Rheinsteig-Route jetzt noch attraktiver

Rheinsteig-Route jetzt noch attraktiver

Rheinsteigwanderer auf der Etappe zwischen Johannisberg und Rüdesheim werden sich wundern: Im Bereich des Klosters Marienthal wurde der Premiumweg rechtzeitig zum »goldenen Wanderherbst« verlegt. Zwischen der Wallfahrtskirche im Elsterbachtal und der freien Feldgemarkung westlich des Marienthaler Neubaugebietes Hähnchen folgt die Rheinsteig-Route künftig der Route des Rheingauer Klostersteiges. Die bisherige Strecke, die am Waldhotel Gietz von der Marienthaler Straße in den Wald abzweigte und sehr steil zum Birkenweg im Hähnchen hinaufführte, ist gestrichen. Insbesondere nach längeren Regenperioden waren sowohl der Trampelpfad als auch die steilen Stufen von und zur Marienthaler Straße schwierig zu begehen.

»Mit der geänderten Routenführung wurde eine potenzielle Gefahrenstelle beseitigt«, freut sich Winfried Steinmacher als Vorsitzender des Zweckverbandes Rheingau, der für den hessischen Teil des Rheinsteiges zuständig ist. Maren Gutberlet, die sich in der Rheingau-Taunus Kultur und Tourismus GmbH um Wanderprojekte kümmert, ergänzt: »Da der Rheinsteig nun direkt durchs Klostergelände führt und auch die Ketteler-Kapelle im Wald einbezieht, ist er für Wanderer noch attraktiver geworden.«

Durch die Wegeverlegung verlängerte sich der Rheinsteig, der auf 320 Kilometern von Wiesbaden bis Bonn führt, um etwa 500 Meter. Während die Änderung für die gesamte Strecke vernachlässigbar bleibt, sorgte sie rund um das Kloster Marienthal für erheblichen Aufwand. Michael Teusch vom Koblenzer Planungsbüro Sweco musste an insgesamt 13 Schilderpfosten zwischen Schloss Vollrads und der Abtei St. Hildegard die Wegweiser mit Kilometerangaben austauschen. Wegepate Wolfgang Blum markierte die neue Route noch am gleichen Tag komplett durch und entfernte die Rheinsteig-Hinweise entlang des ausgesonderten Teilstückes. »Damit ist der Rheinsteig rund um Kloster Marienthal weiterhin unverlaufbar«, freuten sich beide am Ende ihres Einsatzes.

 

Bananenschneckerls Resümee:

Es freut mich sehr, dass die Rheinsteig-Route nun noch komfortabler und attraktiver ist. In diesem Jahr komme ich zwar nicht mehr in den Wandergenuss, aber Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude. Und so weiß ich schon, wo mich meine Wanderschuhe im nächsten Jahr hintragen. Bis dahin schwelge ich in Erinnerungen an den schönen Rheingau. Mein Traum wäre es ja, einmal die gesamte Strecke abzulaufen – die kompletten 320 Kilometer von Wiesbaden bis Bonn. Aber ich fürchte, ein so langer Urlaub ist in naher Zukunft nicht drin. Apropos Urlaub: Hast du schon Urlaubspläne für das kommende Jahr geschmiedet? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Quelle: → Kulturland Rheingau // Das Artikelbild zeigt Wegeplaner Michael Teusch und Wegepate Wolfgang Blum bei der Neuausschilderung der Route am Kloster Marienthal. Copyright: Archiv Blum.]

Leave A Comment

ARCHIV

Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!