Sommer in der Flasche: Holunderblütensirup

Sommer in der Flasche: Holunderblütensirup

Selbst der schönste Sommer geht einmal zu Ende. Wie gut, wenn man da in (flüssigen) Erinnerungen an die pralle Fülle der herrlichen Sommersonnentage schwelgen kann! Im Boutiquehotel »Zum Rosenbaum« in Nals im Etschtal packt man Sommerträume in die Flasche. Ob Sirup von Duftrosen oder aus den Blüten vom Hollerstrauch – in Südtirol wird Sirup noch naturrein nach alten Familienrezepten hergestellt. Das geht ganz leicht auch in deiner Küche und so ist im Handumdrehen eine leckere Kreationen fertig, die so richtig nach Sommer schmeckt. Ein Geschenk von Mutter Natur – nicht nur für liebe Freunde.

Aus dem Urlaub in Südtirol ist übrigens auch der → Hugo schon fast nicht mehr wegzudenken. Das Trendgetränk, das in Südtirol erfunden worden sein soll, ist hier vom späten Vormittag bis in die tiefe Nacht hinein überall anzutreffen. Hicks! Dazu brauchst du als Basis Holunderblütensirup, der mit Wasser und Prosecco aufgegossen wird. Im Hotel »Zum Rosenbaum« gibt man je nach Lust und Laune frische Minze- oder Basilikumblätter, ein Zweiglein Zitronenmelisse und/oder etwas Limette ins Glas. Zum Schluss kommen noch Eiswürfel dazu und schon kannst du deinen »Hugo« genießen. Jetzt gehen wir aber erst einmal duftige Holunderblütendolden pflücken, damit wir den Sirup nachwerkeln können – viel Spaß dabei!

 

Das Rezept für Holunderblütensirup:

Zutaten für eine Portion:
– 10 Holunderblütendolden
– 1,5 l Wasser
– 1,5 kg Rohrohrzucker
– 25 g Zitronensäure

Zubereitung des Holunderblütensirups:
Zuerst die Holunderblüten ein bis zwei Tage lang abgedeckt im Wasser ziehen lassen. Anschließend die Blüten abseihen und das klare Blütenwasser auffangen. Nun portionsweise den Rohrohrzucker und die Zitronensäure hinzufügen und fleißig rühren. Die Mischung auf kleiner Flamme erhitzen und so lange weiter rühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat und der Sirup schön klar wird. Den fertigen Holunderblütensirup noch heiß in saubere Flaschen füllen und luftdicht verschließen.

 

Sommer in der Flasche: Holunderblütensirup (Zubereitung)

Wenn du kein großes Glas hast, kannst du dir auch mit mehreren kleinen behelfen

 

Bananenschneckerls Resümee:

So schmeckt der Sommer! Je nach Standort blüht Holunder von Ende Mai bis Mitte Juli. Durch die starken Regenfälle und wiederholten Hagelschauer in den letzten Wochen war es kaum möglich, die weißen Blütendolden zu ernten, sodass ich heuer nur wenig Holunderblütensirup zubereiten konnte. Schade, denn so blieb für Holunderblütengelee, Holunderblütentee oder in Pfannkuchenteig ausgebackene Holunderblüten (superlecker!) diesmal kaum etwas übrig. Schnief …

Gut zu wissen: Der optimale Erntezeitpunkt ist während einer Periode mit trockenem, sonnigem Wetter am frühen Morgen. Am besten sammelst du die Dolden in einem Korb, damit die zarten, nach Muskatwein und Honig duftenden Blütchen nicht zerquetschen. Vor ihrer Verarbeitung solltest du die Blütendolden behutsam ausschütteln, um sie von Schmutz und Insekten zu befreien.

Wie gefällt dir das Rezept für Holunderblütensirup? Und wie genießt du deinen Sirup am liebsten? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Quelle Originalrezept (variiert): → Boutiquehotel »Zum Rosenbaum« // Artikelbild: Julia Lorenz]

Comments
5 Responses to “Sommer in der Flasche: Holunderblütensirup”
  1. Hallo Sissi,

    leider haben wir keinen Holunder hier im Garten, aber das Rezept gefällt mir sehr gut 🙂 Vielen lieben Dank!

    LG Katrin

  2. Sabrina sagt:

    Oh, wie lecker! Den Holunderblütensirup werde ich auf jeden Fall nachmachen. Fliedersirup und Erdbeersirup liebe ich auch sehr.

    LG

    Sabrina

Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] für vier durstige Sonnenanbeter: – selbst gemachter → Holunderblütensirup – 1/2 l Prosecco – Mineralwasser mit Kohlensäure – 1 ungespritzte […]



Leave A Comment

ARCHIV

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!