Schönheit vom Berg Athos

Schönheit vom Berg Athos

Meine liebe Bloggerfreundin Katrin hat mir mal wieder ein Überraschungspäckchen geschickt. Darin entdeckte ich unter anderem zwei Pipettenfläschchen Aylin Augenserum, einen Pumpspender Aylin Creme sowie ein Töpfchen Athos Wundersalbe. Alles sehr schlicht und »natural« im Design, was sofort meine Neugier weckte. Denn je bombastischer und »gefälliger« ein Pflegeprodukt verpackt ist, desto misstrauischer werde ich. Meist handelt es sich dann nämlich um aufwändig produzierte herkömmliche Kosmetika, deren chemiegespickter Inhalt durch ein hübsches, dekoratives Äußeres an den Mann respektive die Frau gebracht werden soll. Und so etwas brauche ich nicht. Das weiß Katrin natürlich, denn wir sind inzwischen seit drei Jahren befreundet und haben sehr ähnliche Ansichten zum Thema »natürlich leben«.

Begleitet wurden die Pflegeprodukte für Gesicht und Körper von drei detaillierten »Beipackzetteln«, die für meinen Geschmack ein bisserl zu vollmundig formuliert sind. Schließlich behauptet so ziemlich jeder Anbieter von Kosmetika, dass seine Produkte die besten auf dem Markt sind, oder? Oft werden solche Behauptungen auch sehr schlüssig und logisch begründet. Ich glaube so etwas trotzdem erst, wenn ich mich selbst von der Wirksamkeit eines Produktes überzeugen konnte. Lesen heißt nämlich nicht wissen. Zumal Katrin leider allergisch auf die Produkte reagiert hat. Es war also höchste Zeit für einen Selbstversuch! Ein paar Tage musste ich noch warten, bis meine aktuellen Pflegeprodukte aufgebraucht waren, da ich es hasse, mehrere ähnliche Produkte zur selben Zeit zu öffnen. Einmal abgesehen vom dadurch im Badezimmer entstehenden Chaos, verabscheue ich Verschwendung in jeder Form. Viele zu viele Blogger aasen mit den ihnen überlassenen Testmustern herum. Diese verderben dann irgendwann und landen im Müll. Das muss doch nicht sein!

Ich jedenfalls gehe mit unseren Testmustern so verantwortungsvoll wie möglich um. Das ist auch eine Frage des Respekts gegenüber unseren Kooperationspartnern. Doch genug geredet. Sehen wir uns nun gemeinsam das Aylin Augenserum, die Aylin Creme und die Athos Wundersalbe näher an!

 

»Weise ist, wer sich die Weisheit der Natur zunutze macht.« (Epiktet)

 

Aylin Augenserum:

Die spezifische Verarbeitung des Aylin Augenserums von Athos Natural ermöglicht den enthaltenen Bestandteilen den Zugang zu den tieferen Schichten unserer Gesichtshaut und verleiht ihr so eine verbesserte Spannkraft und Elastizität. Dadurch wird die Haut resistent gegenüber Falten und erhält ein jugendliches, frisches und gesundes Aussehen. Beim Öffnen der ebenso praktischen wie hygienischen Pipettenflasche war ich zunächst irritiert von der »cremigen« Konsistenz des Augenserums: Bislang kannte ich nur flüssigere und/oder öligere Seren. Doch der angenehm dezent kräuterige Duft weckte meine Lust auf den Selbstversuch und so klopfte ich jeweils zwei bis drei Tropfen des Aylin Augenserums rund um meine Augen ein. Mehr brauchst du nicht – das Serum ist äußerst ergiebig! Überdies zieht es sehr schnell ein, ohne einen fettigen Film auf der Haut zu hinterlassen, und brennt dabei nicht in den Augen. Da ich extrem empfindliche Augen habe, ist das für mich ein dickes Plus! Meine Augenpartie hat sehr dankbar auf das Aylin Augenserum reagiert und wirkt seidig zart und gepflegt. Auch die zu 100 Prozent natürlichen Inhaltsstoffe sprechen für sich.

Inhaltsstoffe:

Olivenöl, Sesamöl, Bienenwachs, Mastix, Sanddornöl, Geraniumöl und wertvolle Meeresmineralien.

Preis:

18,90 Euro für zehn Milliliter (versandkostenfrei).

 

Schönheit vom Berg Athos: Aylin Augenserum

Aylin Augenserum

 

Aylin Creme:

Bei der Aylin Creme im praktischen Pumpspender handelt es sich um eine intensiv nährende 24-Stunden-Gesichtscreme, die nach einem Rezept aus dem 18. Jahrhundert hergestellt wird. Die Rezeptur wurde in einem Kloster auf dem Berg Athos gefunden. Der Legende nach entstand die zart duftende Creme, nachdem Mihrisah, die Mutter des Sultans Selim III., die Mönche des Klosters damit beauftragt hatte, eine Creme für eine Haremsdame namens Aylin zu kreieren. Aylin soll eine wahre Schönheit gewesen sein, aber schon in jungen Jahren unter Falten in der Augenpartie gelitten haben. Vielleicht hat sie ja heimlich zu viele Wasserpfeifen geraucht? Wie dem auch sei: Der Sultan, für den Aylin die Schönste seines Harems war, forderte mit einem Schreiben seiner Mutter die Mönche auf, etwas gegen ihre Falten zu erfinden.

