CSD München: Gleiche Rechte. Gegen Rechts!

CSD München: Gleiche Rechte. Gegen Rechts!

Zum bereits dritten Mal ist die Mplus Agentur am Christopher Street Day in München wieder mit einem eigenen Truck am Start. Yay! Ich freue mich riesig darüber, dass ich auch diesmal unter den rund 100 geladenen Gästen bin. An den Turntables sorgt DJ Steve mit House, Vocal-House und Charts für Partylaune, sodass ich mit anderen Bloggern, VIPs, Models und der Presse feiern werde, bis der Asphalt unter unseren Rädern bebt. Der Dresscode lautet »Orange Accessoires«. Zum Glück habe ich bereits die passende Tasche und Schuhwerk, sodass ich mir nur noch über den Rest Gedanken machen muss. Auch der Truck selbst wird dem Motto angepasst und erstrahlt im stylischen Orange. Übersehen kann man uns jedenfalls nicht. Kicher … Los geht’s für uns am Samstag um 11:30 Uhr zum Check-in am Marienplatz/Tal. Heuer werde ich aber schon früher ins Zentrum fahren und mir an einem der zahlreichen CSD-Stände ein leckeres Frühstück gönnen. Feiern macht nämlich hungrig. Ab zwölf Uhr zieht der Truck dann mit der CSD-Politparade durch die Münchner Innenstadt und das Glockenbachviertel. Die Parade steht in diesem Jahr unter dem großartigen Motto: »Gleiche Rechte. Gegen Rechts!«

Die Bundestagswahl im September lässt grüßen … Bei der größten Veranstaltung der LSBTI-Community (lesbisch, schwul, bi, trans*, inter*) im süddeutschen Raum liegt der Fokus auf politischen Forderungen für Gleichstellung und Vielfalt. Dementsprechend hat sich das CSD-Team zusammen mit dem »Szenestammtisch«, einem Gremium aus 50 Vertretern von Vereinen und Institutionen der Münchner LSBTI-Szene, bewusst für ein kämpferisches CSD-Motto 2017 entschieden. Nach 30 Jahren Blockadepolitik und »Verschieberitis« von Seiten der CDU/CSU ist jetzt endlich die »Ehe für alle« im Bundestag beschlossen worden, so Thomas Niederbühl, politischer Sprecher des CSD. Ein wunderschöner Grund zu feiern, doch es bleiben noch letzte rechtliche Ungleichheiten. So müssen zum Beispiel das Abstammungsrecht sowie das Adoptionsrecht modernisiert werden, damit in einer lesbischen Ehe die Partnerin der Kindesmutter als »Mit-Mutter« rechtlich anerkannt wird. Auch die Anerkennungspraxis für geflohene LSBTI im Asylrecht muss konsequent im Sinne der besonders schutzbedürftigen Gruppe umgesetzt werden. Ein besonderes Herzensanliegen von mir – hier darf es keinerlei Willkür geben. »Nicht zuletzt geht es uns auch um die Teilhabe von Migranten und geflüchteten LSBTI aus Ländern, in denen ihr Leben bedroht wird.« Für sie alle gelte es eine Gesellschaft zu formen, die ein vielfältiges und tolerantes Miteinander ermöglicht.

 

Bloggerstar Jeanette Graf auf dem #MplusCSD-Truck 2016

Bloggerstar Jeanette Graf auf dem #MplusCSD-Truck 2016

 

»Mit Rechts gibt es keine Zukunft«

Zum CSD-Motto 2017 gehört auch eine klare Kampfansage gegen rechte Strömungen. Ob AfD, »Demo für alle« oder »Besorgte Eltern«: Sie alle versuchen aktuell mit diffamierenden Begriffen wie »Frühsexualisierung« oder »Gender-Wahn« die Akzeptanz von Lesben, Schwulen und Trans*-Menschen in der Bildungspolitik zu verhindern. »Wir müssen den Einzug rechtspopulistischer Parteien, die in Medien und sozialen Netzwerken gegen unsere Szene hetzen, ins Bundesparlament verhindern«, sagt Rita Braaz, Pressesprecherin des CSD. Mit dem Erstarken rechter Strömungen sei ein Fortschritt in Sachen Akzeptanz, Vielfalt und gleicher Rechte für die LSBTI-Community nicht zu erwarten. »Mit Rechts gibt es keine Zukunft«, resümiert sie.

