Cappuccino vom Bärlauch mit Spitzmorchelschaum

Cappuccino vom Bärlauch

Im Frühling ist Bärlauch in meiner Küche ein gern gesehener Gast. Neben klassischen Rezepten probiere ich auch immer mal wieder etwas Neues aus. So wie den Cappuccino vom Bärlauch mit Spitzmorchelschaum, den ich dir heute vorstellen möchte. Servieren kannst du ihn stilvoll in der Cappuccinotasse oder modern-elegant im Glas. Viel Spaß beim Nachwerkeln!

 

Das Rezept für Cappuccino vom Bärlauch mit Spitzmorchelschaum:

Zutaten für vier bis sechs Bärlauchfreunde:
– 10 g getrocknete Spitzmorcheln
– 150 ml lauwarmes Wasser
– 50 g Butter oder ALSAN-Bio
– 30 g Pinienkerne
– 1 gehackte Zwiebel
– ½ Stange in Ringe geschnittenen Lauch (wichtig: nur das Weiße verwenden!)
– 50 ml trockener Weißwein
– 300 ml Gemüsebrühe
– 600 ml (vegane) Sahne
– 100 g frischer Bärlauch (alternativ: Bärlauchpesto aus dem Glas)
– 30 ml natives Olivenöl
– ½ fein gewürfelte Schalotte
– etwas Butter oder ALSAN-Bio
– 4 cl Cognac
– 300 ml Milch von glücklichen Kühen (alternativ: Pflanzendrink)
– selbst gemachtes Bärlauchsalz
– frisch gemahlener weißer Pfeffer
– frisch gemahlene Muskatnuss
– Rohrohrzucker

Zubereitung des Cappuccinos vom Bärlauch mit Spitzmorchelschaum:
Zuerst die Spitzmorcheln für eine halbe Stunde im Wasser einweichen, der Länge nach halbieren und gründlich waschen. Das Einweichwasser durch einen Kaffeefilter passieren und beiseite stellen. Dann die Butter oder Pflanzenmargarine in einer Pfanne zum Schmelzen bringen und die Pinienkerne darin goldgelb anrösten. Die Zwiebel und den Lauch hinzufügen und kurz anschwitzen. Mit Gemüsebrühe und Weißwein ablöschen und unter leichtem Kochen um die Hälfte reduzieren. Die (vegane) Sahne dazugeben und wiederum auf die Hälfte einkochen. Den Bärlauch waschen, kleinschneiden und mit dem Olivenöl im Mixer zu einer feinen Paste pürieren. Die Suppe mit einem Zauberstab mixen und durch ein feines Sieb passieren. Die Bärlauchpaste untermengen und alles mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zucker abschmecken.

Anschließend die Schalotte mit ein wenig Butter oder ALSAN-Bio in einem Topf goldgelb dünsten, die Spitzmorcheln dazugeben und ebenfalls gut andünsten – dadurch entwickeln die Morcheln einen intensiveren Geschmack. Nun die Spitzmorcheln mit dem Cognac flambieren. Nach dem Flambieren das Morchelwasser hinzufügen und bei mittlerer Hitze die komplette Flüssigkeit eindampfen lassen. Die Milch oder den Pflanzendrink aufkochen, die Spitzmorcheln untermengen, alles gut durchmixen und rund 20 Minuten ziehen lassen. Mit Salz und Zucker abschmecken und mit dem Zauberstab aufschäumen.

Zuguterletzt den Cappuccino vom Bärlauch in Tassen oder Gläser füllen, »Häubchen« aus Spitzmorchelschaum aufsetzen und sofort servieren. Guten Appetit!

 

Bärlauch

 

Bananenschneckerls Resümee:

Ich liebe Bärlauch und kann gar nicht genug davon bekommen. Die scharf-aromatischen Bärlauchblätter schmecken in Dips und Suppen, als Pesto und in vielen weiteren Gerichten. Schade nur, dass er in meinem Stadtgärtchen nicht wachsen will. Zum Glück hat eine liebe Freundin von mir eine kleine »Bärlauchplantage« in ihrem Garten und teilt ihre Ernte mit mir. Du darfst dich daher auf weitere tolle Rezepte mit Bärlauch freuen. Wie gefällt dir das Rezept für Cappuccino vom Bärlauch mit Spitzmorchelschaum? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar und wünsche dir einen schönen Samstag!

XOXO

Sissi

 

Comments
2 Responses to “Cappuccino vom Bärlauch”
  1. Hallo Sissi,

    *wow na das ist mal ein Cappuccino-Rezept, mit Spitzmorchelschaum 😉 wie cool ist das denn 😀

    LG Katrin

Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] ich dich in den vergangenen Tagen bereits mit → Cappuccino vom Bärlauch mit Spitzmorchelschaum, → Bärlauch-Quiche und → Spaghetti mit Bärlauchpesto und Garnelen verwöhnt […]



Leave A Comment

ARCHIV

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!