Lieblingskräuter: Thymian & Rosmarin

Lieblingskräuter: Thymian & Rosmarin

Wer sich im Sommer nach mediterranem Flair sehnt, ist mit Gartenkräutern an der richtigen Adresse. Würzig duftend verwandeln Thymian und Rosmarin den eigenen Outdoor-Bereich in eine wahre Mittelmeeroase und lassen von Sommersonne und südländischer Küche träumen. Aufgrund ihrer Herkunft eignen sich die Kräuter besonders gut, um sonnige Ecken im Garten und Südbalkone oder –terrassen zu verschönern. Selbst die pralle Mittagssonne bekommt den kleinen Halbsträuchern und fördert die Bildung von ätherischen Ölen. Besonders kreative DIY-Freunde platzieren die Kräuter auf Augenhöhe. Mithilfe von Schnur und Platten oder Gittern werden schwebende Plattformen kreiert. Die darauf arrangierten Terrakottatöpfe mit natürlicher Patina verbreiten auch optisch eine mediterrane Stimmung.

 

Thymian – jederzeit bereit:

Echter Thymian (Thymus vulgaris) ist ein besonders pflegeleichter Gartenbewohner. Er zeigt seine weißen oder rosa bis blauvioletten Blüten im Juni und Juli, manche Sorten blühen sogar bis in den August hinein. Der Boden sollte nährstoffarm und durchlässig sein. In seiner Heimat ist das Kraut trockenes Grasland gewohnt, deshalb eignet er sich bestens für die Bepflanzung von Steingärten oder Trockenmauern. Das winterharte Kraut darf gern das ganze Jahr über im Garten verweilen. In der kalten Jahreszeit benötigt es lediglich einen isolierenden Schutz aus beispielsweise Tannenzweigen oder Stroh. Köche verwenden das duftende Kraut leidenschaftlich gern in Fleisch- und Fischgerichten. Geerntet wird der Thymian dazu jederzeit, an einem sonnigen Tag ist er jedoch besonders aromatisch, während nach einem Regentag ein wenig gewartet werden sollte, um das volle Aroma zu genießen.

 

Rosmarin als Sommerpflanze:

Der Rosmarin (Rosmarinus officinalis) ist ein wahrer Sonnenanbeter. Grundsätzlich gilt: je heller er steht, desto üppiger ist sein Wachstum. Er sollte an einem Standort mit lockerem und sandigem Boden platziert werden, denn bei zu viel Nässe reagiert er empfindlich. Damit überschüssiges Wasser leicht abfließen kann, sollte darauf geachtet werden, der Erde Sand oder feinen Kies beizumischen. Von April bis Juli, je nach Sorte sogar bis September, blüht die Pflanze in Violett und Blau. Ein kleiner Tipp: vor und während der Blüte ist Rosmarin besonders aromatisch und sogar die Blüte kann mitgegessen werden. Diese hat einen süßlichen Geschmack und sorgt für ein einmaliges Geschmackserlebnis. Das immergrüne Kraut ist nicht winterhart und reagiert empfindlich bei Wind, Regen und Frost. In einen Topf gepflanzt, kann es ganz leicht untergestellt oder ins Haus geholt werden.

 

Schwebender Kräutergarten mit Thymian und Rosmarin

Schwebender Kräutergarten mit Thymian und Rosmarin

 

Das miaut Schrödingers Katze:

Meouw! Thymian und Rosmarin gehören zu meinen absoluten Lieblingen im Kräutergarten. Kaum ein Tag im Sommer vergeht, an dem ich mir keinen Kräuterzweig von meiner Freiluftoase hole, um damit meine Gerichte aufzupeppen. Es geht eben nichts über frische Kräuter, oder? Außerdem schmecken sie nicht nur meinen Lieben und mir, sondern erfreuen auch Bienen, Schmetterlinge und andere Nektarsammler. Vor allem mein Thymian ist bei den Hummeln der Nachbarschaft sehr beliebt. Magst du die beiden Küchenkräuter auch so gern wie ich? Ich bin gespannt auf deine Antwort und schnurre wie immer bei jedem Kommentar!

XOXO

Schrödingers Katze

[Quelle: → Pflanzenfreude.de]

Comments
One Response to “Lieblingskräuter: Thymian & Rosmarin”
  1. Für dieses Jahr habe ich nur Basilikum, aber nächstes Jahr baue ich mir auch etwas, weil ich liebe Kräuter!

    VG Katrin

Leave A Comment

ARCHIV

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!