Die CSD-Organisatoren von Rosa Liste, Sub, LeTRa und Münchner Aids-Hilfe freuen sich besonders darüber, dass der demokratische Prozess der Mottofindung so gut funktionierte: Aus rund 100 Mottovorschlägen erstellten sie eine Shortlist mit acht Favoriten, die dann vom breiten Gremium des »Szenestammtisch« lebendig diskutiert wurden. »Gleiche Rechte. Gegen Rechts!« fand schließlich große Zustimmung. München erwartet am Samstag also einen hoch politischen CSD, bei dem die Szene im Kampf um eine vielfältige Gesellschaft klare Kante zeigt. Für gleiche Rechte und gegen Rechts!

 

Unser Motto 2016: »Vielfalt verdient Respekt! Gemeinsam grenzenlos!«

Unser Motto 2016: »Vielfalt verdient Respekt! Gemeinsam grenzenlos!«

 

Teilnehmer und Aufstellung:

Mit 118 Fußgruppen und Fahrzeugen wird die Münchner CSD-Politparade 2017 die mit Abstand größte bisher. Die öffentliche Auslosung der Paradepositionen fand am 29. Juni im diversity Jugendzentrum statt.

 

  1. Dykes on Bikes (Motorräder)
    Motorradlesben-Gruppe
  2. CSD München
    Veranstalter
  3. → Schwuhplattler (Fußgruppe)
    Verein
  4. Schirmherr OB Dieter Reiter
    und Rosa-Liste-Stadtrat Thomas Niederbühl
  5. → Rosa Liste (LKW)
    Partei
  6. → S’AG – Safety-Aktionsgruppe (Fußgruppe)
    Gruppe
  7. → Münchner Aids-Hilfe mit Harry Klein (Sattelschlepper)
    Verein
  8. LeTRa – Beratungsstelle und Zentrum (LKW)
    Verein
  9. → Regenbogenfamilienzentrum (Fußgruppe)
    Verein
  10. l’OUT!er Mütter (Fußgruppe)
    Gruppe
  11. LesMamas (Fußgruppe)
    Verein
  12. Selbsthilfegruppe »Schwule Väter« im SUB (Fußgruppe)
    Gruppe
  13. → Refugees@Sub (Fußgruppe)
    Gruppe
  14. → Sub – Schwules Kommunikations- und Kulturzentrum (Pickup mit Aufleger)
    Verein
  15. DIE LINKE.Queer München (LKW)
    Partei
  16. → Queeraten/Piratenpartei München (LKW)
    Partei
  17. → Microsoft GLEAM Germany (Pickup mit Aufleger)
    Diversity-Netzwerk
  18. → Railbow-Netzwerk (LKW)
    Initiative
  19. → Gay Outdoor Club (PKW)
    Verein
  20. → diversity München (Fußgruppe/Jugendblock)
    Verein
  21. → Evangelische Jugend München (Fußgruppe/Jugendblock)
    Gruppe
  22. → Jung und Gleich (Fußgruppe/Jugendblock)
    Verein
  23. → Queerbeet Augsburg (Fußgruppe/Jugendblock)
    Verein
  24. → notINrange (Fußgruppe/Jugendblock)
    Verein
  25. → BONITO allgäu (Fußgruppe/Jugendblock)
    Verein
  26. → DéjàWü (Fußgruppe/Jugendblock)
    Verein
  27. → Jugendnetzwerk Lambda Bayern (Fußgruppe/Jugendblock)
    Verein
  28. → Christopher-Street-Day Nürnberg (LKW)
    Verein
  29. → Münchenstift (LKW und Fußgruppe)
    Gemeinnützige Einrichtung
  30. → Liberale Schwule und Lesben Bayern – LiSL (LKW)
    Gruppe
  31. → Deutsche Eiche (PKW und Fußgruppe)
    Szeneunternehmen
  32. → SPDqueer (Sattelschlepper)
