Almkäse in köstlicher Begleitung

Almkäse in köstlicher Begleitung

Ein Stück Bergkäse, serviert mit Ausblick – das ist ein Hochgenuss, der Wandererherzen höher schlagen lässt. Käse frisch von der Alm schmeckt aber auch im Tal, denn nicht alle Gäste, die in Südtirol Urlaub machen, schaffen es hoch hinaus. Und so hält das Boutiquehotel »Zum Rosenbaum« über 30 Almkäse zur Verkostung bereit. Dazu serviert man hausgemachte Chutneys und schwarze Nüsse aus dem Garten. Ein Mal in der Woche können die Gäste die ganze Bandbreite der Käse aus der Südtiroler Bergwelt genießen. Immer, wenn der Käseabend auf dem Programm steht, wird ganz groß aufgefahren und keine Frage bleibt unbeantwortet.

 

Schätze mit Tradition: Schon mal Kloaznkas probiert?

Ob mit Blumen oder Kräutern, eingepackt in Bergheu oder mit Gewürztraminer verfeinert: Die Südtiroler verstehen sich auf die Kunst des Käsens. Sie bestreuen die Laibe mit Gewürzen, verpassen den Rädern Injektionen aus Apfeldestillat oder lassen ihre Käsespezialitäten in Birkenholzkohle ruhen. Auch alte Bräuche finden noch heute Anwendung. So wird zum Beispiel beim Käsen mit Erdmandel gearbeitet. Die Knolle, die in der Vergangenheit oft als Kaffeeersatz genutzt wurde, verleiht dem Käse eine Note von gerösteten Walnüssen und Kaffee. Sehr beliebt ist auch der Kloaznkas. Er verbindet Tradition mit Innovation und wird unter Verwendung von Birnenmehl, das in der Südtiroler Küche oft als Zuckerersatz eingesetzt wurde, hergestellt.

 

Käse sucht Partner oder das Geheimnis der schwarzen Nüsse:

Zum Käse schmecken die nach alten Familienrezepten hergestellten Chutneys und Mostarden aus dem »Rosenbaum«. Ob mit Früchten wie Apfel und Birne, Feige und Pflaume oder mit feurigem Chili aromatisiert – diese feinen, pikanten Marmeladen sind die idealen Partner auf dem Käsebuffet. Unübertroffen und sehr kostbar, da sehr aufwändig in der Herstellung, sind die schwarzen Nüsse, die das Küchenteam an den Käseabenden für die Gäste bereit hält. Gekrönt wird der Käsegenuss dann noch von einem Gläschen Süßwein, das die Geschmacksknospen tanzen lässt. Auch hier kann man in Südtirol aus dem Vollen schöpfen – eben immer ein bisschen wie im Paradies.

 

Das miaut Schrödingers Katze:

Meouw! Wie heißt es so schön? Alles Gute kommt von oben! In diesem Fall von der Alm. Daher lässt das Boutiquehotel »Zum Rosenbaum« seine Gäste gern im siebten Käsehimmel schweben. Und hat uns netterweise sogar ein paar passende Rezepte für Chutneys und schwarze Nüsse geschickt. Die wollen wir aber erst noch ausprobieren, bevor sie in unserer Genussrubrik landen. Wenn du dich bis dahin nicht gedulden möchtest, warten im »Rosenbaum« neben den Käseabenden mit vielen Köstlichkeiten 24 individuelle Zimmer und Suiten, ein lauschiger Garten, ein kleiner Pool und eine Wellnessetage mit zwei Saunen und einer Infrarot-Kabine auf dich. Das Haus der Vier-Sterne-Kategorie ist Ausgangspunkt für Wanderungen, Fahrradtouren, Kulturtrips und unvergessliche Weinerlebnisse. Eine Nacht inklusive Genießerhalbpension ist ab 93 Euro zu haben. In einem → Zirbenzimmer kostet sie ab 112 Euro. Da kann eine Katze nicht meckern, oder? Ich bin gespannt auf deine Antwort und schnurre wie immer bei jedem Kommentar!

XOXO

Schrödingers Katze

[Quelle: → Boutiquehotel »Zum Rosenbaum« // Artikelbild: Florian Andergassen]

Comments
One Response to “Almkäse in köstlicher Begleitung”
  1. Hallo 😉 ,

    ich liebe Käse, daher ist der Tipp goldwert 🙂 Vielen lieben Dank!

    VG Katrin

Leave A Comment

ARCHIV

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!