Du bist ein Gewinn

Anzeige: Du bist ein Gewinn

Menschenwürde, Solidarität, Toleranz, Vertrauen, Hilfsbereitschaft. Fünf Eckpfeiler meines Lebens, die bislang in unserem Blogzine viel zu kurz kamen. Dabei ziehen sich solidarisches Miteinander und soziales Engagement wie ein roter Faden durch meinen Alltag. Sei es bei der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft, in der Offenen Behindertenarbeit, beim Bayerischen Roten Kreuz oder in der Flüchtlingshilfe. Denn jeder Mensch ist wertvoll und wichtig. Ein Gewinn, der unser aller Leben bereichern kann. Vielleicht ist auf den ersten Blick nicht immer sofort erkennbar, worin dieser Gewinn besteht. Doch es lohnt sich, den Menschen ins Gesicht zu blicken, ihnen eine Bühne zu geben und ihre Geschichten zu hören.

Dann erfährst du vielleicht, dass der alte Mann im Supermarkt so grantelt, weil er sich einsam fühlt. Lernst, dass niemand so viel über Liebe und Freundschaft weiß, wie ein Mensch mit Down-Syndrom (Trisomie 21). Oder erkennst, dass das kleine syrische Flüchtlingsmädchen dich in der S-Bahn nur deshalb mit ihrem Weinen aus dem Feierabendkoma reißt, weil es nicht ausreicht, ihm Unterkunft, Essen und Kleidung zu geben und es zum Deutschunterricht zu schicken: Es möchte nach der Flucht in Deutschland ankommen. Und ankommen bedeutet auch, endlich wieder Kind sein zu dürfen. Mit Gleichaltrigen zu lachen, zu spielen und mit der besten Freundin all die harmlosen Geheimnisse auszutauschen, die kleine Mädchen nun einmal haben. Mit diesen Gedanken im Hinterkopf haben der Schokoschnegel und ich Ende 2016 das Projekt »Kuhle Schnecken running with refugees« ins Leben gerufen.

 

Kuhle Schnecken running with refugees:

Als Kanzlerin Angela Merkel im Sommer 2015 die Grenzen für Flüchtlinge öffnete, wusste niemand, was uns erwarten würde. Innerhalb von zwei Wochen erreichten 75 000 Menschen München. Meine Heimatstadt befand sich im Ausnahmezustand. Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben waren ebenso überfordert wie Politiker und Ehrenamtliche. Unvergessen die Bilder von Gleis 26, als »meine« Münchner zu Hunderten als freiwillige Helfer die Ankömmlinge mit Applaus empfingen, ihnen Brezn, Mineralwasser, Obst und Süßes reichten oder Kleidung, Decken und Kuscheltiere schenkten, bevor die Neuankömmlinge mit Polizeieskorte zu ihren Notquartieren gebracht wurden. Ein wunderschönes Zeichen der Willkommenskultur, das um die Welt ging. Es war eine aufregende Zeit. Und auch eine Zeit, in der ich neue Hoffnung gefasst habe und sehen konnte, dass Menschlichkeit in Deutschland noch nicht zu einem Fremdwort geworden ist.

Auch der Schokoschnegel und ich waren als freiwillige Helfer unterwegs. Haben Kleidung und Lebensmittel gespendet, Deutschunterricht gegeben und versucht, Flüchtlinge bei der Freizeitgestaltung zu unterstützen. Dabei wurde uns schnell klar: Es genügt nicht, Flüchtlingen allein beim Ankommen zu helfen. Solidarisches Miteinander bedeutet vor allem, sich dauerhaft sozial zu engagieren. Und wobei ginge das besser als beim gemeinsamen Sporteln? Denn beim Sport werden sprachliche Barrieren mühelos überwunden. Zugleich wird das Gemeinschaftsgefühl gestärkt. Am Anfang war es nur eine verrückte Idee am Abendbrottisch. Dann aber haben wir beschlossen, dass der Schokoschnegel und unser Freund Michel nicht allein zum Spartan Race München antreten würden. Nein, rund 100 Flüchtlinge, die von der Inneren Mission München in Abstimmung mit der Abteilung »Hilfen für Flüchtlinge, Migration und Integration« betreut werden, sollten am 8. April 2017 mit am Start sein – als Läufer und Volunteers. Sie kommen aus Afghanistan, Syrien, Senegal, Eritrea, Pakistan, Sierra Leone und Nigeria. Auch zwei Frauen befanden sich darunter, was mich besonders gefreut hat.