    Partei
  33. → Aufklärungsprojekt München (Fußgruppe/Block Bildung)
    Verein
  34. Schwule Lehrer Bayern (Fußgruppe/Block Bildung)
    Gruppe
  35. → Gay-Straight-Alliance am Pädagogischen Institut (Fußgruppe/Block Bildung)
    Gruppe
  36. → AK Schule ohne Diskriminierung – Pestalozzi Gymnasium (Fußgruppe)
    Gruppe
  37. → Gay-Straight-Alliance der Rainer-Werner-Fassbinder FOS für Sozialwesen, → FOS Gestaltung und → FOS Nord (Fußgruppe/Block Bildung)
  38. → IG Metall München (LKW)
    Gewerkschaft
  39. Mplus Agentur – Markus Mensch (Sattelschlepper)
    Szeneunternehmen
  40. → Polyamorie München (Fußgruppe)
    Gruppe
  41. Beyond Color (Fußgruppe)
    Gruppe
  42. → Monaco Queers (Fußgruppe)
    Verein
  43. → Queerpass Bayern (Fußgruppe)
    Verein
  44. → Münchner Schülerbüro e. V. (Fußgruppe)
    Verein
  45. → munichbears (Fußgruppe)
    Verein
  46. → SchuTz – Schwule und Lesben in Tölz und im Oberland (LKW)
    Verein
  47. → Münchner Löwenclub (LKW)
    Verein
  48. → Schwestern der Perpetuellen Indulgenz – Abtei Bavaria zur Glückseligkeit des Südens (Fußgruppe)
    Gruppe
  49. Daimler AG/GL@D (Sattelschlepper)
    Diversity-Netzwerk
  50. → Various Voices 2018 (Fußgruppe/Various Voices 2018-Block)
    Verein
  51. → Regenbogenchor München (Fußgruppe/Various Voices 2018-Block)
    Schwul-lesbischer Chor
  52. → Philhomoniker (Fußgruppe/Various Voices 2018-Block)
    Schwuler Chor
  53. → Lilamunde Lesbenvocal (Fußgruppe/Block Various Voices 2018)
    Lesbischer Chor
  54. → Melodiva (Fußgruppe/Block Various Voices 2018)
    Lesbischer Chor
  55. → Rainbow Sound Orchestra Munich (Fußgruppe/Various Voices 2018-Block)
    Schwuler Chor
  56. Groove Sistaz (Fußgruppe/Block Various Voices 2018)
    Big Band
  57. → QueerSpiel (Fußgruppe)
    Gruppe
  58. Playground – Mixed Munich Arts (Sattelschlepper)
    Szeneveranstalter
  59. → Ökumenischer CSD-Gottesdienst (Fußgruppe)
    Initiative
  60. → Munich Kyiv Queer (Fußgruppe)
    Gruppe
  61. Kr@ftwerk (LKW)
    Szeneunternehmen
  62. → Isarhechte München (Pritschenape)
    Verein
  63. → Die Partei Bayern (Fußgruppe)
    Partei
  64. → Slut Walk München (Fußgruppe)
    Initiative
  65. SThree Diversity (Fußgruppe)
    Diversity-Netzwerk
  66. → We Are Reality (LKW)
    Gruppe
  67. Amerikanisches Generalkonsulat (Sattelschlepper)
    Konsulat
  68. → Mediadesign Hochschule (Fußgruppe)
    Gruppe
  69. → Partei mut (Fußgruppe)
    Partei
  70. → Jugend gegen Aids (PKW)
    Verein
  71. Alternative Liste an der Hochschule für Politik (LKW)
    Gruppe
  72. → Projekt 100% MENSCH (Fußgruppe)
    Initiative
  73. AK Rainbow/Asam Gymnasium (Fußgruppe)
    Gruppe
  74. → L.U.S.T. Latein- und Standard-Tanzsportclub 2000 (Fußgruppe)
    Verein
