Biskuitherzen - Bild: Lékué

Biskuitherzen

Backen ist Liebe! So behauptet es zumindest ein bekannter Hersteller von Pflanzenmargarine. So ganz Unrecht hat das Unternehmen nicht: Mit selbst gebackenen kleinen Herzkuchen aus Biskuitteig zeigst du deinen Liebsten, wie gern du sie hast. Viel Spaß beim Nachbacken!

 

Das Rezept für Biskuitherzen:

Zutaten für vier Herzkuchen:
– 200 g Dinkelmehl Type 630
– 1 Tütchen Trockenhefe (15 g)
– 1 (Soja-)Joghurt
– 80 ml geschmolzene Butter, ALSAN-Bio oder Pflanzenöl
– Saft von einer halben Orange
– 170 g Rohrohrzucker
– 4 Eier oder Volleiersatz

Zubereitung der Biskuitherzen:
Zuerst den Backofen vorheizen – Ober-/Unterhitze: etwa 200°C, Heißluft: etwa 180°C, Gas: Stufe 3-4 – und eine Herzbackform einfetten. Besonders praktisch finden wir für dieses Rezept die Backform »Heart Cake Portion« von Lékué. Nun das Mehl und die Hefe in eine Schüssel sieben. Den (Soja-)Joghurt, das Öl oder die Butter und den Orangensaft hinzufügen und alles gründlich verrühren. Anschließend die Eier bzw. den Volleiersatz mit dem Zucker schaumig schlagen, bis die Masse ihr Volumen verdoppelt hat. Zur ersten Mischung geben und vorsichtig unterühren. Den Teig gleichmäßig in der Herzbackform verteilen, die Backform in den Ofen stellen und auf der mittleren Schiene rund 25 bis 30 Minuten goldbraun backen. Die Biskuitherzen einige Minuten abkühlen lassen, behutsam aus der Form lösen und nach Herzenslust dekorieren.

Tipp:
Verleihe deinen Biskuitherzen eine persönliche Note! Du kannst die Herzen zum Beispiel marmorieren, indem du einer Hälfte des Teiges zwei Teelöffel Backkao hinzufügst. Oder du teilst den Teig in vier Teile und gibst pro Herz einen Löffel gehackte Mandeln, gehobelte Haselnüsse, klein geschnittene kandierte Orangen oder Schokoladenstückchen dazu. Nach dem Backen kannst du die Kuchenherzen mit verschiedenen Marmeladen, Sahne oder Schokoladencreme und Haselnüssen füllen und sie zum Schluss mit Creme, Marmelade, Schokolade oder Früchten garnieren. Deiner Fantasie sind hier keine Grenzen gesteckt.

 

Biskuitherzen - Bild: Lékué

 

Bananenschneckerls Resümee:

Die Biskuitherzen schmecken natürlich nicht nur am → Valentinstag! Auch zum Geburtstag, Jahrestag oder Muttertag sind sie eine schöne Backidee. Die passende Herzbackform »Heart Cake Portion« von Lékué wird in Deutschland über die → Jähn Handels GmbH & Co. KG vertrieben und ist im gut sortierten Fachhandel erhältlich. Wie gefällt dir das Rezept für Biskuitherzen? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Quelle Rezept – frei adaptiert – und Fotos: → Lékué via TrendXPRESS]

Comments
4 Responses to “Biskuitherzen”
  1. Ich finde Biuskuitteig wirklich lecker und in Herzform ist er eine tolle Geschenkidee. Wir finden es sollten öfter mal wieder Geschenke selbst gemacht werden. Kleinigkeiten erfreuen doch jedermann.

    Grüße Marie

  2. Hallo Sissi,

    sieht das wieder lecker aus 🙂 *hmmm … Ich komm auf einen Kaffee 😛 vorbei.

    LG Katrin

Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] → LOVEHEARTS für alle, die wir lieben (Geschenktipp) → Biskuitherzen […]



Leave A Comment

ARCHIV

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!