Mein 3D-Shooting bei 3D Generation

Mein 3D-Shooting bei 3D Generation

Ja, du hast richtig gelesen! Ich, die vermutlich kamerascheuste Frau der Welt, habe mich in 3D ablichten lassen. Und das sogar freiwillig. Vom Hamburger Wind ordentlich durchgezaust, aber dennoch mit einer Menge Spaß. Normalerweise bekommst du mich nur im Ausnahmefall vor die Kamera – ich verstecke mich lieber dahinter. Doch als Anna stolz erzählte, dass sie für uns auf dem Bloggertreffen → »klön un kieken« neben vielen anderen tollen Events auch einen Fototermin bei 3D Generation vereinbart hat, war ich sofort Feuer und Flamme. Schließlich bin ich von der 3D-Technologie fasziniert, seitdem sich Howard Wolowitz und Raj Koothrappali in der Episode »Willkommen in der Donnerkuppel« der US-amerikanischen Sitcom »Big Bang Theory« in 3D scannen und als Actionfiguren ausdrucken ließen. Ich als Actionfigur? Das durfte ich auf keinen Fall versäumen.

Nach unserem schöpferischen Besuch im → Build-A-Bear-Workshop® und einem kleinen Imbiss bei Starbucks im Alstertal Einkaufszentrum (AEZ) spazierten wir gemütlich zum Saturn in der Hamburger Altstadt, wo das Studio von 3D Generation beheimatet ist. Im Saturn wurden wir sehr freundlich von zwei jungen Damen empfangen und wanderten dann als geschlossene Schar erst einmal aufs stille Örtchen, um uns aufzuhübschen. Das Hamburger Wetter war nämlich weder mit unseren Haaren noch mit unserem Make-up gnädig umgegangen, da tat ein bisserl Aufrüschen Not. Natürlich sorgte unser Frauenpulk samt etlicher Beautyhelferlein für ein gewisses Aufsehen in der Damentoilette, sodass wir uns neugierigen Fragen stellen mussten. Gern erklärten wir, dass in wenigen Minuten 70 simultan geschaltete Spiegelreflexkameras auf uns gerichtet sein würden und wir dabei möglichst gut aussehen wollten.

 

»klön un kieken« 2017 in Hamburg

 

Ab in die Röhre!

Leider lässt sich mein Bäuchlein weder wegschminken noch wegbürsten und so ergab ich mich nach einigen Minuten Herumgezupfe an meinen Haaren und einer frischen Schicht Puder meinem Schicksal. Gespannt versammelten wir uns nach und nach vor dem Generator, in dem die 360°-Aufnahmen unserer Körper entstehen sollten. Da ich alles andere als der geborene Poser bin, hatte ich mir überlegt, mich in der Haltung von Auguste Rodins »Der Denker« fotografieren zu lassen. Dazu hätte ich mich allerdings in einer Pose auf einen Stuhl setzen müssen, bei der ich mir sicher das Rückgrat gebrochen hätte. Das war also nichts, eine neue Idee musste her! Charmanterweise war das Team sehr geduldig und stand nicht nur mir mit hilfreichen Tipps zur Seite. Und dann ging es auch schon los! Eine nach der anderen verschwand im Generator, einer Art weißen Röhre, die rundum mit modernsten Spiegelreflexkameras bestückt ist. Diese fotografierten uns von allen Seiten – sehr aufregend! Zum Glück verfolgte das Team unser Posing gemeinsam mit den wartenden Mädels von außen am Rechner, sodass in Gemeinschftsarbeit für jede von uns schnell die perfekte Pose gefunden war. Drei Varianten durften wir jeweils von uns ablichten lassen, aus denen wir uns dann die beste Rundumaufnahme aussuchen konnten. Das Ganze ist technisch zwar irre aufwändig, geht aber blitzschnell über die Bühne.

Gut zu wissen: Jede Aufnahme besteht aus einem guten Dutzend Einzelaufnahmen. Aus diesem Datensatz wird nun in professioneller Postproduktion ein virtuelles 3D-Modell erzeugt, welches anschließend mit neuester 3D-Drucktechnologie in eine 3D-Figur umgewandelt wird. Theoretisch könnte ich meine Mini-Doppelgängerin nach vier bis sechs Wochen bei 3D Generation abholen. Doch da der Weg für einige von uns zu weit ist, bekommen wir sie praktischerweise alle ins Haus geschickt. Das nenne ich Service! Drei von uns haben ihre Miniaturversionen schon bekommen, ich warte noch und bin rasend gespannt auf mein Figürchen! Sattliche 20 Zentimeter wird die Miniatursissi messen. Natürlich bekommst du das Ergebnis in einem gesonderten Artikel zu sehen, sobald meine 3D-Figur bei mir eintrifft. Und was mache ich dann mit meiner Miniversion? Gute Frage, hihi … Der Schokoschnegel hat bereits Anspruch auf meine Miniatur erhoben und will mich im Büro auf den Schreibtisch stellen. Ich finde das ja ganz schön frech von ihm. Du nicht auch? Noch ist jedoch nichts entschieden – schaun mer moi, dann sehn mer scho!

 

Impressionen vom 3D-Shooting bei 3D Generation:

Wer könnte dieser Aufforderung widerstehen?

Wer könnte dieser Aufforderung widerstehen?

 

Gruppenschnappschuss von Anna

Gruppenschnappschuss von Anna

 

Die 3D-Technik wurde uns ausführlich erklärt ...

Die 3D-Technik wurde uns ausführlich erklärt …

 

... und von uns agemessen bestaunt.

