Bananenpflanzen für ein energetisches Interieur

Energetisch – die Bananenpflanze

Mit der Bananenpflanze verwandeln sich die eigenen vier Wände im Nu in einen Ort, der vor Energie nur so sprüht. Die Zimmerpflanze des Monats April bringt den perfekten Ausgleich zu grafischen Effekten und großzügigen, satten Farbflächen. Die vor allem für ihre süßen, gelben Früchte bekannte Bananenpflanze eignet sich in unseren Breiten hervorragend als dekorative Zimmerpflanze. Denn die saftig-grünen und ausladenden Blätter der Zimmerpflanze des Monats April bringen Frische und einen Hauch von Tropenatmosphäre ins Zuhause.

Im Trend »Energise« wird die Bananenpflanze sportiv und dynamisch inszeniert, denn das Interieur sprüht geradezu vor Lebenskraft. Die Grundfarben Rot, Blau, Gelb und Grün spielen dabei die Hauptrolle – und die ausladenden Blätter der Bananenpflanze sorgen für den entspannenden Ausgleich. So hat das Interieur eine energetische und gleichzeitig harmonische Wirkung. Der tropische Grünling wird im Trend »Energise« in zylinderförmigen oder quadratischen Töpfen in satten Farbtönen platziert. Grafische Effekte und kraftvolle Elemente in Form von Streifen und Pfeilen machen den Pflanztopf im »Energise«-Look perfekt. Spielerische Komponenten wie Bälle oder Netzstrukturen lockern das Gesamtbild auf. Auch das Rennrad im Retro-Stil zieht ein und dient damit als Sportgerät und Designobjekt gleichermaßen. Besonders mutige Einrichtungskünstler ersetzen herkömmliche Teppiche sogar mit Kunstrasen.

Die ursprünglich aus Südostasien und Australien stammende Bananenpflanze liebt Tageslicht und gedeiht daher besonders gut an hellen oder halbschattigen Standorten. In feuchten Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit fühlt sich die Zimmerpflanze am wohlsten. Da sie aufgrund ihrer großen Blätter viel Wasser verdunstet, sollte sie regelmäßig besprüht und die Erde stets feucht gehalten werden. Die Banane gehört zu den schnellwachsenden Zimmerpflanzen und freut sich daher das ganze Jahr über wöchentliche Düngergaben. Sollte sie über ihren Standort hinauswachsen, kann ein Teil der Unterstämme entfernt werden, sodass sich wieder frische Seitentriebe entwickeln. Trotz ihrer stattlichen Größe ist beim Umgang mit der Bananenpflanze besonders viel Achtsamkeit gefragt, denn die großen Blätter sind sehr fragil und brechen schnell ab.

 

Die Bananenpflanze ist Zimmerpflanze des Monats April

Die Bananenpflanze ist Zimmerpflanze des Monats April

 

Die tropische Bananenpflanze und ihre Pflege:

Namensherkunft:
Der Name der Pflanze stammt vom gunineischen Wort »banema«, das im 17. Jahrhundert zu seiner jetzigen Form »Banane« verändert wurde.

Besonderheit der Pflanze:
In der Wildnis produziert die Bananenpflanze bis zu 100 Jahre lang ihre süßen Früchte. In den hiesigen Breitengraden handelt es sich um die Zierbanane, die im Zimmer kultiviert wird und deren Früchte ungenießbar sind.

Pflegetipps:
Die Banane ist sehr genügsam und toleriert alle sonnigen bis halbschattigen
Standorte. Im Sommer steht sie gerne im Freien. Wie alle Exoten, mag es auch die Banane warm. Vor allem in der Wachstumsperiode im Frühjahr und Sommer sollte die Zimmertemperatur zwischen 20 und 28 Grad Celsius liegen. Im Winter erfriert sie, wenn die Temperaturen unter zehn Grad Celsius liegen. Sie sollte bei etwa 16 Grad Celsius an einem hellen Standort überwintern. Bananen lieben es feucht und benötigen eine hohe Luftfeuchtigkeit, da sie über ihre großen Blätter viel Wasser verdunsten. Daher sollten sie regelmäßig gegossen und besprüht werden. Staunässe ist dabei zu vermeiden. Aufgrund ihres schnellen Wachstums freut sich die Bananenpflanze ganzjährig über eine wöchentliche Düngergabe.

 

Bananenschneckerls Resümee:

Ich mag Bananenpflanzen sehr und liebäugele schon eine ganze Weile damit, mir eine junge Pflanze ins Haus zu holen. Einen hellen Platz kann ich ihr bieten, das ist kein Problem. Ein bisserl skeptisch bin ich noch, ob ich das mit der hohen Luftfeuchtigkeit hinbekomme. Schließlich möchte ich aus meinem Zuhause kein Treibhaus machen … Mal gucken, in der kommenden Woche führt mich mein Weg ohnehin ins Gartencenter und dann werde ich mich ausführlich beraten lassen. Gut zu wissen: Die Bananenpflanze ist ganzjährig im Handel erhältlich. Weitere Informationen und Pflegetipps zur Bananenpflanze sowie zu anderen → Zimmerpflanzen findest du übrigens im Portal → Pflanzenfreude und auf der dazugehörigen → Facebook-Seite. Magst du Zimmerpflanzen ebenso sehr wie ich? Welches ist deine Lieblingspflanze? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar und wünsche dir einen grünen Mittwoch!

XOXO

Sissi

[Quelle: → Blumenbüro Holland]

Comments
3 Responses to “Energetisch – die Bananenpflanze”
  1. Hallo Sissi,

    ich habe mal in einem Baumarkt eine riesengroße Bananenpflanze gesehen und hätte sie am liebsten auch gleich mitgenommen, aber sie war dann doch etwas zu groß 😀 Ein paar Samen hatte ich noch, die habe ich Nicole gegeben, weil Ihre erste Pflanze eingegangen war 🙁 viell. hat sie dieses Mal mehr Glück 🙂 Toller Bericht!

    LG Katrin

Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] Denn im lustigen Bananen-Boxring in leuchtendem Rot und Gelb bekommt die exotische → Bananenpflanze den richtigen Auftritt. Der ungewöhnliche Pflanzenständer ist das perfekte Accessoire im […]

  2. […] und Farbvielfalt übernimmt die Bromelie gleich beide Rollen. Sportlich wird es im April mit der → Bananenpflanze. Passend zum dynamischen Trend »Energise« strahlt sie mit ihren großen und ausladenden Blättern […]



Leave A Comment

ARCHIV

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!