STAEDTER-Umfrage zum Valentinstag: Selbst gemacht statt selbst gekauft - Bild: Margrith Barille

Selbst gemacht statt selbst gekauft!

Ob handgeschriebener Brief oder kunstvolle Zeichnung – zum Tag der Liebe wünschen sich vor allem Frauen ein Geschenk mit individuell-kreativer Note. Das zeigt eine repräsentative Innofact-Umfrage im Auftrag von STAEDTLER*. Die gute Nachricht für alle Männer vorneweg: Der Aufwand lohnt sich! Geschenke, die auch mit wenig Budget, dafür aber mit viel Liebe gefertigt werden, kommen an! Passende Modelle für Schönschreiber und Hobbyzeichner hat das Nürnberger Traditionsunternehmen auch gleich parat.

 

Liebesbrief und Blumenstrauß – die Klassiker sind am beliebtesten:

Wie kann Mann am Valentinstag bei seiner Angebeteten punkten? Am besten mit Kreativität! Denn laut der Umfrage wünscht sich jede vierte Frau einen handgeschriebenen Liebesbrief. Auch der Klassiker, ein schöner Blumenstrauß, lässt die Herzen höher schlagen. Bei Männern hingegen geht die Liebe in erster Linie durch den Magen: Jeder vierte Deutsche freut sich am meisten über selbst gemachte Leckereien, die ihm seine Liebste zubereitet. Blumen wünschen sich dagegen gerade mal acht Prozent der Herren.

 

Valentinsgruß 4.0? Selbst Youngsters setzen auf Altbewährtes:

Eine 140-Zeichen-Liebeserklärung auf Twitter oder das Paar-Selfie vom letzten Urlaub auf Facebook? Der ultimative Liebesbeweis für die Generation der Digital Natives muss online stattfinden? Weit gefehlt! Die Umfrage ergab, dass selbst im digitalen Zeitalter über 60 Prozent der jungen Frauen unter 30 Jahren (18 bis 29 Jahre) schon einmal einen handgeschriebenen Brief von ihrem Partner geschenkt bekommen haben. Das beweist: Auch für junge Männer lohnt es sich, eine WhatsApp-Pause einzulegen und seine Liebste mit dem gekonnten Griff zum Füller zu überraschen. Für die persönliche Herzensbotschaft empfiehlt STAEDTLER den Füllhalter Initium Lignum. Durch seine edle Verarbeitung sowie individuelle Holzmaserung – in Pflaume oder Ahorn – bietet er ein einzigartiges Schreiberlebnis.

 

Mut zum Selbstgemachten:

Ob Parfüm, Schmuck oder schöne Unterwäsche: Noch stehen bei beiden Geschlechtern gekaufte Präsente am höchsten im Kurs. Fast die Hälfte der Befragten (45 Prozent) gab an, ihre Valentinsüberraschung lieber im Kaufhaus oder online zu besorgen, obwohl sich fast jeder Vierte (20 Prozent) der Befragten etwas Selbstgebasteltes oder Handgeschriebenes wünscht.

Ebenso überraschend: 70 Prozent der befragten Männer haben schon einmal einen Liebesbrief erhalten, während 40&nbsp,Prozent der Frauen leer ausgingen! Also Tipp an die Herren: Wie wäre es denn zur Abwechslung mal mit einer selbst gestalteten Karte? Ganz im Sinne des Adult Colouring Trends schlägt das selbst gemalte Geschenk sogar zwei Fliegen mit einer Klappe, denn Malen entspannt, eine Safari durch die Kaufhäuser nicht. Das ideale Kreativpaket von STAEDTLER für einzigartige Bilder: Der pigment liner 308 in Schwarz eignet sich durch seine feinen Spitzen von 0,05 bis 1,2 Milliliter bestens für Zeichnungen mit kleinen Details oder Umrandungen und unterstützt auch eine genaue Linienführung mit dem Lineal. Wer es lieber bunt mag, ist mit den triplus finelinern 334 bestens bedient. Die farbenfrohen Schönschreiber sind in bis zu 42 brillanten Farben erhältlich. Und auch Buntstiftfreunde können sich freuen: Die ergosoft Buntstifte im ergonomischen Dreikantformat ermöglichen durch ihre rutschfeste Soft-Oberfläche ein entspanntes Malen und halten dank ihrer erhöhten Bruchfestigkeit selbst stärkeren Belastungen stand.

 

STAEDTLER-Umfrage zum Valentinstag - Bild: obs/STAEDTLER

 

Bananenschneckerls Resümee:

Ich finde die STAEDTLER-Umfrage zum → Valentinstag sehr aufschlussreich. Mir sind liebevoll selbst gemachte Kleinigkeiten allemal lieber als per Mausklick gekaufte Überraschungen. Sehr gern erinnere ich mich an die herzförmigen Brötchen zurück, die mir ein Verehrer in jungen Jahren gebacken hat. An handgeschriebene Liebesbriefe, keinen → Liebesbrief to go. Und einmal bekam ich von einem Freund sogar selbst gestrickte Fäustlinge verehrt. Eigens für mich hatte er heimlich bei seiner Oma Strickunterrricht genommen. Wenn das nicht Liebe ist! Sicher, ich freue mich über einen edlen Duft oder schicke Dessous ebenso sehr wie wohl die meisten Frauen. Aber ich brauche keine Luxusgüter, um die Wertschätzung durch meinen Partner zu messen. Und wie siehst du das? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Quelle: obs/→ STAEDTLER // Artikelbild: → Margrith Barille]

Comments
3 Responses to “Selbst gemacht statt selbst gekauft!”
  1. Hallo Sissi

    Ich war überrascht und auch erfreut mein Foto in Ihrem schönen Blog zu finden.

    Freundliche Grüsse

    Margrith Barille

  2. Stephan sagt:

    Hallo Sissi,

    Danke für die aufschlussreiche Infografik. Einige Sachen sind doch überraschend. Mit deinen Tipps kann der Valentinstag für mich kommen.

    Viele Grüsse,

    Stephan

Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] → Selbst gemacht statt selbst gekauft! […]



Leave A Comment

ARCHIV

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!