  75. → Queerreferat der TU München (LKW)
    Gruppe
  76. → LSU Bayern (Sattelschlepper)
    Partei
  77. → gayJet (Fußgruppe)
    Gruppe
  78. → LSVD Bayern (Fußgruppe)
    Verein
  79. → JuLeZ IMMA e. V. (PKW/Lesben-Block)
    Verein
  80. → MiLes München (Fußgruppe/Lesben-Block)
    Verein
  81. SHE-LA – Lesbian & Friends Party (LKW)
    Szeneveranstalterin
  82. → Bayerische Aids-Stiftung (Fußgruppe)
    Verein
  83. → FrauenGesundheitsZentrum (Fußgruppe)
    Verein
  84. → Munich Rolling Rebels (Fußgruppe)
    Gruppe
  85. → das moritz (Pickup mit Anhänger und Fußgruppe)
    Szeneunternehmen
  86. Outforce/Salesforce (Sattelschlepper)
    Diversity-Netzwerk
  87. Queerreferat der Hochschule München (Fußgruppe/Queer-Block)
    Gruppe
  88. → Queerreferat der LMU München (Fußgruppe/Queer-Block)
    Gruppe
  89. Mr. Knight (Sattelschlepper)
    Gruppe
  90. → Prout@Work (Fußgruppe/Prout@Work-Block)
    Stiftung
  91. BMW DIVERS (PKW und Fußgruppe/Prout@Work-Block)
    Diversity-Netzwerk
  92. → Tech Data Spectrum (Fußgruppe/Prout@Work-Block)
    Diversity-Netzwerk
  93. → AllDive – LGBTI Mitarbeiternetzwerk der Allianz (PKW/Prout@Work-Block)
    Diversity-Netzwerk
  94. di.to – REWE Group (Fußgruppe / Prout@Work-Block)
    Gruppe
  95. EAGLE@IBM (Fußgruppe/Prout@Work-Block)
    Diversity-Netzwerk
  96. Hogan Lovells International LLP (Fußgruppe/Prout@Work-Block)
    Diversity-Netzwerk
  97. → Google Gayglers (Fußgruppe/Prout@Work-Block)
    Diversity-Netzwerk
  98. → LGBTI@Eataly (Fußgruppe/Prout@Work-Block)
    Diversity-Netzwerk
  99. → Team München – Fußball (LKW/Sport-Block)
    Verein
  100. → Team München – Sonstige Sportarten (Fußgruppe/Sport-Block)
    Verein
  101. → Team München – TanzTeam (Fußgruppe/Sport-Block)
    Verein
  102. → Bushido München (Fußgruppe)
    Verein
  103. → NY.Club (Sattelschlepper)
    Gay Club
  104. → TransMann (Fußgruppe/Trans*-Block)
    Verein
  105. → VIVA TS München (Fußgruppe/Trans*-Block)
    Verein
  106. → QTies (Fußgruppe/Trans*-Block)
    Gruppe
  107. → Merkel-Air (Fußgruppe)
    Gruppe
  108. → AMNESTY INTERNATIONAL/QUEERAMNESTY (Fußgruppe)
    Verein
  109. → DragQueen Connection (Fußgruppe)
    Initiative
  110. → Selige Münchner Maikönigin (PKW)
    Institution
  111. → Candy Club (LKW)
    Indie-Pop-Party
  112. → STICKS & STONES (Fußgruppe)
    Gruppe
  113. → Democrats abroad Germany – Munich Chapter (Fußgruppe)
    Gruppe
  114. → Bündnis 90/Die Grünen (Rikschagruppe)
    Partei
  115. → Grüne Jugend München (Fußgruppe)
    Partei
  116. → Rosa Stangerl – Maibaum am Karl-Heinrich-Ulrichs-Platz (Fußgruppe)
    Initiative
  117. → Milady Charleen Gloria Victoria Johanna (Bla Bla) and Friends (Fußgruppe)
    Institution
  118. → Uferlos – das schwul-lesbische Radiomagazin (LKW)
    Radiomagazin

