Saiblingsröllchen mit Gewürzhirse und Frischkäse-Dip

Saiblingsröllchen mit Gewürzhirse

Alle Jahre wieder zerbreche ich mir den Kopf, was ich Heiligabend und an den Feiertagen auftischen soll. Der Möglichkeiten sind so viele … Da fällt es schwer, eine Auswahl zu treffen! Traditionell gibt es bei uns am 24. Dezember mittags eine Gemüsequiche oder einen Salat und abends ein Drei-Gänge-Menü. Am ersten und zweiten Weihnachtstag brunchen wir ausgiebig, lassen das Mittagessen ausfallen und essen abends warm. Doch in diesem Jahr läuft einiges anders, da ich am späten Sonntagnachmittag die Mette in der Pfarrkirche besuche. Danach habe ich sicher keine Lust, mich noch ewig in die Küche zu stellen. Schließlich kommt abends ja auch noch der Weihnachtsmann und der soll mich nicht am Herd überraschen. Kicher … Also habe ich heute spontan sämtliche Pläne umgeschmissen und unter anderem Saiblingsröllchen mit Gewürzhirse und Frischkäse-Dip aufs Festmenü gesetzt.

Denn ich denke: Weihnachten soll Spaß machen und nicht in Küchenstress ausarten. Oder siehst du das anders? Stressfreie Weihnachtstage sind mir in diesem Jahr besonders wichtig – so wichtig wie noch nie. Sicher, 2017 war ein tolles Jahr. In vielerlei Hinsicht. Aber es gab auch arg anstrengende, traurige Tage, die an unseren Kräften gezehrt haben. Und so würdigen wir nun den vierten Advent mit einem leckeren Adventsfrühstück. Mittags genießen wir eine fruchtige Tomatenquiche. Wenn ich abends aus der Kirche zurück komme, serviere ich Espresso mit → Amaretto-Sahne-Topping. Später futtern wir dann Raclette. Die Vorbereitungen dafür bekommt der Schokoschnegel nämlich auch locker ohne mich hin.

 

Festtagsgenüsse …

An den Weihnachtsmorgenden brunchen wir mit frisch gebackenem Apfelbrot, selbst gemachter Marmelade und Mandelmus. Das Mittagessen ignorieren wir wie gewohnt, um die bösen Kalorientierchen wenigstens halbwegs in Schach zu halten. Denn nachmittags genießen wir zum Kaffeetrinken Bratäpfel mit Marzipan-Mandel-Füllung bzw. weißen Glögg mit himmlisch mürben → Orangenplätzchen de luxe. Die haben uns schon letztes Jahr unglaublich gut geschmeckt! Zum Nachtmahl gibt es am ersten Feiertag Maronen-Nuss-Braten mit köstlichen Beilagen und am zweiten Feiertag Saiblingsröllchen mit Gewürzhirse und Frischkäse-Dip. Bist du neugierig auf das Rezept? Dann wünsche ich dir viel Spaß beim Nachköcheln!

 

Das Rezept für Saiblingsröllchen mit Gewürzhirse:

Zutaten für vier Fischfreunde:
– 250 Gramm Goldhirse
– 1 Becher (veganer/laktosefreier) Kräuterfrischkäse
– 1 Becher (vegane/laktosefreie) saure Sahne
– 4 Esslöffel frisch gepresster Zitronen- oder Limettensaft
– 1 Prise selbst gemachtes Kräutersalz
– 1 Prise Cayennepfeffer
– 1 Bund gemischte Kräuter (Petersilie, Basilikum, Oregano, Thymian …)
– 4 küchenfertige Saiblingsfilets
– 4 Prisen selbst gemachtes Zitronensalz
– 4 Prisen bunter Pfeffer
– 600 Milliliter warme Gemüsebrühe
– natives Olivenöl
– zum Zusammenhalten der Saiblingsröllchen: Zahnstocher

Zubereitung der Saiblingsröllchen mit Gewürzhirse:
Gib zuerst die Goldhirse in ein feines Sieb, spüle sie gründlich durch und lasse sie gut abtropfen. Vermenge dann für den Frischkäse-Dip den Kräuterfrischkäse, die saure Sahne und den Zitronen- oder Limettensaft mit dem Pürierstab. Schmecke mit Kräutersalz und Cayennepfeffer ab und stelle den Dip beiseite. Wasche anschließend die Kräuter, schleudere sie trocken, hacke sie und stelle sie ebenfalls beiseite.

