Ratatouille

Ratatouille

Ob Auberginen, Paprika, Schalotten, Tomaten oder Zucchini – Gemüse überzeugt nicht nur durch seinen Geschmack, es ist auch gut für die Figur! Und die macht sich bei mir gerade ganz schön breit, weil ich mitten in den Vorbereitungen für unser diesjähriges Halloween-Special stecke … So viel Spaß mir das Zaubern von Drachenblut, Orkpopeln und verhextem Popcorn auch macht, so viele bösartige kleine Kalorientierchen stecken auch in den meisten dieser Leckereien. Da hilft selbst das verlockende Vollkorngebäck nicht mehr viel.

Frisches Gemüse jedoch enthält wertvolle Vitamine, Mineralien und Ballaststoffe, aber kaum Fett und deshalb auch nur wenige Kalorien. Das ist es, weshalb Gemüse bei uns so beliebt ist, wenn es um die schlanke Linie geht. Gemüse schmeckt gut, sättigt und kann unglaublich vielseitig zubereitet werden: gekocht, gedünstet, gebraten, geschmort und gegrillt. Zwei unserer Lieblingsrezepte habe ich in den letzten Tagen schon mit dir geteilt: das → Gemüsecurry in Kokossoße und die → Wraps à la bella Italia. Gestern Abend gab es Chili sin Carne (Rezept folgt) und heute Abend steht Ratatouille auf dem Speiseplan. Viel Spaß beim Nachköcheln!

 

Das Rezept für Ratatouille:

Zutaten für vier Gemüseliebhaber:
– 8 kleine Schalotten
– 2 Knoblauchzehen
– 500 g Aubergine
– 500 g Zucchini
– 400 g Tomaten
– 200 g rote Paprikaschoten
– 200 g gelbe Paprikaschoten
– 6 EL natives Olivenöl
– frisch gemahlener bunter Pfeffer
– selbst gemachtes Kräutersalz
– Kräuter der Provençe (Thymian, Majoran, Rosmarin, Bohnenkraut, Oregano, Lavendel …)
– 50 g Pinienkerne (z. B. von Kluth)
– zum Dekorieren: frischer Oregano
– als Beilage: 250 g selbst gebackenes → Baguette

Zubereitung der Ratatouille:
Die Schalotten abziehen und vierteln, den Knoblauch abziehen und in dünne Scheibchen schneiden. Das Gemüse waschen und putzen. Die Auberginen in Scheiben schneiden und vierteln, die Zucchini ebenfalls in Scheiben schneiden und die Tomaten vierteln. Die Paprikaschoten vierteln, das Kerngehäuse sowie die Scheidewände entfernen und alles in mundgerechte Stücke schneiden.

Nun das Olivenöl in einer hohen Pfanne erhitzen und das Gemüse kurz darin andünsten. Pfeffern, salzen und mit Kräutern der Provençe kräftig würzen. Die Pinienkerne behutsam in einer → beschichteten Pfanne ohne Fett rösten. Das Gemüse auf einem Teller anrichten und mit den Pinienkernen bestreuen. Die Ratatouille mit frischem Oregano dekoriert servieren und dazu frisches → Baguette reichen.

Nährwerte pro Portion:
482 kcal (2 018 kJ), 14,7 g Eiweiß, 24,4 g Fett, 50,3 g Kohlenhydrate.

 

Lecker und gesund: Ratatouille

Lecker und gesund: Ratatouille

 

Bananenschneckerls Resümee:

Habe ich dir übrigens schon erzählt, dass eines unserer geretteten Notmeerschweinchen Ratatouille heißt? Und zwar nicht etwa, weil der kleine Kerl geradezu verrückt nach Gemüse ist, sondern weil er der Ratte Rémy aus dem Animations-Kinofilm »Ratatouille« der Pixar Animation Studios so unglaublich ähnelt. Es gibt Tage, an denen ich unseren Ratatouille für eindeutig klüger halte als jeden Menschen … Aber das sei nur am Rande bemerkt. Wie gefällt dir das Rezept für Ratatouille? Und was ist dein liebstes Gemüsegericht? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar und wünsche dir einen guten Start ins Wochenende!

XOXO

Sissi

[Rezept (sanft variiert): Wirths PR via TrendXPRESS // Fotos: → reformhaus-rezepte]

Comments
One Response to “Ratatouille”
  1. Hallo Sissi,

    Ratatouille ist lecker 😉 natürlich bei mir ohne Zwiebel 😀

    LG und schönen Sonntag

    Katrin

Leave A Comment

ARCHIV

September 2017
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!