Vegane Christstollen

Vegane Christstollen

Liebevolle Dekoration, Weihnachtsmärkte und Glühweinduft machen die Vorweihnachtszeit zur schönsten Zeit während der kalten Wintertage. Neben Lebkuchen und Plätzchen naschen wir dann besonders gern von »Omas« leckerem Christstollen. Butter, Zucker, Mandeln, kandierte Zitronen und Orangen verleihen ihm seinen einzigartig guten Geschmack. Oder doch nicht, wenn man sich vegan ernährt? Geht Stollen backen eigentlich vegan? Die Antwort lautet ja! Die Butter lässt sich problemfrei durch vegane Margarine oder ein neutrales Pflanzenöl ersetzen. Soja- oder Haferdrink statt Milch runden den veganen Genuss ab. Das fettarme, vitalstoffreiche Sojamehl ersetzt die Eier und macht unseren veganen Stollen außen knusprig und innen saftig. Viel Spaß beim Nachbacken!

 

Das Rezept für vegane Christstollen:

Zutaten für zwei Christstollen à ein Kilo Genussgewicht:
– 300 Gramm Rosinen
– 100 Gramm Zitronat
– 50 Gramm Orangeat
– 100 Milliliter Rum
– 160 Gramm fettarmes Sojamehl
– 640 Gramm Dinkelmehl Type 630
– 2 Päckchen Bio-Trockenhefe
– 150 Gramm Rohrohrzucker
– 2 Prisen selbst gemachtes Vanillesalz
– 250 Gramm ALSAN-Bio oder eine andere vegane Margarine
– 300 Milliliter Sojadrink
– 100 Gramm gehackte Mandeln
– zum Bestreichen: 250 Gramm geschmolzene ALSAN-Bio oder vegane Margarine
– zum Dekorieren: weißer Rohrohrzucker und Puderzucker

Zubereitung der veganen Christstollen:
Gib zuerst die Rosinen sowie das Zitronat und Orangeat in eine Schüssel, gieße den Rum darüber und lasse die Mischung ausreichend lange – am besten über Nacht – durchziehen. Gib anschließend Sojamehl, Dinkelmehl, Bio-Trockenhefe, Rohrohrzucker, Vanillesalz, Pflanzenmargarine und den leicht erwärmten Sojadrink in eine Schüssel. Verknete die Zutaten zu einem geschmeidigen Teig und lasse ihn an einem warmen Ort abgedeckt rund 30 Minuten gehen. Füge dann die gehackten Mandeln und die in Rum eingelegte Fruchtmischung dazu und arbeite diese behutsam in den Teig ein. Lasse den Teig erneute eine halbe Stunde gehen.

Heize nun den Backofen vor – Ober-/Unterhitze: etwa 220°C, Heißluft: etwa 200°C, Gas: Stufe 4 – und lege ein Backblech mit Backpapier oder Dauerbackfolie aus. Halbiere in der Zwischenzeit den Teig, knete die Teighälften eicht an, rolle sie oval aus, schlage sie zur Mitte hin ein und forme sie zu zwei Stollen. Setze die Christstollen auf das vorbereitete Backblech und schiebe sie in den vorgeheizten Ofen. Reduziere die Hitze um 20 Grad und lasse die veganen Christstollen rund 50 Minuten backen. Bestreiche die Stollen sofort nach dem Backen mit der geschmolzenen Pflanzenmargarine und bestreue sie mit weißem Rohrohrzucker. Gib deinen veganen Christstollen dann nach dem Erkalten den letzten Schliff und bestäube sie mit Puderzucker.

Tipp:
Wenn du keine Mandeln magst oder verträgst, kannst du sie durch getrocknete Apfelstückchen oder anderes Trockenobst ersetzen. Sehr lecker schmecken auch vegane Schokoladentropfen im Stollen.

Nährwerte pro Portion (bei 20 Scheiben pro Stollen):
245 kcal (1 026 kcal), 5,0 g Eiweiß, 11,9 g Fett, 27,6 g Kohlenhydrate.

 

Vegane Christstollen

Vegane Christstollen

 

Bananenschneckerls Resümee:

Früher mochte ich keinen Christstollen. Heute esse ich ihn recht gern. Neben dem Weihnachtsklassiker backe ich auch immer wieder Varianten wie Nussstollen, Orangen-Mandel-Stollen oder Mohnstollen. Die enthalten nämlich weder Orangeat noch Zitronat, die mir beide nicht sooo gut schmecken wollen. Aber da der Schokoschnegel auf die kandierten Früchtchen nicht verzichten mag, gehört der klassische Christstollen für uns in der Adventszeit einfach dazu.

Wie gefällt dir das Rezept? Und welchen Stollen futterst du am liebsten? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar und wünsche dir einen reich gefüllten Nikolausstiefel!

XOXO

Sissi

[Quelle Rezept – sanft variiert – und Fotos: Wirths PR]

Comments
2 Responses to “Vegane Christstollen”
  1. Martina sagt:

    Hallo Sissi,

    bei uns gehört der Christstollen zur Adventszeit dazu. Am liebsten esse ich Nuss- und Mohnstollen. Für meinen Süßen muss es aber ein Marzipanstollen sein.

    Liebe Grüße

    Martina

Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] fällt es den meisten Menschen schwer, auf ihre Vitaminzufuhr zu achten. Plätzchen, → Stollen und Co. knabbern sich tagsüber wie von selbst, während abends der Glühwein auf dem […]



Leave A Comment

ARCHIV

Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!