Liebesäpfel

Liebesäpfel

Der Tag der Liebe ist zum Greifen nah. Zeige deinem Schatz, wie wahre Liebe schmeckt und verschenke in diesem Jahr zum → Valentinstag Liebesäpfel! Beim gemeinsamen Knabbern der roten Früchte schmecken eure Küsse garantiert so süß wie nie … Liebesäpfel selbst zu machen ist nicht schwer. Du benötigst nur wenige einfache Zutaten und ein knappes Viertelstündchen Zeit. Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachwerkeln!

 

Mein Rezept für Liebesäpfel:

Zutaten für acht Liebesäpfel:
– 8 unbehandelte kleine Äpfel
– 550 g Rohrohrzucker plus 4 EL Rohrohrzucker
– 5 EL kaltes Wasser
– 1 TL rote Bio-Speisefarbe
– 1 TL Essig oder Zitronensaft
– 8 Holzstäbchen oder Cake Pop Sticks

Zubereitung der Liebesäpfel:
Die Äpfel waschen und sorgfältig abtrocknen, damit der Zuckersirup später gut hält. Die Stiele herausdrehen und in jedes Loch ein Holzstäbchen oder einen Cake Pop Stick stecken. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit vier Esslöffeln Zucker bestreuen. Den restlichen Zucker zusammen mit dem Wasser, der Speisefarbe und dem Essig bzw. Zitronensaft in einen hohen Topf geben (Spritzgefahr!) und unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Gegebenenfalls die Temperatur verrringern. So lange weiterrühren, bis sich der Zucker vollständig aufgelöst hat und der Sirup beginnt, zu karamellisieren. Optimal ist dabei eine Temperatur von 150 Grad Celsius. Wenn du kein Zuckerthermometer zur Hand hast, kannst du nach etwa sechs bis sieben Minuten ein wenig Zuckersirup auf ein Tellerchen geben und prüfen, ob er fest wird. Dann sofort den Topf vom Herd nehmen und die Äpfel nacheinander in den Zuckersirup tauchen und drehen, bis sie rundherum vom Sirup überzogen sind. Kopfüber auf das vorbereitete »Zuckerbett« stellen und durchtrocknen lassen. Vor dem Verschenken in Zellophantütchen stecken.

 

Bananenschneckerls Resümee:

Süß, klebrig, lecker! Die kandierten roten Schönheiten schmecken einfach nach einer → Liebeserklärung. Wenn du magst, kannst du die Liebesäpfel vor dem Trocknen auch noch mit Zuckerblättern, Kokosflocken oder Liebesperlen dekorieren. Hübsch verpackt, sind sie eine tolle Geschenkidee auch für den kleinen Geldbeutel. Wie gefällt dir das Rezept? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

 

Comments
2 Responses to “Liebesäpfel”
  1. Hallo Sissi,

    schade, dass man da immer soviel Zucker benötigt 🙂 weil lecker ist das ja schon 😀

    LG Katrin

Trackbacks
Check out what others are saying...


Leave A Comment

ARCHIV

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!