Süße Weihnachtspastetchen aus dem Hotel Gothisches Haus - Bild: Hotel Gothisches Haus

Süße Weihnachtspastetchen

In unserem vierten und für heute letzten Beitrag zum Adventszauber backen wir mit dir süße Weihnachtspastetchen. Verraten hat uns das Rezept Ronny Kallmeyer, der mit 14 Gault-Millau-Punkten ausgezeichnete Küchenchef aus dem Travel Charme Gothisches Haus in Wernigerode. Sein Lieblingsrezept zur Weihnachtszeit sind diese leicht zu backenden englischen Pastetchen. Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachwerkeln!

 

Das Rezept für süße Weihnachtspastetchen:

Zutaten:
– 360 g Bio-Trockenfrüchte
– 300 g Rohrohrzucker
– 50 g gehackte Mandeln
– 240 g flüssige Butter oder ALSAN-Bio
– 20 g geriebener frischer Ingwer
– 3 EL Abrieb einer Bio-Zitrone
– 1 EL frisch gepresster Zitronensaft
– 1 geschälter, geriebener Granny Smith
– 1 EL Bio-Ceylon-Zimt
– 1 Prise Muskatnuss
– 2 TL selbst gemachter Vanillezucker
– Abrief einer halben Bio-Zitrone
– 230 g Vollkornmehl nach Belieben
– 70 g Maisstärke
– 2 Eier von glücklich gackernden Hühnern (alternativ: Volleiersatz)
– 1 Prise selbst gemachtes Vanillesalz

Zubereitung der süßen Weihnachtspastetchen:
Für die Füllung zuerst die Trockenfrüchte klein schneiden und mit 200 Gramm Zucker, den gehackten Mandeln, 40 Gramm flüssiger Butter oder Pflanzenmargarine, dem Ingwer, drei Esslöffeln Zitronenabrieb, dem Zitronensaft sowie dem geriebenen Apfel in einer Schüssel vermengen. Anschließend die Masse mit Zimt und Muskatnuss abschmecken, abdecken und über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen.

Am nächsten Tag die enstandene Flüssigkeit von der Masse abgießen. Für die Teigzubereitung den restlichen Zucker, Vanillezucker, den Abrieb einer halben Bio-Zitrone, Mehl, Maisstärke und 200 Gramm Butter oder Pflanzenmargarine mit einem Ei und einer Prise Salz verkneten. Wenn alle Zutaten miteinander vermengt sind, den Teig abdecken und für etwa 20 Minuten ruhen lassen. Nun Tarteletteformen einfetten (alternativ: Muffinformen) und den Boden mit dem Teig bedecken. Den restlichen Teig ausrollen und mit einer Sternform ausstechen. Nun die Trockenobstmasse in die Formen füllen und mit den ausgestochenen Sternen bedecken. Die Weihnachtspastetchen mit einem verquirlten Ei oder einer veganen Alternative bestreichen und bei 180 Grad Umluft für 20 bis 25 Minuten abbacken. Herausnehmen und auf einem Rost abkühlen lassen.

 

Bananenschneckerls Resümee:

Auf den ersten Blick wirkt die Zubereitung der süßen Weihnachtspastetchen von Ronny Kallmeyer sicherlich ein bisserl aufwendig. Ich kann dir aber versprechen, dass sie wirklich kinderleicht zu machen sind – du musst nur das Rezept genau durchlesen, dann wird beim Backen auch nichts schiefgehen. Und die Mühe lohnt sich! Bei der Auswahl der Trockenfrüchte kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen. Wir haben uns heuer für eine Auswahl aus getrockneter Ananas, Rosinen und Kokoschips entschieden. Sehr lecker und schön exotisch. Aber auch klassisch, mit Äpfeln, Rosinen und Nüssen, sind die Weihnachtspastetchen ein kulinarisches Gedicht.

Wie gefällt dir das Rezept? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Rezept: Ronny Kallmeyer // Artikelbild: Hotel Gothisches Haus]

Comments
One Response to “Süße Weihnachtspastetchen”
Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] 01.12.2016: → Dresdner Christstollenkonfekt → Isinger Zimtsterne → Ausseer Almraunkerl aus der WASNERIN → Süße Weihnachtspastetchen […]



Leave A Comment

ARCHIV

Dezember 2016
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!