Die fünf besten Anti-Kater-Tipps - Bild: Wirths PR

Die fünf besten Anti-Kater-Tipps

Nach einer feucht-fröhlichen Silvesterfeier ist ein zünftiger Kater am Neujahrsmorgen keine Seltenheit. Als unliebsame Begleitsymptome lassen sich Kopfschmerzen und Übelkeit kaum vermeiden. Dann helfen Wechselduschen und ein ausgiebiger Spaziergang an der frischen Luft. Ein kräftiges → Katerfrühstück mit einem guten Anti-Kater-Drink trägt ein Übriges dazu bei, schnell wieder fit zu werden und das neue Jahr zu genießen.

 

Rollmops:

Der gute alte Rollmops (oder ein Salzhering), möglichst begleitet von einer Salzgurke, ist von der Beliebtheit her der Katerkiller Nummer 1. Sein hoher Gehalt an Natrium, Kalium, Calcium und Magnesium gleicht schnell alkoholbedingte Elektrolytverluste aus. Zudem hat der Rollmops echte Beautyqualitäten, denn er ist besonders reich an Zink, Selen sowie Vitamin A und beugt somit frühzeitiger Haut- und Zellalterung vor. Das hilft uns, nach einem Trinkgelage nicht allzu lange »alt« auszusehen.

 

Obstsalat:

Nicht jeder verträgt zum Frühstück Saures. Dann ist ein frischer Obstsalat genau das Richtige. Frisches Obst ersetzt verloren gegangene Mineralstoffe und liefert viel Vitamin C. Dieses Vitamin macht zum einen die durch Alkoholkonsum entstehenden freien Radikale unschädlich. Zum anderen unterstützt es die Leber bei der Entgiftung. Auch der in Obst enthaltenen Fructose wird eine alkoholabbauende Wirkung nachgesagt.

 

Aspirin:

Wer lieber zu Tabletten greift, sollte keine Schmerzmittel (Paracetamol) nehmen, die über die Leber abgebaut werden. Die hat genug mit dem Restalkohol zu tun und kann im schlimmsten Fall geschädigt werden. Besser ist Aspirin mit Vitamin C und Zink, welche beide beim Alkoholabbau eine wichtige Rolle spielen.

 

Dinkula:

Auch mit Naturprodukten können wir den Kater wirksam bekämpfen. Ganz wichtig für unsere Anti-Kater-Therapie: trinken, trinken und nochmals trinken, um den alkoholbedingten Flüssigkeits- und Mineralstoffverlust auszugleichen. Den »Nachdurst« bekämpft man am besten mit Mineralwasser. Auch Obst- und Gemüsesäfte sowie Sauermilchprodukte füllen die Mineralstoffdepots schnell wieder auf. Der beste Katerkiller ist jedoch Dinkula. Das milchsauer vergorene, nichtalkoholische Enzymgetränk aus Demeter-Dinkel-Vollkornbrot gibt es im Naturkostgeschäft. Dinkula kann gut mit Säften gemischt werden. So wird der Körper optimal mit den lebenswichtigen Vitaminen und Mineralien versorgt, die er nach dem Kater braucht.

 

Bewegung:

Auch wenn es schwer fällt, kräftige Bewegung bringt den Kreislauf auf Trab und unterstützt die Regeneration, denn Sauerstoff hilft beim Alkoholabbau. Durch die erhöhte Blutzirkulation wird mehr Alkohol zur Leber transportiert, um dort abgebaut werden zu können.

 

Gemüsesäfte bringen dich schnell wieder auf »Spur« - Bild: Wirths PR

Gemüsesäfte bringen dich schnell wieder auf »Spur«

 

Bananenschneckerls Resümee:

Rollmöpse finde ich eklig. So einen gerollten Mops kann ich weder mit noch ohne Kater hinunterwürgen. Auch von Tabletten halte ich nach Alkoholkonsum nichts. Da ich Silvester in diesem Jahr im trauten Freundeskreis verbringen und wenig trinken werde, muss ich mich auch nicht vor einem Kater »am Morgen danach« fürchten. Besser ist das, oder? Letztendlich muss das jeder für sich entscheiden. Ich jedenfalls lasse dieses Jahr lieber ruhig ausklingen – und du? Was hast du für die Silvesternacht geplant? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar und wünsche dir einen gesunden Jahreswechsel!

XOXO

Sissi

[Quelle: Wirths PR via TrendXPRESS]

Comments
One Response to “Die fünf besten Anti-Kater-Tipps”
Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] schnell wieder auf die Beine. Und wenn du dich den restlichen Neujahrstag über brav an unsere → Anti-Kater-Tipps hältst, kann das Jahr 2017 […]



Leave A Comment

ARCHIV

Dezember 2016
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!