 

Bananenschneckerls Resümee:

Wow, was für eine lange Liste! Du siehst: München ist ein regenbogenbunter Klecks im weiß-blauen Freistaat. Die Szene der bayerischen Landeshauptstadt ist so lebendig und vielfältig, wie mensch es sich nur wünschen kann. Mit vielen der an der Politparade teilnehmenden Einrichtungen verbindet mich sogar eine persönliche Geschichte. So habe ich beispielsweise im → Sub schon einige Lesungen bestreiten dürfen und dabei viele wundervolle Menschen kennengelernt. Bekanntlich pflegen München und ich eine Hassliebe. Als ich im letzten Jahr erstmals auf dem CSD-Truck der Mplus Agentur die menschliche Vielfalt feiern durfte, konnte ich die Stadt von einer für mich völlig neuen Seite erleben: Es war unglaublich schön zu sehen, wie viele »meiner« Münchner hinter der Idee der CSD-Politparade standen und uns zugejubelt haben. Die Münchner sind weltoffener, als man im Alltag vielleicht denkt. Das war eine unglaublich schöne Erfahrung.

Überhaupt hat sich seit Ende der Achtziger im Dortmunder »Kristall« unglaublich viel getan. Waren meine Freunde damals noch Außenseiter, hat sich die LSBTI-Community heute vollkommen etabliert. Wer das nicht sehen und anerkennen will, ist ein Narr. Ich finde es großartig, dass die Mplus Agentur wieder mit einem eigenen Truck auf dem CSD vertreten ist. Die einzigartige Atmosphäre macht diesen CSD-Truck zu einem ganz besonderen Erlebnis! Während andere Agenturen ihre alljährliche, mehr oder minder aufregende Sommerparty feiern, setzt Markus Mensch mit seiner/unserer Teilnahme an der CSD-Politparade ein politisches Statement. Das ist richtig und wichtig. Denn nur, wenn wir der Welt entsprechende Signale senden, können wir für mehr Toleranz kämpfen. Aber, um jetzt mal die Münchner Grünen zu zitieren: So richtig stark wird unser Auftritt erst, wenn auch du dabei bist! Sei also bitte vor Ort, wenn wir von zwölf bis 15 Uhr auf dem Mplus-Truck die Münchner LSBTI-Community feiern. Und falls du nicht in München lebst, findest du uns am Samstag unter dem Hashatag #MplusCSD auf allen sozialen Netzwerken.

Auch Promis unterstützen wieder den CSD in München. Bei uns auf dem Mplus-Truck sind das unter anderem die deutsche Rapperin Sabrina Setlur, der Dschungelprinz Florian Wess, Schauspielerin Natascha Ochsenknecht, Schauspieler und Model Alex Simon, Entertainerin Gloria Gray, Catch-The-Millionaire-Star Dennis Uitz, Mr. Saarland 2017 Pascal Kappés, Schauspieler Adrian Can und Mr. Gay Germany 2015 Tony Eberhardt. Meine Wenigkeit ist, wie gesagt ebenfalls dabei und ich freue mich wie Bolle darüber. Nach der Parade geht es zum VIP-Get together, dort warten Häppchen und Drinks vom Restaurant La Bohème auf uns und das Team von Louise & Fred Munich, die für ein Hair & Make-Up Refreshing bereitstehen. Mit ein bisserl Glück sehe ich also nach de CSD hübscher aus als vorher. Kicher …

Wie ist es mit dir: Kommst du zum Münchner CSD? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Fotos: Tom Fürch]

Comments
3 Responses to “CSD München: Gleiche Rechte. Gegen Rechts!”
  1. Martina sagt:

    Hallo Sissi,

    gerne wäre ich auch dabei. Wünsche Dir viel Spaß am Samstag!

    LG Martina

  2. Hallo Sissi,

    da ist ja was los, wenn ich mal nur die lange Liste anschaue – Klasse und auch mein Motto ist: Mit Rechts gibt es wirklich keine Zukunft und wie man in Hamburg letzte Woche sah, mit Links auch nicht!

    Ich wünsche Dir sehr viel Spaß beim CSD

    LG Katrin

Leave A Comment

ARCHIV

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!