Tipps und Tricks für die Erdbeerpflanzung

Tipps und Tricks für die Erdbeerpflanzung

Erdbeeren und Sommer gehören einfach zusammen, denn die süßen, saftigen Früchte sind bei kleinen und großen Naschkatzen gleichermaßen beliebt. Frisch geerntet aus dem eigenen Garten schmecken Erdbeeren besonders gut. Dafür benötigt die Pflanze lediglich einen sonnigen, windgeschützten Platz und ein wenig Pflege.

Die heutige Gartenerdbeere entstand im 18. Jahrhundert aus einer zufälligen Kreuzung aus der Chile- und der Scharlach-Erdbeere und hat sich in Europa schnell als beliebte Gartenpflanze etabliert. Als Staude gehört die Erdbeere zur Familie der Rosengewächse und ist mit vielen anderen Obstarten wie Äpfeln und Kirschen verwandt. Was viele nicht wissen: Die Erdbeere ist gar keine Beere, sondern eine Sammelnussfrucht, deren gelbe Samen kleine Nüsse sind, die auf der dünnen Schale des roten Fruchtkörpers sitzen. Mit ihren zarten, weißen, rosa oder pinken Blüten ist sie auch optisch eine Bereicherung für den Garten.

 

Die ersten Erdbeeren sind schon in den Töpfen

Die ersten Erdbeeren sind schon in den Töpfen

 

Erdbeersorten:

Die Anzahl der Erdbeersorten ist außergewöhnlich vielseitig, so gibt es für jeden Geschmack und Garten die richtige Erdbeere. Generell wird zwischen den ein Mal tragenden und mehrmals tragenden Pflanzen unterschieden. Am weitesten verbreitet sind die ein Mal tragenden Sorten wie »Senga Sengana« oder »Elvira«. Im Spätsommer des Vorjahres gepflanzt, können ihre leckeren Beeren im nächsten Juni geerntet werden. Weniger gängig sind die mehrmals tragenden Erdbeerpflanzen wie »Ostara« und »Sweetheart«. Sie tragen im Frühsommer die ersten Früchte und legen im Spätsommer ein zweites Mal nach. Ihre Erdbeeren sind zwar kleiner, dafür aber aromatischer als die der ein Mal tragenden Pflanzen. Darüber hinaus gibt es auch Monatserdbeeren wie »Rügen« oder »Alexandria«, deren geschmacksintensiven Früchte mehrmals im Jahr geerntet werden können.

 

Es gibt Erdbeeren mit weißen, rosa und pinken Blüten

Es gibt Erdbeeren mit weißen, rosa und pinken Blüten

 

Die beste Pflanzzeit:

Bevor die ersten süßen Beeren im Frühsommer probiert werden können, gilt es ein paar wichtige Pflegetipps zu beachten. Die beste Pflanzzeit für Erdbeeren ist von Juli bis August, um im Juni des Folgejahres die ersten Beeren genießen zu können. Die Staude bevorzugt einen vollsonnigen und windgeschützten Standort, denn so entwickeln sich die Früchte besonders farbintensiv und aromatisch. Der Boden sollte dabei möglichst locker und nährreich sein. Bei der Pflanzung sollten zunächst sorgfältig vorbereite Löcher in einem Abstand von etwa 30 Zentimetern so tief gegraben werden, dass die Wurzeln nicht zusammen gedrückt werden. Beim Einsetzen mit Kompost auffüllen, fest andrücken und gut wässern. In der ersten Zeit sollten die Pflanzen nicht austrocknen und auch in der Kulturzeit weiterhin regelmäßig gegossen werden. Während der Winterruhe ist das Gießen dann nicht mehr nötig. Die winterharte Pflanze benötigt lediglich eine dünne Schicht Stroh oder Mulch für den notwendigen Schutz vor Frost.

 

Wer wenig Platz hat, kultiviert seine Erdbeeren in der Vertikalen

Wer wenig Platz hat, kultiviert seine Erdbeeren in der Vertikalen

 

Die sommerliche Erdbeere im Überblick:

Namensherkunft:
Die Erdbeere, mit lateinischem Namen »Fragaria«, wird irrtümlich als Beere bezeichnet, obwohl sie aus botanischer Sicht zur Familie der Sammelnüsse gehört.

Pflegetipps: Erdbeeren lieben Sonne, doch sie gedeihen auch gut im Halbschatten. Zusätzlich sollte auf einen windgeschützten Standort geachtet werden. Ein laues Lüftchen verträgt die Erdbeere allerdings durchaus. Bei gemäßigtem Sommerklima wächst die Pflanze hervorragend, nur Frost sollte vermieden werden. In den warmen Monaten, während der Blüte und bis zur letzten Ernte, sollte die Pflanze viel gegossen werden. Während der Winterruhe ist eine Wässerung nicht nötig. Vor der Pflanzung ist eine Düngung mit Gartenkompost ratsam, eine weitere folgt nach der Ernte.

 

Zwei Erdbeeren, zum Vernaschen süß

Zwei Erdbeeren, zum Vernaschen süß

 

Das miaut Schrödingers Katze:

Meouw! Mein Mann und ich essen Erdbeeren unglaublich gern. Wer nicht? Es sind einfach die perfekten Sommerfrüchte zum Genießen! Dennoch habe ich auch in diesem Jahr wieder keine Erdbeeren auf dem Balkon angepflanzt, da wir einfach zu oft auf Reisen sind. Aber ich weiß, dass Sissi damit liebäugelt, für das nächste Jahr eine neue kleine Erdbeerkultur anzulegen. Wenn sie diesen Plan in die Tat umsetzt, wird sie sicher im Blogzine darüber berichten. Und du, bist du auch ein Erdbeerfreund? Ich bin gespannt auf deine Antwort und schnurre wie immer bei jedem Kommentar!

XOXO

Schrödingers Katze

[Quelle: → Pflanzenfreude.de]

Comments
2 Responses to “Tipps und Tricks für die Erdbeerpflanzung”
  1. Hallo 🙂 ,

    Erdbeeren würde ich auch gern essen *hmmm wie lecker. Meine Eltern haben jedes Jahr welche 😉

    VG Katrin

  2. Martina sagt:

    Liebes Kätzchen,

    da läuft mir das Wasser im Mund zusammen! Und ich bekomme Lust, es auch einmal mit einer eigenen Erdbeerkultur zu versuchen.

    LG vom Naschkätzchen Martina

Leave A Comment

ARCHIV

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!