… und von uns agemessen bestaunt.

 

Später stieß auch die witzige Teamchefin zu uns.

Später stieß auch die witzige Teamchefin zu uns.

 

Nasti und Svenja drehten beide eine Extrarunde.

Nasti und Svenja drehten beide eine Extrarunde.

 

Dabei kam es zu vielen lustigen Momenten.

Dabei kam es zu vielen lustigen Momenten.

 

Vorbereitungen für das Gruppenfoto ...

Vorbereitungen für das Gruppenfoto …

 

Über 3D Generation:

Hinter 3D Generation steckt ein junges, engagiertes Unternehmen, welches sich auf Lösungen im 3D-Bereich für Endverbraucher und Geschäftskunden spezialisiert hat. Im Dortmunder Flagship Store sowie in den Stores in Berlin, Bremen, Frankfurt, Hamburg, Köln und Stuttgart bekommst du ganz persönlich auf dich zugeschnittene 3D-Service-Leistungen:

  • 3D-Miniaturen
  • 3D-Druckservice
  • 3D-Scanservice
  • 3D-Visualisierung

Die lebensechten, originalgetreuen 3D-Miniaturen gibt es derzeit in sieben Größen von XXS (sechs Zentimeter) bis XXL (35 Zentimeter). Der Preis für die günstigste Figur liegt – ohne Accessoires – bei 59 Euro. Unsere 20 Zentimeter großen 3D-Miniaturen in der Größe M kosten jeweils 219 Euro. Das klingt jetzt vielleicht happig, ist es aber angesichts der dahintersteckenden Technik und dem tollen Service keineswegs. Vom Spaßfaktor einmal ganz zu schweigen – der ist unbezahlbar! Das sympathische Team hat alles dafür getan, dass wir uns wohlgefühlt haben und unser 3D-Shootingerlebnis in vollen Zügen genießen konnten.

 

Bananenschneckerls Resümee:

Sich in einem »normalen« Fotostudio fotografieren lassen kann jeder. Doch mithilfe von 3D Generation erreichst du mühelos die dritte Dimension der Fotografie und kannst dir selbst oder deinen Lieben eine Freude machen. Ganze Familien, Paare, Einzelpersonen, Haustiere und viele(s) andere mehr lassen sich dank modernster 3D-Technologie als Kunstwerk verewigen. Einfach nur cool und trendy! Wenn du jetzt ebenfalls Lust auf dein zweites Ich zum Anfassen bekommen hast, dann schau am besten gleich mal in einem Store in deiner Nähe vorbei. Denn aktuell bietet 3D Generation ein tolles Osterangebot: Beim Kauf von zwei 3D-Figuren erhältst du bis zum 29. April 2017 gratis eine weitere dazu. Vielleicht ja eine schöne Idee fürs Osternest? Ich bin jedenfalls angefixt und freue mich schon darauf, wenn der Store in München wieder eröffnet wird – diesen Termin werde ich keinesfalls verpassen.

Wie gefällt dir die Idee, von dir bei 3D Generation ein originalgetreues Mini-Me anfertigen zu lassen? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Transparenz: Mein 3D-Shooting erfolgte auf Einladung von → 3D Generation in Hamburg – dies hat meine Meinung beim Verfassen dieses Artikels nicht beeinflusst. // »klön un kieken«-Logo: Phillipp Möller]

Comments
11 Responses to “Mein 3D-Shooting bei 3D Generation”
  1. Anna Möller sagt:

    Liebe Sissi, toller Artikel und tolle Fotos! Ich liebe Deine Schreibe, das muss ich hier jetzt mal neidlos anerkennen und zugeben 🙂 Meine Figur ist ja schon da und auch gebloggt worden. Jetzt bin ich gespannt auf Deine 🙂

    • Dankeschön! Ich erröte hier gerade hold, wie es sich für eine brave Deern gehört. 😉

      Auf meine Figur sind wir auch schon sehr gespannt – vor allem der Schokoschnegel, der mich ja auf seinen Schreibtisch stellen will. Kicher …

      XOXO

      Sissi

  2. Liebe Sissi,

    ich bin auch bei dir schon echt gespannt auf dein kleines Ich. Obwohl ja die eine oder andere etwas scheu war, finde ich, dass wir alle 6 das wirklich gut gemeistert haben, was aber auch an dem von dir erwähnten super netten Team lag.

    Ganz liebe Grüße

    Inga

  3. Hallo Sissi,

    3 D Druck finde ich super und mein Männel hat auf Arbeit auch so einen Drucker 🙂

    LG und schönen Abend
    Katrin

  4. Martina sagt:

    Liebe Sissi,

    ich fände es toll, eine Mini-Martina anfertigen zu lassen, doch braucht es viel Mut. Mal sehen!

    Liebe Grüße

    Martina

  5. Manu sagt:

    Hach ja, nicht nur DU warst ja kamerascheu 😀 Und wenn ich nun noch das eine Bild von mir sehe, wo ich drauf wie ein Shitzu-Faltenhund aussehe, könnte ich schon wieder weg rennen 😀 Nun ja, Spaß hatten wir aber enorm viel und es war einfach toll mal – auch hinter die Kulissen zu schauen. Meine Figur ist auch richtig toll geworden, ich liebe sie. Sie gibt mir enorm viel Selbstvertrauen. Ich bin auf Deine gespannt liebe Sissi …

    Küsschen

    Manu

Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] → 3D-Shooting bei 3D Generation hatte sich bis in den frühen Abend hingezogen, sodass nicht nur mir der Magen auf die Knie hing. […]



Leave A Comment

ARCHIV

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!