 

Eine Vision wird Wirklichkeit:

Aus der Vision, durch die gemeinsame Leidenschaft für den Sport ein Zeichen für Integration und Inklusion zu setzen, wurde Wirklichkeit. Spontan schlossen sich die Leipziger Bloggerin Michi aka MuhKuhAddict, einige weitere Freunde und sogar Flüchtlingsbetreuer unserem Projekt an. Eigentlich ein wahnwitziges Unterfangen. Denn der Reebok Spartan Sprint München war heuer acht Kilometer lang und mit 30 schier unbezwinglichen Hindernissen gespickt. Eine Herausforderung, bei der Unterschiede zwischen Herkunft und Hautfarbe schneller schmolzen als ein Eis in der Sonne. Die Läufer starteten als Team, ich wartete am Ziel. Und auch, wenn ich selbst nicht mitlaufen konnte, hat sich dieser Tag für immer in mein Gedächtnis eingebrannt. Nie werde ich die gespannten, aufgeregten Gesichter der Flüchtlinge vergessen. Ihr Lachen, ihre Vorfreude auf das vor ihnen liegende Abenteuer. Erfahrungen wie diese sind Monumente für die Ewigkeit. Als sehr positiv habe ich empfunden, dass unser Team »Kuhle Schnecken running with refugees« auch die Unterstützung von anderen Teams erfahren hat. Ein weiterer Beleg dafür, dass Sport sämtliche Grenzen überwindet.

 

Vor dem Start: »Kuhle Schnecken running with refugees« - Bild: Sportograf

Vor dem Start: »Kuhle Schnecken running with refugees«

 

Spartaner mit Herz für Flüchtlinge: unser Freund Michel - Bild: Sportograf

Spartaner mit Herz: unser Freund Michel

 

Ein Teil unseres Teams an der Ziellinie - Bild: Sportograf

Ein Teil unseres Teams an der Ziellinie

 

Du bist ein Gewinn – ich bin ein Gewinn:

Nun mag ich uns hier gar nicht selbstbeweihräuchern. Über den Spartan Race München und unsere gemeinsamen Erfahrungen haben Michi und wir bereits ausführlich berichtet. Worum es mir heute geht, ist Folgendes: Du bist ein Gewinn, ich bin ein Gewinn und wir alle sind Gewinner! Denn natürlich sind wir nicht die einzigen Visionäre, wenn es um solidarisches Miteinander geht. Es gibt viele Menschen, die sich sozial engagieren und von denen man in der Öffentlichkeit kaum etwas wahrnimmt. Wie all die freiwilligen anonymen Helfer aus der Münchner Bevölkerung am Gleis 26 im Sommer 2015. Oder die Menschen hinter dem Projekt → »Über den Tellerrand kochen«, das 2013 in Berlin gestartet ist. Die Idee dahinter ist ebenso einfach wie genial: Menschen aus einer Stadt und Menschen, die dorthin geflüchtet sind, bereiten gemeinsam landestypische Gerichte zu. Ob afghanisch, syrisch oder bayerisch: Gekocht wird, was schmeckt! Inzwischen wurde aus dem Projekt von Lisa Thaens und ihren Freunden ein gemeinnütziger Verein mit über 30 Standorten in ganz Deutschland, auch in München. Das nenne ich gelebte Integration!

 

Über den Tellerrand kochen - Bild: Deutsche Fernsehlotterie gemeinnützige GmbH

Über den Tellerrand kochen – Bild: Deutsche Fernsehlotterie gemeinnützige GmbH

 

Die Aktionsplattform »Du bist ein Gewinn«:

Bist du nun neugierig geworden und hast vielleicht selbst Lust bekommen, ein soziales Projekt zu unterstützen? Dann ist die Initiative → »Du bist ein Gewinn« der Deutschen Fernsehlotterie genau das Richtige für dich! Du findest dort eine interessante Plattform, auf der zahlreiche Menschen zu Wort kommen, die sich für Hilfebedürftige in ganz Deutschland einsetzen. Der Reigen erstreckt sich dabei von Hausaufgabenbetreuung und Deutschunterricht für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche im → Verein Stern des Südens über Nachbarschaftsinitiativen wie das Repair-Café vom Verein → MARTINIerLEBEN – Generationen gemeinsam in Eppendorf bis hin zum Projekt → Dörpkieker (Dorfcoach), das gegen die Vereinsamung älterer Menschen in ländlichen Gebieten kämpft. Vielleicht ist ja auch für dich das passende Projekt in deiner Nachbarschaft vorbei? Ich jedenfalls bin begeistert von dieser Vielfalt.

