to “Paprika-Dip”
  1. Martina sagt:

    Hallo Sissi,

    der pikante Paprika-Dip ist ganz nach meinem Geschmack. Bitte noch mehr leckere Rezepte wie dieses!

    Liebe Grüße

    Martina

  2. Hallo Sissi,

    ebenfalls ein super Dip-Rezept für so manche Grillabende 🙂

    Vielen lieben Dank für Deine Bloggi-Freundschaft!

    LG Katrin

Leave A Comment

ARCHIV

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!