Die Schönheit der Berge im Garten: Enzian

Die Schönheit der Berge im Garten: Enzian

Unter den Stauden gibt es viele auffällige Erscheinungen, aber die Gartenpflanze des Monats August ist etwas ganz Besonderes. Durch ihr intensiv leuchtendes Blau und die hübschen glockenförmigen Blüten erinnert uns der Enzian, der den botanischen Namen Gentiana trägt, an Alpenwiesen, auf denen die Pflanzen in freier Natur wachsen. Das Enzian-Sortiment hat sich stark weiterentwickelt und so gibt es neben den bekannten blau blühenden Sorten inzwischen auch solche mit weißen, rosafarbenen und zweifarbigen Blüten. Eine wunderschöne Pflanze für die Bepflanzung von Töpfen und die Verwendung im Garten, in Steingärten oder Beeten. Sie ist so malerisch, dass ihr deine Aufmerksamkeit auf jeden Fall sicher ist!

 

Der Enzian erinnert an den Sommer in den Bergen

Der Enzian erinnert an den Sommer in den Bergen

 

Blau, blau, blau blüht der Enzian?

Das aktuelle Enzian-Sortiment zeichnet sich durch einen kompakten Wuchs und einen reichen Blütenflor aus. Von Juli bis Oktober entfalten die Pflanzen ihre ganze Pracht. Vor allem der blauen Sorten haben sich die Züchter angenommen. Es gibt himmelblaue, hell- und dunkelblaue und violettblaue Sorten. In freier Natur kommt der Enzian in den gemäßigten Bergregionen der nördlichen Erdhalbkugel und in den Anden vor. Der botanische Name Gentiana ist eine Ehrbezeugung an König Gentius van Illyrien (dem heutigen Albanien, er lebte von 180 bis 68 vor Christus), der die heilenden Eigenschaften entdeckt haben soll, die dem Enzian zugeschrieben werden. So soll er Magen und Immunsystem stärken sowie die Gallenfunktion unterstützen. Außerdem wird Enzian bereits seit Jahrhunderten für die Zubereitung von Likör, Kräuterschnäpsen und Kräutermedizin eingesetzt.

 

Gentiana in schönen Farbvariationen

Gentiana in schönen Farbvariationen

 

Die Pflege des Enzians:

Enzian liebt einen halbschattigen bis vollsonnigen Standort und blüht am besten in einer herausfordernden Umgebung: Dies kann beispielsweise ein Steingarten sein oder auch ein sandiger, grobkörniger Boden. Dieser sollte ausreichend wasserspeichernde Eigenschaften besitzen und ein wenig karg sein – das sind die Bedingungen, die die Pflanze in den Bergregionen vorfindet, in denen sie von Natur aus wächst. Je mehr die Pflanze mit gutem feinkörnigen Boden und Dünger verwöhnt wird, desto eher wird sie kränkeln. »Liebevolles Vernachlässigen« lautet also die Devise. Für viele Arten sollte der Boden außerdem leicht kalkhaltig und gut wasserdurchlässig sein. Eine Mischung aus Sand, Ton, Topferde und einer Lage Kiesel ist bei der Verwendung von Enzian für die Kübelbepflanzung eine gute Zusammensetzung. Achte vor allem im Herbst und Winter darauf, dass vor dem Einsetzen des ersten Frostes die Erde nicht wassergesättigt ist. Auch solltest du den Enzian durch eine Abdeckung vor Frost schützen. Achte ebenfalls darauf, dass die Erde gut durchlüftet wird.

 

Wer könnte diesem Blau widerstehen?

Wer könnte diesem Blau widerstehen?

 

Tipps zur Überwinterung:

Nichtstun ist hier eigentlich das Beste. Der Enzian verfügt über eine gute Winterhärte. Im Winter sterben die oberirdischen Pflanzenteile ab und die unterirdischen Wurzeln und der Wurzelstock beginnen mit der Winterruhe. Damit die Pflanze gesund und reichblühend bleibt, ist es wichtig, sie in dieser Zeit in Ruhe zu lassen. Also nicht teilen oder verpflanzen, sondern einfach an ihrem Platz stehen lassen. Wenn du dem Enzian im Frühjahr etwas Pflanzendünger gibst, um die Blüte zu fördern, wirst du jahrelang Freude an dieser außergewöhnlichen Pflanze haben.

 

In großen Kübeln und Töpfen können die Pflanzen prima im Garten überwintern

In großen Kübeln und Töpfen können die Pflanzen prima im Garten überwintern

 

Bananenschneckerls Resümee:

Als Spätblüher schenkt der Enzian dem Garten bis tief in den Herbst hinein eine schöne Färbung und ist dazu ein unkomplizierter Terrassenbewohner: Am liebsten wird »Mr. Blue« ganz in Ruhe gelassen. Ich mag die genügsame Pflanze sehr, am liebsten im klassischen Blauviolett. Charmant zu wissen: Früher haben die Bergbewohner an den Pflanzen abgelesen, ob ein strenger Winter bevorsteht. Je länger der Enzian blühte, desto länger und strenger sollte sich der Winter in das kommende Jahr ausdehnen. Die blaue Blume war überdies die Favoritin der Dichterin Emily Dickinson und des Autors DH Lawrence, die beide wundervolle Gedichte über den Enzian schrieben. Auch Maler setzen die Blüten des Enzians schon seit Ewigkeiten lyrisch in Szene. Und wie gefällt dir die Gartenpflanze des Monats August? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Quelle: → Pflanzenfreude.de]

Leave A Comment

ARCHIV

August 2017
M D M D F S S
« Jul    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!