Halloween #24 - Gepuffte Maden

Halloween #24 – Gepuffte Maden für Eva

Mit meinem heutigen Rezept für → little Eva möchte ich völlig neue Wege gehen. Low carb oder gar No Carb waren für mich nie ein Thema. Doch da es viele Menschen wie Eva gibt, die aus dem einen oder anderen Grund auf Kohlenhydrate verzichten wollen oder müssen, habe ich mich in den letzten Wochen intensiv mit dem Thema beschäftigt. Herausgekommen ist dabei dieses vegane, glutenfreie und fast vollständig kohlenhydratfreie Rezept für gepuffte Maden.

Doch keine Angst, du musst dich jetzt nicht gruseln, sondern kannst getrost weiterlesen! Denn natürlich habe ich keine echten Maden verwendet. Ebenso wenig wie echten Reis. Nein, der Clou an diesem Rezept ist ein Diätreis auf der Basis von Glucomannan, welches aus der Konjakwurzel gewonnen wird. Dieser Reis eignet sich ideal als Kohlenhydratersatz für herkömmlichen Reis und lässt sich überdies prima »verpuffen«. Selbstverständlich lassen sich die gepufften Maden auch mit herkömmlichen Puffreis zubereiten. Ganz, wie du magst! Hinter den gepufften Maden verbirgt sich übrigens das Rezept für den nicht nur in Kalkutta beliebten Straßensnack Jhaal Muri (Jhaal = Gewürze, Muri = Puffreis). Je nach Geschmack, wird dieser herzhafte Snack mit Kartoffeln, Gurken, Tomaten, Zwiebeln oder Chilis aufgepeppt. Damit sind die gepufften Maden auch ein idealer Knabberspaß für deine Halloweenparty. Viel Spaß beim Nachwerkeln!

 

Mein Rezept für gepuffte Maden:

Zutaten für vier Portionen:
– 4 TL geröstetes Kreuzkümmelpulver
– 1 TL selbst gemachtes Kräutersalz
– 1 TL schwarzes Salz (Kala Namak)
– 1 TL Mangopulver (Amchoor)
– 1 TL gemörserte rote Chili
– 1/2 TL Garam Masala
– 1 Teelöffel Bio-Pflanzenöl
– 1/4 Tasse Erdnüsse
– 4 Tassen Diätreis oder Puffreis
– auf Wunsch: 1/2 Tasse gekochte und in kleine Stücke geschnittene Kartoffeln
– auf Wunsch: 1/2 Tasse fein gehackte und entkernte Tomaten
– auf Wunsch: 1/2 Tasse fein gehackte Gurke
– auf Wunsch: 2 EL fein gehackte geröstete Zwiebeln
– auf Wunsch: 2 EL fein gehackter grüner Chili
– auf Wunsch: 2 EL fein gehackter frischer Koriander
– auf Wunsch: 1/4 Tasse Tamarindenpaste
– auf Wunsch: 4 TL Senföl

Zubereitung der gepufften Maden:
Vermenge zuerst alle trockenen Gewürze und stelle diese beiseite. Erhitze dann einen Esslöffel Pflanzenöl (ich nehme hierfür sehr gern Sesamöl) in einer kleinen Pfanne, gib die Erdnüsse dazu und röste diese unter ständigem Rühren goldbraun. Nimm die Erdnüsse vom Herd und stelle sie ebenfalls beiseite. Röste anschließend den Diätreis oder Puffreis, bis er aufpufft. Dabei sollte er unbedingt weiß bleiben! Vermenge zum Schluss deine gepufften Maden mit der Gewürzmischung sowie den Erdnüssen und peppe sie nach Belieben mit Kartoffeln, Tomaten, Gurken, grünen Chilis, gehacktem Koriander, Tamarindenpaste und/oder Senföl auf. Du kannst alle Zutaten deinem Geschmack anpassen und so deinen ganz eigenen Mix kreieren. Guten Appetit!

 

Bananenschneckerls Resümee:

Dieser einfache, aber leckere Snack ist auf unseren Parties immer sehr beliebt und schmeckt Groß und Klein. Wenn man allerdings genauer hinsieht, erinnert er doch sehr an gepuffte Maden – perfekt also für dein Halloweenbüffet. Kicher … Und falls du dich wunderst, warum ich mir für ein kleines Mädchen namens Eva an jedem 24. eines Monats spezielle Low-Carb-Rezepte ausdenke, dann besuche bitte den Link am Anfang des Artikels und schaue auch mal bei → The Anna Diaries vorbei. Anna ist nämlich die Mama von Eva, eine ganz tolle Buchbloggerin, und kann das alles viel besser erklären als ich.

Wie gefällt dir das Rezept? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

 

Comments
One Response to “Halloween #24 – Gepuffte Maden für Eva”
  1. Hallo Sissi,

    😀 ich dachte jetzt kommen echte Maden 😉 aber zum Glück nicht. Tolle Idee und klingt auch lecker!

    LG Katrin

Leave A Comment

ARCHIV

Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!