Auf die Spitze getrieben: Ein Franke im Rheingau - das Bergfest für Genießer

Bergfest für Genießer

»Wohl auf, die Luft geht frisch und rein, wer lange sitzt, muss rosten. Den allersonnigsten Sonnenschein lässt uns der Himmel kosten …« So beginnt das Frankenlied, und es passt perfekt zu dem, was sich ein Franke und einer, der im Rheingau aus Liebe festgemacht hat, für einen Hochsommerabend vorgenommen haben. Denn am 21. Juli machen der Franke Peter Häfner und der bekennende Rheingauer Dr. Tom Drieseberg, Chef der Weingüter Wegeler, gemeinsame Sache. Austragungsort: »Am Niederwald«, wo Häfner seit einem Jahr mit einem gastronomischen Angebot punktet, das aufhorchen lässt. Ganz im Sinne des Frankenliedes laden die streitbaren Mannsbilder zu einem kommunikativen Weinabend ein.

Die Gäste dürfen sich auf viel frische Luft zum Atmen freuen: Tom Drieseberg nimmt sie mit auf eine kleine, optionale Wanderung durch den Osteinschen Landschaftspark. Eine gute Gelegenheit für alle, die oft viel zu lange sitzen und befürchten, Rost anzusetzen. Im Glas eingefangener Sonnenschein wartet dann auf alle Gäste, wenn das Menü auf der großen Terrasse mit fulminanter Aussicht auf den Rhein startet. In vier köstlichen Aufzügen führen Häfner und Drieseberg die Gäste durch den Abend.

Auf die Teller kommen vier mit viel Liebe zum Detail ausgewählte Gänge, begleitet von großen Weinen aus dem reichen Schatz der Weingüter Wegeler. Am Herd steht Lorenzo Piazza aus dem »Bologna«, der sich bereits in die Herzen der Stammgäste gekocht hat. In den Gläsern funkeln Weinlegenden à la Wegeler, über die sich trefflich sinnieren lässt.

Gut zu wissen: Gastronom Peter Häfner ist in Würzburg geboren und aufgewachsen und hat die Frankfurter lange Jahre mit Spezialitäten aus seiner Heimat beglückt. Bevor Dr. Tom Drieseberg in den Rheingau kam, arbeitete er mehrere Jahre als Marketingleiter in der Frankenmetropole und Lebkuchenstadt Nürnberg. Heute bestimmt er zusammen mit seiner Frau Anja die Geschicke der Weingüter Wegeler.

 

Alle Infos auf einen Blick:

– Wanderung (optional): Abmarsch um 17:30 Uhr. Treffpunkt ist auf der Restaurantterrasse
– Apéro: 19:30 Uhr auf der Restaurantterrasse
– Menüstart: 20:00 Uhr
– Ende der Veranstaltung: gegen 23:00 Uhr
– Preis für Wanderung, Menü, Wein, Wasser und Kaffee: 69 Euro
– Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt
– Reservierung erforderlich

 

Das miaut Schrödingers Katze:

Meouw! Das ist eine Veranstaltung ganz nach meinem Geschmack! Ein entspannter Sommerabend samt kulinarischer Weinprobe im Toprestaurant »Am Niederwald« mit den Weingütern Wegeler zu Füßen der Germania – hmmmm … Auch der Preis stimmt. Womit wieder einmal bewiesen wäre, dass es im Rheingau nicht nur am schönsten und vergnüglichsten ist, sondern man dort auch vortrefflich tafeln kann. Wenn du jetzt auf den Geschmack gekommen bist, findest du Informationen über das Menü und die Weinauswahl beim Restaurant → »Am Niederwald« sowie bei den Weingütern → Wegeler. Reservieren kannst du telefonisch unter 06722-710 33 70 oder per → E-Mail. Magst du genussvolle Veranstaltungen wie diese? Ich bin gespannt auf deine Antwort und schnurre wie immer bei jedem Kommentar!

XOXO

Schrödingers Katze

[Quelle (Infos und Foto): → »Am Niederwald«]

Comments
One Response to “Bergfest für Genießer”
  1. Das klingt gut, aber leider war es für mich auch zu weit weg 🙁 Dennoch vielen Dank für den Tipp!

    VG Katrin

Leave A Comment

ARCHIV

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!