Gratinierte Portobellos mit Gruyère

Gratinierte Portobellos mit Gruyère

Bist du auf der Suche nach einem vegetarischen Grillrezept für deinen nächsten Grillabend? Dann habe ich heute das perfekte Rezept für dich, um Abwechslung auf den Teller zu bringen: gratinierte Portobellos mit Gruyère. Der Portobello aka Zweisporiger Egerling (Agaricus bisporus) ist eine große Pilzart aus der Gattung der Egerlinge. Er besitzt eine feste, »fleischige« Beschaffenheit und einen delikaten Geschmack. In der vegetarischen und veganen Küche lässt er sich sowohl als Vorspeise als auch als Hauptgericht oder Beilage vielfältig verwenden. Vom Grill mag ich ihn besonders gern, da er aufgrund seiner stattlichen Größe von bis zu zehn Zentimetern auch bei hohen Temperaturen schön saftig bleibt und sich besser mit allerlei Leckereien füllen lässt als seine kleinen Brüder. Anstelle des Schweizer Hartkäses Gruyère kannst du auch andere Hartkäsesorten oder eine vegane Alternative zum Gratinieren verwenden – ganz, wie es dir am besten schmeckt. Ich wünsche dir viel Spaß beim Grillen!

 

Das Rezept für gratinierte Portobellos mit Gruyère:

Zutaten für zwei bis vier Pilzfreunde:
– 4 Portobellos (braune Riesenchampignons)
– ½ Bund Petersilie
– 1 Knoblauchzehe
– ½ Chilischote
– 8 EL natives Olivenöl
– selbst gemachtes Kräutersalz
– frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
– 30 g Gruyère oder veganer Hartkäse

Zubereitung der gratinierten Portobellos mit Gruyère:
Zuerst die Portobellos putzen und die Stiele entfernen. Tipp: Du kannst die Stiele für ein anderes Rezept weiterverwenden. Dann die Pilze mit der Unterseite nach oben in eine Grillschale setzen. Die Petersilie abbrausen, behutsam trocken tupfen und fein hacken. Die Knoblauchzehe schälen und reiben, die Chilischote waschen und in kleine Würfel schneiden. Wenn du es nicht so scharf liebst, solltest du zuvor die Kerne entfernen. Nun in einer kleinen Schale das Olivenöl mit der Petersilie, dem Knoblauch und den Chiliwürfeln vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Portobellos rundherum gründlich mit der Marinade einreiben. Zum Schluss den würzigen (veganen) Käse auf den Pilzen verteilen, die Grillschale mit den Portobellos auf den Grill setzen und den Deckel schließen. Wenn du keinen Grill mit Deckel hast, funktioniert das Rezept auch, die Pilze brauchen dann nur ein bisserl mehr Zeit zum Garen. Die gratinierten Portobellos mit Gruyère sind fertig, wenn der Käse geschmolzen ist und die Pilze die richtige Konsistenz haben. Bei unserem Gasgrill dauert das rund acht bis zehn Minuten.

Tipp 1:
Du kannst den Geschmack der Marinade intensivieren, indem du die vorbereiteten Portobellos abgedeckt eine Stunde bei Zimmertemperatur stehen lässt.

Tipp 2:
Serviert mit frischem Rucola, Feldsalat oder Endiviensalat, bringst du mit den gratinierten Portobellos mit Gruyère im Nu eine sättigende Mahlzeit auf dem Tisch.

Tipp 3:
Wenn du keinen Grill hast oder das Grillfest ins Wasser fällt, kannst du die gratinierten Portobellos mit Gruyère auch im vorgeheizten Ofen zubereiten: Einfach bei 200°C Ober- und Unterhitze für rund 20 Minuten überbacken und sofort servieren.

 

Gratinierte Portobellos mit Gruyère

 

Bananenschneckerls Resümee:

Ich bin völlig verrückt nach Pilzen und finde es sehr schade, dass der Schokoschnegel meine Leidenschaft für Schwammerl & Co. nicht teilt. Aber mei, bleiben eben mehr Pilze für mich, hihi … Schön finde ich, dass ich in meinem Bio-Laden die Portobellos auch einzeln kaufen kann. Und so schummele ich beim sommerlichen Grillen öfter mal einen gratinierten Portobello auf den Grillrost und genieße ihn als nicht ganz so kleine Vorspeise. Magst du Portobellos ebenso gern wie ich oder bevorzugst du andere Pilzsorten? Welcher ist dein Lieblingspilz? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Rezept – frei interpretiert – und Fotos: → rösle via TrendXPRESS]

Comments
One Response to “Gratinierte Portobellos mit Gruyère”
  1. Martina sagt:

    Liebe Sissi,

    auch ich liebe Pilze und werde dieses leckere Rezept unbedingt ausprobieren!

    Liebe Grüße

    Martina

Leave A Comment

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!