Zur damaligen Zeit lebten auf dem Heiligen Berg Athos viele sehr weise Männer, die sich mit den Heilkräften der Natur bestens auskannten. Und so entstand eine Schönheitscreme, die einem späteren Schreiben des Sultans zufolge eine sehr große Wirkung zeigte. Seitdem belieferte das Kloster den Palast mit dieser Creme, die man schlicht Aylin Creme nannte. Kein anderer außer den Haremsdamen durfte die Creme verwenden. Im 19. Jahrhundert geriet das Rezept für die Creme in Vergessenheit und wurde erst unlängst neu entdeckt. Heutzutage wird ein moderner Emulgator auf pflanzlicher Basis hinzugefügt. Das ist alles. Du findest in der Aylin Creme keine Konservierungsmittel, keine Konsistenzgeber und keinerlei Chemikalien.

Dank des Vakuum-Pumpspenders lässt sich die Aylin Creme von Athos Natural leicht dosieren. Auf die Haut aufgetragen, zieht die wohlduftende Creme sehr schnell ein, ohne einen Fettfilm zu hinterlassen, und eignet sich somit auch ganz wunderbar als Make-up-Grundlage. Die Pflegewirkung überzeugt mich ebenfalls: Meine Haut ist klar und samtweich und wirkt insgesamt glatter. Ich verzeichne keine Hautreizungen, kein Rückfetten, kein Spannungsgefühl – so muss eine Gesichtscreme wirken!

Inhaltsstoffe:

Olivenöl, Sanddornöl, Bienenwachs, Mastix, energetisiertes Wasser, Salbei und wertvolle Meeresmineralien.

Preis:

18,00 Euro für 50 Milliliter (versandkostenfrei).

 

Schönheit vom Berg Athos: Aylin Creme

Aylin Creme

 

Athos Wundersalbe:

Ich bin 48. Ein »großes Mädchen«, eine erwachsene Frau. An Wunder glaube ich also schon lange nicht mehr. Auch nicht an kosmetische Wunder. Nichtsdestotrotz bin ich von der Athos Wundersalbe begeistert. Warum? Nun, seit rund einem Jahr plagt mich immer wieder eine mysteriöse Allergie im Dekolleté. Es juckt wie verrückt und durch unbewusstes Kratzen im Schlaf entstehen Hautreizungen und Pickelchen. Das nervt, denn ich liebe mein Dekolleté und zeige es auch gern. Hüstel … Weder Hautärzte noch Heilpraktiker können sich bislang die Ursachen erklären. Seitdem ich seit einigen Jahren durch eine Ernährungsumstellung meine Pollenallergie im Griff habe, leide ich sonst ansonsten nicht unter Allergien. Es ist und bleibt ein Rätsel. Und was habe ich nicht schon alles ausprobiert! Masken, Peelings, auf meine Haut abgestimmte ayurvedische Öle … Nichts half. Bis Katrin mir die Athos Wundersalbe geschickt hat.

Die Athos Wundersalbe von Athos Natural basiert auf einem uralten Rezept der Mönche im Kloster auf dem Berg Athos. Sie wirkt einzig und allein mit der Kraft der Natur. Die optisch an Karamellpudding erinnernde Creme lässt sich gut auftragen und auf der Haut verteilen. Ihr dezenter Salbeiduft kitzelt angenehm die Nase. Einmal aufgetragen, zieht die Athos Wundersalbe schnell ein, ohne Flecken auf der Haut oder der Kleidung zu hinterlassen. Schon nach der ersten Anwendung verspürte ich Erleichterung – der Juckreiz ließ sofort nach. Rötungen und Pickelchen verschwanden und mein Dekolleté ist wieder so strahlend schön wie vor einem Jahr. Ich hoffe, dass dieser Zustand lange anhält und werde die Athos Wundersalbe auch weiterhin verwenden. Vielleicht für dich noch gut zu wissen: Die Salbe soll auch bei Neurodermitis, Nesselsucht, Ekzemen, rauen oder rissigen Händen, rissigen Fersen und Füßen sowie trockener oder schuppigen Haut helfen.

Inhaltsstoffe:

Olivenöl, Salbei, Honig, Bienenwachs, Meeresalgen und Mastix.

Preis:

9,90 Euro für 50 Milliliter (versandkostenfrei).

 

Schönheit vom Berg Athos: Athos Wundersalbe

Athos Wundersalbe

 

Bananenschneckerls Resümee:

Auch, wenn es sich bei den Produkten von Athos Natural nicht um zertifizierte Naturkosmetik handelt, konnten mich das Aylin Augenserum, die Aylin Creme und die Athos Wundersalbe rundum überzeugen. Sämtliche Inhaltsstoffe sind zu 100 Prozent natürlich. Die versprochene Pflegewirkung wird auf jeden Fall erreicht, zum Teil sogar übertroffen. Daher würde es mich sehr freuen, wenn der Hersteller in der Zukunft das Bio-Siegel beantragt und erhält. Und es vielleicht auch noch schafft, die Aylin Creme und die Athos Wundersalbe so wie das Aylin Augenserum auch in umweltfreundlichen Glasbehältern anzubieten.

Wenn du jetzt neugierig geworden bist, kannst du die Produkte von Athos Natural online bestellen. Hast du selbst schon Erfahrungen mit der Marke gesammelt? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Transparenz: Die vorgestellten Pflegeprodukte von → Athos Natural wurden uns von → Katrin als Geschenk zum Mittesten überlassen.]

Comments
5 Responses to “Schönheit vom Berg Athos”
  1. Annemarie Wiegel sagt:

    Tolle Produkte, verwende ich seit 3 Jahren!

  2. Ich hab sie auch gerade in Benutzung und kann auch nur positives berichten. Tolle Produkte.

    LG Romy

  3. Hallo Sissi,

    vielen lieben Dank und weiterhin gute Pflege mit den Produkten! 🙂

    LG Katrin

Leave A Comment

ARCHIV

Oktober 2017
M D M D F S S
« Sep    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!