Gemüsecurry in Kokossoße

Gemüsecurry in Kokossoße

Es ist noch Curry da! Und zwar Gemüsecurry in Kokossoße. Schnell gemacht, superlecker und überdies vegan. Gerade jetzt im Spätsommer, der so langsam in den Herbst übergeht, sind Currygerichte ideal, um sich nach einem langen Spaziergang wieder aufzuwärmen. Habe ich dir jetzt den Mund wässrig gemacht? Prima, dann folgt hier ohne weitere Umschweife auch schon das Rezept. Viel Spaß beim Nachköcheln!

 

Das Rezept für Gemüsecurry in Kokossoße:

Zutaten für vier Hungrige:
– 250 g Chinakohl
– 2 rote Paprikaschoten
– 2 kleine Zucchini
– 1 Aubergine
– 2 mittelgroße Möhren
– 2 rote Zwiebeln
– 1 Bund Frühlingszwiebeln
– 2 EL Avocadoöl (aus dem Reformhaus)
– 100 g frische Mungobohnensprossen
– 250 ml Kokosmilch
– 150 g Gemüsebrühe
– 25 g Sojaflocken
– Curry
– Kreuzkümmel
– Kurkuma
– Koriander
– selbst gemachtes Kräutersalz
– frisch gemahlener bunter Pfeffer

Zubereitung des Gemüsecurrys in Kokossoße:
Chinakohl, Paprika, Zucchini, Aubergine und Möhren waschen, putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebeln schälen und in Ringe, die Frühlingszwiebeln in drei bis vier Zentimeter lange Stücke schneiden und in etwas Avocadoöl andünsten. Anschließend das Gemüse hinzufügen und kurz mit andünsten. Kokosmilch mit Gemüsebrühe mischen, Sojaflocken dazugeben und alles kurz pürieren. Die Kokosmischung in eine hohe Pfanne gießen und einige Minuten mit dem Gemüse garen. Das Kokosgemüse kräftig mit Curry würzen und mit Kurkuma, Koriander und Kreuzkümmel verfeinern. Nach Geschmack salzen und pfeffern.

Tipp:
Wenn du keine Sojaprodukte magst, kannst du die Kokossoße auch mit einem Esslöffel feinem Maisgrieß oder Maismehl andicken. Ich verwende diese Alternativen sehr oft beim Kochen.

Nährwertangaben pro Portion:
269 kcal (1239 kJ), 10,6 g Eiweiß, 20,0 g Fett, 17,9 g Kohlenhydrate.

 

Lecker und gesund: Gemüsecurry in Kokossoße

Lecker und gesund: Gemüsecurry in Kokossoße

 

Bananenschneckerls Resümee:

Alle bei uns im Schneckenhaus sind völlig verrückt nach Currygerichten. Am liebsten essen wir sie mit ganz viel buntem Gemüse und Kokosmilch. Und obwohl der Schokoschnegel normalerweise keinen Kohl mag, macht er beim Chinakohl in diesem Rezept gern eine Ausnahme. Anders lässt es sich nämlich nicht erklären, dass er stets zwei Portionen des köstlich-knackigen Gemüsecurrys futtert. Oder auch mal drei. Kicher … Meist kochen wir duftigen Basmatireis als Beilage. Aber ich habe das Gemüsecurry in Kokossoße auch schon mit im Ofen gebackenen Polentaschnitten serviert. Wie gefällt dir das Rezept? Und welche Beilage würdest du dazu wählen? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Rezept (sanft variiert): Wirths PR via TrendXPRESS // Fotos: → reformhaus-rezepte]

Comments
One Response to “Gemüsecurry in Kokossoße”
Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] gegrillt. Zwei unserer Lieblingsrezepte habe ich in den letzten Tagen schon mit dir geteilt: das → Gemüsecurry in Kokossoße und die → Wraps à la bella Italia. Gestern Abend gab es Chili sin Carne (Rezept folgt) […]



Leave A Comment

ARCHIV

September 2017
M D M D F S S
« Aug   Okt »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!