Warum ich keine #NOTD trage - Bild: Sissi St. Croix

Warum ich keine #NOTD trage

Kürzlich fragte mich eine liebe Freundin, warum ich im Blogzine nie meine Nails of the Day zeige. Das sei doch unter Beautybloggern so beliebt? Und da NOTD – eigentlich – die heutige Aufgabe in der #jajajanuar-Challenge von → @jsbeautylife und → @janatinette auf Instagram wären, stehe ich heute Abend tatsächlich ein bisserl in Erklärungsnot. Oder vielmehr unter Handlungszwang. Hihi … Dennoch wird es auch heute keine Nails of the Day von mir geben. Nicht etwa, weil ich keinen Nagellack mag, oh nein! Ich liebe schönfarbige Nagellacke ebenso sehr wie wohl die meisten Frauen. Trotzdem lackiere ich mir so gut wie nie die Fingernägel.

Gründe dafür gibt es viele: Ich werkele rund ums Jahr im Garten. Koche. Backe. Bastele. Heimwerke. All diese Tätigkeiten vertragen sich nicht mit Nagellack. Nicht wirklich. Und so sage ich mir: Natürliche Nägel sind immer noch schöner anzusehen als abgesplitterter Nagellack. Hinzu kommt, dass ich sehr empfindliche Fingernägel habe, denen ein täglicher oder auch nur wöchentlicher Nagellackauftrag nicht gut tut. Zwar hat sich die Festigkeit meiner Nägel dank einer dreimonatigen Kieselerdekur in der letzten Zeit gebessert, aber ich möchte kein Risiko eingehen. Nicht zuletzt gibt es auch keine rundum »gesunden« Nagellacke, was mich vor ein zusätzliches Problem stellt. Selbst die tollen, dank des Verzichts auf Formaldehyd, Toluol und Kolophonium besonders verträglichen veganen Nagellacke von SANTE enthalten chemische Farbstoffe sowie Filmbildner und Weichmacher. Dennoch sind sie deutlich besser als die meisten herkömmlichen Produkte.

Sei’s drum, ich hatte heute Lust auf Nagellack! Allerdings nicht auf den Finger-, sondern auf den Fußnägeln. Und da es ja Menschen geben soll, die sich nicht so gern Bilder von Füßen ansehen, sich sogar vor ihnen ekeln, erspare ich dir vorsichtshalber den Anblick meiner lackierten Zehennägel. Herausgeputzt habe ich die kleinen rosigen Dingelchen mit dem SANTE Nagellack coral pink No. 21, den ich von meiner lieben Freundin → Katrin geschenkt bekommen habe. Der Lack lässt sich problemlos auftragen und deckt bereits nach einer Schicht – perfekt für eine Jungfer Ungeduld wie mich! Die Nuance zeigt auf den Nägeln einen angenehmen, warmen Glanz. Das gefällt mir angesichts des plötzlichen Wintereinbruchs besonders gut, denn jetzt trage ich den Sommer nicht nur in meinem Herzen, sondern auch an den Füßen! Ein weiteres dickes Plus: Der Nagellack bleibt lange schön, es kommt zu keinem lästigen Verblassen oder Absplittern der Farbe. Und wenn ich nächste Woche Lust auf eine andere Nuance habe, entferne ich den Lack im Hand-, äh …, Fußumdrehen mit dem Natural Nail Polish Remover von LOGONA. Sieben Milliliter Nagellack kosten um die 10,75 Euro (UVP).

 

Bananenschneckerls Resümee:

Kaum zu glauben, aber der zweite Tag des neuen Jahres ist fast schon wieder vorbei und ich habe heute tatsächlich alles geschafft, was ich mir vorgenommen habe. Hoffentlich geht das so weiter … Die eingangs schon erwähnte Challenge finde ich überaus inspirierend. Mein → Account auf Instagram lag viel zu lange brach, ich hatte ab Spätsommer letzten Jahres schlicht und ergreifend keine Lust mehr darauf. Kann vorkommen, oder? Dank der Challenge hat sich das nun aber wieder geändert und ich warte noch darauf, dass mir auch Facebook wieder Spaß macht.

Wie gefällt dir mein Nagellack von SANTE? Und was trägst du gerade auf den Nägeln? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

 

Comments
2 Responses to “Warum ich keine #NOTD trage”
  1. Hallo Sissi,

    ich achte auch auf gute Produkte 🙂 denn die Umwelt ist mir schon wichtig und wenn jeder nur einen kleinen Anteil dafür machen würde, dann wäre das schon ganz groß, aber das begreifen leider nicht nicht alle!

    Bemalungen jeglicher Art 😀 weißt du, ist nicht mein Ding, denn es fühlt sich immer wie ein Fremdkörper an und bei der Hausarbeit, wie du schreibst, stört es eh nur 🙂

    Guter Bericht 🙂

    LG und schönen Tag

    Katrin

    • Danke dir! Ja, du bist eher der sportlich-natürliche Typ und brauchst keine »Kriegsbemalung«. Schließlich sollte der eigene Look immer typgerecht sein. Ich schminke mich gern, aber mein Make-up muss immer und jederzeit zu meinem Alltag passen – und im besten Fall naturkosmetisch sein.

      XOXO

      Sissi

Leave A Comment

ARCHIV

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!