Vegan kochen mit Lupine - Bild: riva Verlag, München

Vegan kochen mit Lupine

Kochst du schon mit Lupinen? Bei mir hat sich der Samen aus der Familie der Hülsenfrüchte bereits vor einigen Jahren in die Küche geschlichen. Die Süßlupine ist nämlich ein wahres Eiweißwunder und daher perfekt für die vegetarische und vegane Ernährung geeignet. Sie enthält rund 35 Prozent hochwertiges Protein mit allen essenziellen Aminosäuren sowie ungesättigte Fettsäuren, Ballaststoffe und die Mineralstoffe Kalzium, Eisen und Magnesium. Außerdem hat sie als heimische Pflanze einen günstigen ökologischen Fußabdruck (Stichwort: CO₂ Footprint). Alles gute Gründe, die Lupine regelmäßig auf deinen Speiseplan zu setzen.

Doch wie zubereiten? Nach anfänglichen Küchenexperimenten mit Lupinenmehl, Lupinenschrot und diversen Fertigprodukten wie Lupinenhack aus dem Bioladen meines Vertrauens hat mir der Weihnachtsmann das im Münchner riva Verlag erschienene Buch »Vegan kochen mit Lupine: Über 55 eiweißreiche und sojafreie Rezepte« von Christian Wenzel gebracht. Ganz gleich, ob als Süßspeise, im Salat, als Hauptgericht, gesunder Salat oder Protein-Shake für Sportler – Christian Wenzel zeigt in 56 tollen Rezepten, wie du das Powerböhnchen einfach und lecker zubereiten kannst.

Wie wäre es zum Beispiel mit einer Lupinen-Bolognese mit Zucchininudeln, einem Powerriegel mit Schokolade oder afrikanischer Kokossuppe? Klingt köstlich? Ist es auch! Ich werde dich in dieser Woche mit drei bereits ausprobierten Rezepten aus dem Buch verwöhnen. Den Auftakt macht heute die Kokossuppe. Yummy! Aber erst sehen wir uns das farbig bebilderte Kochbuch noch ein bisserl näher an, dann gibt es das Rezept.

 

Was darfst du vom Buch erwarten?

Der kompakte, handliche Band ist 160 Seiten stark und mehr als einfach nur« ein Kochbuch: Neben den pfiffigen, unkomplizierten Rezepten glänzt Christian Wenzels Werk mit interessant zu lesenden Einleitungen von Dr. Rüdiger Dahlke und Timo Hildebrand sowie wertvollem Hintergrundwissen rund um die Lupine, ihre unterschiedlichen Erscheinungsformen im Handel (Mehl, Flocken, Schrot, Proteinpulver …), ihre Zubereitungsarten und Bezugsmögichkeiten. Die ansprechenden, sehr ästhetisch fotografierten Bilder laden zum Nachkochen ein und lassen das Wasser im Munde schon beim Durchblättern zusammenlaufen. Sehr praktisch finde ich das Register am Ende des Buches, in dem ich nachschlagen kann, welches Lupinenprodukt in welchem Rezept verwendet wird. Ein wenig schade finde ich, dass nirgends im Buch darauf hingewiesen wird, wie man getrocknete Lupinen weiter verarbeiten kann – das dürfte Lupinenneulinge irritieren. Zum Glück drucken inzwischen die meisten Anbieter eine »Einweich- und Kochanweisung« auf ihre Packungen. Das ist aber schon Jammern auf hohem Niveau und meine einzige Kritik.

