Pikante Nuss-Cookies

Pikante Nuss-Cookies

Kekse müssen nicht immer süß sein! Uns schmecken sie auch in einer würzigen Variante. Am liebsten in Form von pikanten Nuss-Cookies. Denn Nüsse gehen bei uns immer. Getrocknete Tomaten auch. Und der Rest? Einfach nur lecker! Die pikanten Nuss-Cookies sind im Handumdrehen zubereitet, nur für die Kühlzeit musst du ein bisschen Geduld mitbringen. Aber die hast du sicher, oder? Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachbacken!

 

Das Rezept für pikante Nuss-Cookies:

Zutaten für 30 Cookies:
– 50 g Walnüsse
– 30 g Pecannüsse
– 50 g getrocknete Tomaten
– 110 g Weizenmehl Type 550
– 110 g Dinkelmehl Type 812
– ¾ TL Reinweinsteinbackpulver
– 80 g Butter oder ALSAN-Bio
– 1 Ei vom glücklich gackernden Huhn oder Volleiersatz
– 40 g geriebener (veganer) Parmesan
– ½ TL Oregano
– ¼ TL selbst gemachtes Kräutersalz

Zubereitung der pikanten Nuss-Cookies:
Zuerst die Walnüsse und Pecannüsse hacken und die getrockneten Tomaten mit einer Küchenschere in dünne Streifen schneiden. Für den Teig die beiden Mehlsorten mit Backpulver mischen, auf eine Backunterlage geben und eine Mulde hineindrücken. Nun die Butter oder Pflanzenmargarine in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit dem Ei oder Volleiersatz, dem (veganen) Parmesan, den gehackten Nüssen und den Tomaten sowie den Gewürzen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Rolle formen, in eine Gefrierschüssel legen und für eine Stunde kalt stellen. Anschließend den Back­ofen auf 180 Grad Celsius vorheizen (bitte keine Umluft verwenden!) und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig zu Kugeln formen, diese auf das Blech legen und flach drücken. Die pikanten Nuss-Cookies im vorgeheizten Ofen rund 15 bis 17 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Nährwert pro Portion (bei 30 Stück):
2 g Eiweiß, 5 g Fett, 6 g Kohlenhydrate (davon 4 g anrechnungs­pflichtig), 1 g Ballaststoffe, 14 mg Cholesterin, 14 mg Natrium, 43 mg Kalium, 34 mg Phosphor, 77 Kilokalorien, 308 Kilojoule.

 

Das miaut Schrödingers Katze:

Meouw! Mein Mann ist völlig verrückt nach den kleinen würzigen Dingern. Und auch mir schmecken sie so gut, dass ich kaum die Finger von der Keksdose lassen kann. Ab und zu serviere ich die Cookies sogar zusammen mit einem bunten Salat zum Abendbrot. Dann bekommt jeder aber nur zwei oder drei Stück, denn mit immerhin 77 Kilokalorien sind die pikanten Nuss-Cookies nicht wirklich kalorienarm. Wie gefällt dir das Rezept? Ich bin gespannt auf deine Antwort und schnurre wie immer bei jedem Kommentar!

XOXO

Schrödingers Katze

[Quelle Originalrezept – adaptiert und veganisiert – und Artikelfoto: → Diabetes-Journal]

Comments
2 Responses to “Pikante Nuss-Cookies”
  1. Hallo 😉 ,

    Cookies gehen immer 🙂 Danke für das tolle Rezept!

    VG Katrin

  2. Martina sagt:

    Hallo Katze,

    diese pikanten Nuss-Cookies sind der Hit! Danke für das tolle Rezept.

    Gruß

    Martina

Leave A Comment

ARCHIV

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!