Krapfen aus dem Rosendorf Nals

Krapfen

Krapfen gehören in vielen Regionen fest zu Karneval oder Silvester. Im Südtiroler Rosendorf Nals hingegen genießt man sie rund ums Jahr, am liebsten aber zum → Törggelen. Die süßen handgemachten Krapfen sind nicht so kugelrund wie ihre deutschen »Kollegen«, sondern haben eine ganz besondere Form, die uns an Ravioli erinnert. Das macht die Schlutzkrapfen, wie sie vor Ort genannt werden, zu einer auch optisch ausgefallenen Leckerei. Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbacken!

 

Das Rezept für Krapfen à la Rosendorf Nals:

Zutaten für eine Portion:
– 500 g Mehl
– 80 ml Milch von glücklichen Kühen oder Pflanzendrink
– 50 ml Sonnenblumenöl
– 50 ml Wasser
– 1 1/2 EL Rum
– 2 EL Rohrohrzucker
– 2 Eigelb von glücklichen Hühnern oder Eigelbersatz
– 1 Ei vom glücklichen Huhn oder Volleiersatz
– etwas Salz
– zum Füllen: Aprikosenmarmelade
– zum Backen: Pflanzenöl
– zum Bestreichen: Ei oder Pflanzendrink
– zum Bestreuen: Puderzucker

Zubereitung der Krapfen:
Alle Zutaten in eine große Schüssel geben, vermischen und anschließend zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig eine halbe Stunde zugedeckt ruhen lassen. Anschließend den Teig in zwei Stücke teilen und mithilfe der Nudelmaschine dünn austreiben. Wenn du keine solche Maschine hast, tut es notfalls auch ein Nudelholz. Den Teig danach in beliebig breite Streifen schneiden. Auf eine Hälfte der Streifen Aprikosenmarmelade geben, die Ränder mit Ei oder Pflanzendrink bestreichen und den Teig zusammenfalten. Die Ränder andrücken und mit dem Teigrad die Krapfen abradeln. Nun die Krapfen im heißen Backfett knusprig braun backen, kurz auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

 

Südtiroler Krapfen

Südtiroler Krapfen

 

Das miaut Schrödingers Katze:

Meouw! Einfach nur lecker! Mit ein wenig Backerfahrung sind diese Krapfen schnell gemacht. Am besten schmecken sie uns warm, aber auch am nächsten Tag sind sie noch frisch genug, um unseren Gaumen zu kitzeln. Und natürlich musst du sie nicht unbedingt mit Aprikosenmarmelade füllen, sondern kannst auch deine Lieblingsmarmelade nehmen. Wie gefällt dir das Rezept? Ich bin gespannt auf deine Antwort und schnurre wie immer bei jedem Kommentar!

XOXO

Schrödingers Katze

[Fotos: MGM-Floess]

Leave A Comment

ARCHIV

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!