Weihnachtsmarmelade mal anders - Bild: Sissi St. Croix

Weihnachtsmarmelade mal anders

Selbst gemachte Weihnachtsmarmelade ist eine tolle Idee für deinen Adventsbrunch oder das Weihnachtsfrühstück im Kreise deiner Lieben. Auch als Mitbringsel oder Geschenk kommt Weihnachtsmarmelade bei Süßfischen immer gut an. Üblicherweise basiert sie auf Orangen, Mandarinen oder anderen Zitrusfrüchten, Äpfeln, Birnen oder Zwetschgen. Doch da ich noch zwei Gläser der leckeren kanadischen Waldheidelbeeren der Wilden Blaubeeren vom Besuch der Tante Fanny Kochwerkstatt daheim hatte, wollte ich unbedingt Weihnachtsmarmelade mit Blaubeeren zubereiten. Blaubeeren zur Weihnachtszeit? Geht das? Um es vorwegzunehmen: Ja, das geht! Schließlich sind es die typischen weihnachtlichen Gewürze wie Zimt, Sternanis, Kardamom, Koriander, Nelken, Muskat, Ingwer oder Vanille, die der Weihnachtsmarmelade ihren unnachahmlichen würzigen Geschmack verleihen. Ein Schuss Edelbrand oder Glühwein kann ebenfalls nicht schaden … Kram am besten gleich ein paar Einmachgläser aus dem Schrank und werkele meine Weihnachtsmarmelade mit wilden Blaubeeren nach. Ich wünsche dir viel Spaß beim Genuss oder Verschenken meiner weihnachtlichen Marmeladenidee!

 

Mein Rezept für Weihnachtsmarmelade mit wilden Blaubeeren:

Zutaten für ein großes Glas Weihnachtsmarmelade:
– ca. 400 g gut abgetropfte wilde Blaubeeren aus Kanada
– 3 bis 4 EL Chiasamen
– 2 EL Ahornsirup, Agavendicksaft oder Stevia (Nicht-Veganer können auch Honig nehmen)
– 1 gehäufter TL selbst gemachtes Glühweingewürz (alternativ: fein gemörsertes Glüh-Fix)

 

Zubereitung der Weihnachtsmarmelade mit wilden Blaubeeren:

Die Blaubeeren zusammen mit den Chiasamen, dem gewünschten Süßungsmittel und dem Glühweingewürz im Mixer pürieren. Wenn du keinen Mixer zur Hand hast, tut es zur Not auch eine Gabel. Wichtig ist, dass sich keine Klümpchen bilden. Die Fruchtmasse in ein sauberes Marmeladenglas geben, dieses verschließen und zum Quellen der Samen in den Kühlschrank stellen. Nach rund 30 Minuten, spätestens aber nach zwei Stunden ist deine Chia-Marmelade fertig und du kannst sie genießen! Wenn du mit dem Ergebnis nicht zufrieden bist, rührst du einfach noch einen zusätzlichen Löffel Chiasamen unter und lässt sie erneut quellen.

Im Kühlschrank hält sich die kalt angerühre Weihnachtsmarmelade mit wilden Blaubeeren zwei bis drei Tage. Reste kannst du ohne schlechtes Gewissen über dein Müsli geben, auf Eis genießen, in Jogurt rühren oder pur aufschlecken – dank des völligen Verzichts auf Industriezucker.

Tipp:
Zum Verschenken kannst du beim Abfüllen noch kleine Zimtstangen oder Sternanis mit in die Gläser geben – das sieht besonders dekorativ aus!

 

Bananenschneckerls Resümee:

Meine selbst gemachte Weihnachtsmarmelade mit wilden Blaubeeren schmeckt uns so gut, dass sie uns durch die restliche Adventszeit begleiten wird. Und Heiligabend steht sie natürlich auch auf dem Frühstückstisch! Da sowohl die Blaubeeren als auch die Chiasamen glutenfrei sind, kann sie von Menschen mit Zöliakie ebenso bedenkenlos genossen werden wie von Veganern, solange zum Süßen kein Honig verwendet wird.

Wie gefällt dir mein Rezept für Weihnachtsmarmelade mit wilden Blaubeeren und Chiasamen? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

 

Comments
3 Responses to “Weihnachtsmarmelade mal anders”
  1. Hallo Sissi,

    ich liebe Marmelade und mit Chiasamen finde ich sie super, das habe ich auch schon gemacht – Klasse!

    LG und schönen dritten Advent

    Katrin

Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] → Weihnachtsmarmelade mal anders – mit Blaubeeren und Chiasamen → Die besten Apps für die […]



Leave A Comment

ARCHIV

Dezember 2016
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!