 

Vegan kochen mit Lupine - Bild: riva Verlag, München

 

Buchinformationen:

Gebundene Ausgabe: 160 Seiten
Verlag: riva Verlag
Erscheinungsdatum: 12. Oktober 2016
Sprache: Deutsch
Format (BxH): 17,7 x 1,7 x 24,6 cm
ISBN-10:: 3742300385
ISBN-13:: 978-3742300386
Preis: 14,99 Euro (Kindle: 12,99 Euro)

 

Über den Autor:

Christian Wenzel gilt als der Experte auf dem Gebiet vegane Ernährung in Verbindung mit Fitness. Im Jahre 2013 gründete er sein Blog → vegan.freeletics als Anlaufpunkt für all diejenigen, die sich für vegane Ernährung und Fitness interessieren. Er ist ein beliebter Sprecher und zeigt in Workshops sowie Live-Präsentationen Unternehmen und Privatpersonen die Vorteile veganer Ernährung in Kombination mit Bewegung auf. Mit seiner Agenturmarke digital branding hilft er auch im B2B-Umfeld Unternehmen und Selbstständigen im veganen Fitnessbereich, sich optimal digital zu positionieren.

 

Das Rezept für afrikanische Kokossuppe:

Zutaten für zwei Portionen:
– 3 Knoblauchzehen
– 1 Zwiebel (ich habe stattdessen eine Schalotte genommen)
– 1 EL Olivenöl
– 200 g gegarte Lupinenkerne in Salzlake
– 200 g weiße Bohnen aus der Dose
– 400 ml Gemüsebrühe
– 1 Dose Kokosmilch (400 ml)
– Salz
– frisch gemahlener Pfeffer
– 1 bis 2 EL Zitronensaft
– 4 TL Lupinenflocken
– zum Garnieren: glatte Petersilie

Zubereitung der afrikanischen Kokossuppe:
Den Knoblauch und die Zwiebel schälen und würfeln. Das Olivenöl in einem Topf erhitzen, den Knoblauch und die Zwiebel darin glasig anbraten. Die in einem Sieb abgetropften Lupinenkerne und die weißen Bohnen hinzufügen, mit der Brühe und der Kokosmilch ablöschen. Die Suppe bei niedriger Temperatur rund zehn Minuten köcheln lassen, dann im Mixer sämig pürieren. Mit Salz, Pfeffer und dem Zitronensaft abschmecken. Die Suppe in Schälchen anrichten, mit den Lupinenflocken bestreuen und mit glatter Petersilie garnieren.

Nährwert pro Portion:
610 kcal; 38,5 g Kohlenhydrate; 38,2 g Fett.

 

Afrikanische Kokossuppe - Bild: Jan Wischnewski/riva Verlag, München

 

Bananenschneckerls Resümee:

Das innovative Kochbuch »Vegan kochen mit Lupine« von Christian Wenzel konnte mich rundum begeistern. Die enthaltenen Rezepte sind abwechslungsreich, unkompliziert und auch von Kochanfängern problemlos nachzuvollziehen. Jeder, der wie ich Soja nicht besonders mag, auf tierische Produkte verzichten und/oder industriell verarbeiteter Fertigkost aus dem Weg gehen will, ist mit dem Buch bestens bedient. Wenn du nun neugierig geworden bist, empfehle ich dir einen Blick in das → Inhaltsverzeichnis. So kannst du am besten entscheiden, ob dir das Buch ebenso zusagt wie mir. Kaufen kannst du es im Buchhandel und natürlich direkt beim → Verlag. Dort findest du auch eine großzügige → Leseprobe.

Welche Erfahrungen hast du mit Lupinen gesammelt? Und wie gefällt dir das Rezept für die afrikanische Kokossuppe? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Produktinformationen: → riva Verlag und eigene Recherche. // Fotos: riva Verlag (Cover) und Jan Wischnewski (Afrikanische Kokossuppe)]

Comments
4 Responses to “Vegan kochen mit Lupine”
  1. Hallo Sissi,

    mit Lupinen habe ich noch gar nichts gemacht, aber oft schon was damit gekauft 🙂

    LG und schönen Tag

    Katrin

Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] hast, verrate ich dir heute das Rezept für leckere Powerriegel mit Schokolade aus dem Kochbuch → »Vegan kochen mit Lupine« von Christian Wenzel. Die köstlichen Riegel sind blitzschnell gemacht und – hübsch verpackt […]

  2. […] du dich noch an meine → Vorstellung des im Münchner riva Verlag erschienenen Kochbuches »Vegan kochen mit Lupine: Über 55 […]



Leave A Comment

ARCHIV

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!