Jetzt geht es an die Saiblingsröllchen! Wasche hierfür die Saiblingsfilets und tupfe sie trocken. Wenn die Filets sehr groß sind, kannst du sie auch der Länge nach halbieren, sodass sich acht Röllchen ergeben. Rolle die Saiblingsfilets danach auf, fixiere sie jeweils mit einem Zahnstocher und salze und pfeffere sie.

Gib nun die gewaschene Goldhirse mit der Gemüsebrühe in deinen Schnellkochtopf. Verschließe ihn, stelle die Kochkrone im Deckel auf Stufe 2 (Schnellgarstufe) und koche den Topfinhalt mit voller Herdleistung an. Reduziere die Energiezufuhr, sobald der gelbe Ring sichtbar wird. Wenn der grüne Ring erscheint, beginnt die Garzeit von vier Minuten. Dampfe nach Ende der Garzeit den Schnellkochtopf nach Anleitung ab und öffne ihn. Sollte die Gemüsebrühe schon aufgesogen sein, gieße noch 100 Milliliter Wasser dazu.

Öle nun den gelochten Dämpfeinsatz leicht ein und platziere ihn mithilfe des Dreibeins über der Hirse. Lege dann die Saiblingsröllchen in den Dämpfeinsatz legen. Verschließe den Topf wieder, stelle die Kochkrone im Deckel auf Stufe 1 (Schongarstufe) und koche den Topfinhalt mit voller Herdleistung an. Reduziere die Energiezufuhr, sobald der gelbe Ring sichtbar wird. Wenn der grüne Ring erscheint, beginnt die Garzeit von fünf Minuten. Dampfe erneut nach Ende der Garzeit den Schnellkochtopf nach Anleitung ab und öffne ihn.

Vermische zum Schluss die gehackten Kräuter und die gekochte Goldhirse, richte die Saiblingsröllchen mit der Hirse auf vier vorgewärmten Tellern an und serviere sie mit dem Frischkäse-Dip.

 

Edel und dennoch schnell zubereitet: Saiblingsröllchen mit Gewürzhirse und Frischkäse-Dip

Edel und dennoch schnell zubereitet: Saiblingsröllchen mit Gewürzhirse und Frischkäse-Dip

 

Bananenschneckerls Resümee:

Falls du keinen Saibling bekommst, kannst du das Rezept auch ganz wunderbar mit fangfrischer Forelle oder Biolachs nachwerkeln. Die drei Fischarten sind nämlich nahe verwandt. Der zu den Lachsfischen zählende Saibling hat ein ähnlich appetitlich rosafarbenes Fleisch wie der Lachs und ähnelt äußerlich und in der Größe der Forelle fast zum Verwechseln. Und wenn du es besonders eilig hast, empfehle ich dir anstelle von frischen Saiblingsfilets geräucherten Saibling, den du kurz im Ofen erwärmst und auf die gekräuterte Goldhirse setzt. Wie immer im Leben, ist auch in der Küche Kreativität alles! Auch – und gerade – zu Weihnachten.

Wie gefällt dir das Rezept für Saiblingsröllchen mit Gewürzhirse und Frischkäse-Dip? Und was kommt bei dir Weihnachten auf den Tisch? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Originalrezept (sanft abgewandelt): Stefanie Grauer-Stojanovic aka Steffi von → KochTrotz für Fissler // Fotos: → Fissler via TrendXPRESS]

Comments
One Response to “Saiblingsröllchen mit Gewürzhirse”
  1. Hallo Sissi,

    wieder überrascht Du uns mit einem ganz leckerem Rezept, was natürlich zu Weihnachten sehr gut passt. Vielen Dank und schönen Wochenteiler!

    LG Katrin

Leave A Comment

ARCHIV

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!