Palio Kirsch-Secco

Palio Kirsch-Secco

Hicks! Nein, keine Bange: Ich bin nicht etwa schon am frühen Freitag angeheitert! Das war ein geistiger Hicks in Erinnerung an den sonntäglichen Genuss eines Glaserls Palio Kirsch-Secco aus dem Hause Wein & Secco Köth. Bekommen habe ich ihn von meiner lieben Bloggerfreundin Katrin. Sie hat nämlich unlängst am Bloggertreffen »Let’s blog together« (#btlbt) in Albessen bei Kusel teilgenommen und mir aus einigen der dort erhaltenen Leckereien ein tolles Überraschungspäckchen zum Mittesten geschnürt. Lieb von ihr, gell? Unter den kulinarischen Spezialitäten entdeckte ich auch ein Flascherl Piccolo Palio Kirsch-Secco – genau richtig zum letzten Sonntagsfrühstück! Ich gehöre nämlich zu der Sorte Mensch, die prickelnden Sekt, Champagner und Co. am liebsten vormittags trinkt – das geht natürlich nur am Wochenende.

Bevor ich dir mehr über den Palio Kirsch-Secco verrate, möchte ich dir zuerst noch ein bisserl was über Ralf Köth erzählen, den Inhaber von Wein & Secco Köth. Anders als viele andere Sekthersteller der Moderne, ist er noch ein Winzer vom echten Schrot und Korn. Oder müsste ich vielleicht besser sagen: von Traube und Fass? Passender wär’s! Denn Ralf Köths Wurzeln liegen im Weinbau. Schon als kleiner Bub erlernte er auf dem Hof seiner Eltern, was im Winzerhandwerk wichtig ist: Gespür für die Reife der Trauben, Respekt vor der Natur und Geduld beim Ausbau der Weine. Das finde ich wichtig – und sehr sympathisch. Alle seine Secco-Kreationen spielen mit dem Duft und Geschmack von Früchten, Kräutern, Gewürzen und Blüten. Beim Verkosten geht er gemeinsam mit seiner Frau auf Entdeckungsreise und füllt für uns die Jahreszeiten in Flaschen, so wie den Sommer beim Palio Kirsch-Secco mit seinem wunderbaren Aroma reifer Sauerkirschen.

 

Wie der »Palio« zu seinem Namen kam:

Kennst du den »Palio di Siena« in der Toskana? Das rasanteste Pferderennen Italiens und ein riesiges Spektakel für Einheimische und Touristen. Auch ich habe es vor langen Jahren mal besucht – vor lauter Schauen und Staunen sind mir fast die Augen aus dem Kopf gefallen. Die überschäumende Energie hat Ralf Köth dermaßen überwältigt, dass er beschloss, seinen Seccos den Namen »Palio« zu geben. Ein guter Name, wie ich finde. Das alles liegt schon eine Weile zurück. Heute findest du bei Wein & Secco Köth über 40 fruchtig-prickelnde Secco-Kompostionen: vom Frühstücks-Secco über Erdbeer-, Himbeer- und Holunderblüten-Secco bis hin zu so ausgefallenen Secco-Sorten wie Papaya mit Chili, Lavendel mit Feige oder Chardonnay trifft Ingwer. Sagenhaft, oder? Da klingt eine Komposition leckerer als die andere. Nachdem ich dir den Mund wässrig gemacht habe, schauen wir uns nun den Palio Kirsch-Secco näher an.

 

Palio Kirsch-Secco aus dem Hause Wein & Secco Köth

 

Das sagt der Hersteller über den Palio Kirsch-Secco:

Mit zwei Sternen und der Note »gut« bewertet vom Genussmagazin »Selection«. Prickelnde Lebensfreude pur mit dem herrlich vollmundigen Gaumenkitzel nach saftig-reifen Sauerkirschen. Bei allen unseren Produkten handelt es sich um deutsche Erzeugnisse. Diese enthalten Sulfite.

Kategorie: heimische Früchte
Klassifikation: aromatisiertes weinhaltiges Getränk
Trinktemperatur: 7°C
Alkoholgehalt: 10,5% vol.
Harmoniert mit: Mousse au Chocolat
Varianten: 750 Milliliter (5,40 Euro) und 200 Milliliter-Piccolo (2,20 Euro)

 

Bananenschneckerls Resümee:

Hui, war das lecker! Der Palio Kirsch-Secco besticht schon optisch durch seine schöne kirschrote Farbe. Beim Einschenken ins Glas prickelte es verführerisch und der typische Duft von sonnengeküssten Sauerkirschen umschmeichelte meine Nase. Ich war so begeistert, dass ich den Schokoschnegel sogar schnuppern und verkosten ließ, bevor ich selbst den ersten Schluck getrunken habe. Obwohl er so gut wie nie Alkohol genießt, war er ebenso wie ich auf Anhieb überzeugt von diesem vollmundigen, fruchtigen, sanft moussierenden Secco. Kurz: ein harmonisch sehr abgerundeter Secco, der zum Sonntagsfrühstück ebenso gut schmeckt wie zum sommerlichen Picknick oder einem schokoladigem Dessert. Wenn die übrigen Seccos aus dem Hause Wein & Secco Köth auch so köstlich den Gaumen kitzeln wie der Palio Kirsch-Secco, dann würde ich sie gern probieren.

Genießt du ebenfalls gern mal ein Glaserl Secco zum Frühstück oder Brunch? Welche der Secco-Kompositionen von Ralf Köth gefällt dir am besten? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Transparenz: Der vorgestellte Palio Kirsch-Secco (Piccolo) wurde mir freundlicherweise von → Katrin im Rahmen des Bloggertreffens »Let’s blog together« (#btlbt) zum Mittesten überlassen. // Produktfoto des Palio Kirsch-Seccos: → Wein & Secco Köth]

Comments
4 Responses to “Palio Kirsch-Secco”
  1. Sabrina sagt:

    Oh, das klingt lecker, wir lieben fruchtige Seccos! Danke für den Tipp!

    LG

    Sabrina

  2. Hallo Sissi,

    vielen Dank und schön das es Dir geschmeckt hat 🙂 Klasse!

    LG und schönes WE

    Katrin

Leave A Comment

ARCHIV

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!