Grandios, oder? Ich bin sicher, dass du dort das für dich passende Projekt findest. Wir haben schon einige schöne Beispiele entdeckt, wie Solidarität heute gelebt und organisiert werden kann. Besonders großartig finde ich, dass die Initiative → »Du bist ein Gewinn« sowohl Projekte vorstellt, die von der Deutschen Fernsehlotterie mit Mitteln aus dem Losverkauf gefördert wurden als auch solche, die nicht gefördert wurden. So finden möglichst viele sozial engagierte Menschen ein Gehör, um unser aller Leben schöner, bunter und besser zu machen. Und das Schönste: Auch du kannst unterstützungs- und förderungswürdige Initiativen und Projekte in Deutschland vorschlagen! Ob (d)ein Projekt die Förderkriterien erfüllt, erfährst du in der übersichtlichen und aussagekräftigen → Checkliste.

 

Du bist ein Gewinn - Bild: Deutsche Fernsehlotterie gemeinnützige GmbH

Du bist ein Gewinn – Bild: Deutsche Fernsehlotterie gemeinnützige GmbH

 

Das Anliegen der Deutschen Fernsehlotterie:

Als Deutschlands traditionsreichste Soziallotterie ist es der Deutschen Fernsehlotterie seit 60 Jahren ein Herzensbedürfnis, mit ideeller und finanzieller Unterstützung zu einem besseren Miteinander in Deutschland beizutragen. Jedes gekaufte Los hilft dabei. Und jeder, der mitspielt, ebenfalls. So kannst du zum doppelten Gewinner werden – indem du ein Los kaufst und/oder dich bei einem der auf der Aktionsplattform → »Du bist ein Gewinn« vorgestellten Projekte engagierst. Ein bisschen von deiner Zeit und ein bisschen von deinem Geld (das MEGA-LOS kostet nur zehn Euro monatlich – dafür bekommst du in München gerade mal zwei Cappuccini!) können den Grundstein dafür legen, dass wir in Deutschland einer besseren Zukunft mit mehr solidarischem Miteinander entgegenblicken.

 

Bananenschneckerls Resümee:

Um Mahatma Gandhi zu zitieren: »Be the change that you want to see in the world.« Wir alle können viel dazu beitragen, anderen Menschen zu helfen und füreinander da zu sein. Die Initiative → Du bist ein Gewinn der Deutschen Fernsehlotterie ist dabei eine wundervolle Unterstützung. Nun bin ich neugierig: Engagierst du dich ebenfalls in einem Ehrenamt oder als freiwilliger Helfer in deiner Stadt? Wenn ja, welche Erfahrungen hast du dabei gesammelt? Was erfüllt dich bei deinem sozialen Engagement am meisten? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar und wünsche dir einen schönen Donnerstagnachmittag!

XOXO

Sissi

 

Du bist ein Gewinn: Mehr erfahren - Bild: Deutsche Fernsehlotterie gemeinnützige GmbH

[Transparenz: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit der Deutschen Fernsehlotterie. // Artikelbild und Fotos vom Spartan Race: Sportograf für Spartan Race München 2017]

Comments
4 Responses to “Anzeige: Du bist ein Gewinn”
  1. Hallo Sissi,

    ich finde solche Aktionen super! DU BIST EIN GEWINNER – KLASSE!

    LG und schönen Abend

    Katrin

  2. Martina sagt:

    Liebe Sissi,

    Deinen Artikel und Eure Aktivitäten finde ich ganz toll. Und ich hoffe, daß er nicht nur mich zum Nachdenken und Handeln bringt.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünscht

    Martina

Leave A Comment

ARCHIV

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!