Steinbuttfilet mit Kartoffelschuppen - Bild: Erik Brack, Senior Chef de Cuisine der DEUTSCHLAND

Steinbuttfilet mit Kartoffelschuppen

Heute haben wir einen köstlichen Vorschlag für dein Weihnachts- oder Silvestermenü: Nussig-kräuteriges Steinbuttfilet mit Kartoffelschuppen auf Blattspinat und Champagnerschaum. Klingt bombastisch, oder? Ist aber mithilfe des Rezeptes von Erik Brack, Senior Chef de Cuisine der MS DEUTSCHLAND, im Handumdrehen zubereitet und sorgt garantiert für viele »Aaahs« und »Ooohs« an deiner Festtagstafel. Vielleicht wunderst du dich, dass ausgerechnet wir im tiefen Süden einen Plattfisch aus dem hohen Norden auf den Tisch bringen? Des Rätsels Lösung ist ganz einfach: Als Angler ist der Schokoschnegel mit vielen Gleichgesinnten in ganz Deutschland und Österreich verbandelt. Ab und zu landet dann ein Packl mit fangfrischem Fisch aus der Nord- oder Ostsee in unserer Küche. Der will natürlich verarbeitet werden und so sind wir stets auf der Suche nach neuen Rezepten wie diesem. Viel Spaß beim Nachkochen!

 

Das Rezept für Steinbuttfilet mit Kartoffelschuppen:

Zutaten für sechs Feinschmecker:
– 1,5 kg Steinbutt an der Gräte
– 1 Päckchen Beltane Grill&Wok Wildkräuter Marinade
– 8 mittelgroße Kartoffeln
– 150 g zerlassene Butter oder ALSAN-Bio
– 8 Tomaten
– 1 fein gewürfelte Schalotte
– Salz, Pfeffer, Muskat
– Öl zum Braten
– 500 g frischen Blattspinat
– zum Anschwitzen: Butter oder ALSAN-Bio
– zum Einstäuben: Speisestärke

Für den Champagnerschaum brauchst du zusätzlich:
– Gräten und Abschnitte vom Steinbutt
– 3 gewürfelte Schalotten
– zum Anschwitzen: ein wenig Butter oder ALSAN-Bio
– 250 ml trockener Weißwein
– 125 ml Wasser
– 1 Lorbeerblatt
– 3 bis 4 gestoßene Pfefferkörner
– 200 ml (vegane) Sahne
– 80 g kalte Butter oder ALSAN-Bio
– zum Abschmecken: trockener Champagner (alternativ: Cremant)

Zubereitung des Steinbuttfilets mit Kartoffelschuppen:
Zuerst den Steinbutt von der Gräte lösen und die Haut entfernen. Die Filetstücke kalt abspülen, trocken tupfen, mit der Marinade mischen und kalt stellen. Dann die Steinbuttabschnitte und die Schalottenwürfel in einem Topf farblos anschwitzen, mit Weißwein ablöschen und Wasser, Lorbeer und Pfefferkörner hinzugeben. Alles rund 20 Minuten leicht köcheln lassen. Durch ein feines Sieb passieren und auf etwa 200 Milliliter einkochen lassen. Die (vegane) Sahne hinzugeben und wiederum auf die Hälfte reduzieren. Dabei nicht zu stark köcheln lassen! Die kalte Butter oder Pflanzenmargarine mit einem Pürierstab einmixen, nach Belieben abschmecken, warm halten und die Sauce kurz (!) vor dem Anrichten mit Champagner verfeinern.

Nun die Filetstücke auf der Oberseite dünn mit ein wenig Speisestärke einstäuben. Die Kartoffeln in dünne schuppenförmige Scheiben schneiden und sofort im typischen Schuppenmuster auflegen. Mit der zuvor zerlassenen Butter bepinseln und kalt stellen.

Jetzt für den Spinat die Tomaten enthäuten, vierteln, die Kerngehäuse entfernen und die Hälfte (!) der so gewonnenen Tomatenfilets in Würfel schneiden. Die gewürfelte Schalotte in ein wenig Butter oder Pflanzenmargarine glasig dünsten, den Blattspinat hinzufügen und eine Minute mitdünsten. Mit Salz und Muskat abschmecken, die Tomatenwürfel dazugeben und sofort zum Anrichten bereitstellen. Parallel die Steinbuttfilets in einer beschichteten Pfanne auf der Kartoffelseite in das nicht zu heiße Öl geben und goldgelb backen. Die Filets vorsichtig wenden und langsam gar ziehen lassen. Die restlichen Tomatenecken in einem Topf mit ein wenig Butter oder Pflanzenmargarine erwärmen und mit Salz und Pfeffer würzen. Wichtig: Alle Komponenten möglichst zum gleichen Zeitpunkt fertig stellen! Das verlangt ein bisserl Übung, sodass ich dir ans Herz lege, bei wenig Küchenerfahrung eine »Übungsrunde« einzulegen, damit Weihnachten auch wirklich alles klappt. Zum Schluss je zwei Tomatenecken an den oberen Tellerrand legen. Spinat in die Mitte setzen, den Steinbutt auf den Spinat betten und mit der schaumig gemixten Sauce umgießen. Sofort servieren.

 

Steinbuttfilet mit Kartoffelschuppen - Bild: Erik Brack, Senior Chef de Cuisine der DEUTSCHLAND

Schmeckt nach mehr: Steinbuttfilet mit Kartoffelschuppen

 

Die Grill&Wok Wildkräuter Marinade von Beltane Naturkost:

Vermutlich hast du es dir schon gedacht: Wir haben die Beltane Grill&Wok Wildkräuter Marinade ganz frech ins Rezept von Erik Brack »eingeschmuggelt«, da wir uns derzeit im Rahmen von → Nicoles Bloggertreffen #BT02PtmS als Mittester der lieben → Katrin durch vier Feinkostgewürzmischungen der Beltane Naturkost GmbH futtern dürfen. Bekommen haben wir von Katrin je ein Päckchen Grill&Wok Honey-Chili Marinade, Grill&Wok Wildkräuter Marinade, biofix Chop Suey und biofix Chicken Tikka – alles in bester Bio-Qualität! Ausprobiert haben wir bislang die Grill&Wok Wildkräuter Marinade und diese bei einem Ausflug nach Krumbach auch gleich nachgekauft. Ich denke, das spricht für sich, oder?

Bei der Grill&Wok Wildkräuter Marinade handelt es sich um eine küchenfertige Würzmarinade für rund 500 Gramm Fleisch, Gemüse, Fisch oder Tofu. Als vegan orientierte Pescetarier haben wir sie für unsere Steinbuttfilets verwendet und sind vom Ergebnis hellauf begeistert. Die aromatisch duftende Marinade besteht zu 100 Prozent aus natürlichen Zutaten und kommt daher völlig ohne Geschmacksverstärker, Hefeextrakt, gehärtete Fette, Farbstoffe oder modifizierte Stärke aus. Zudem ist sie gluten- und laktosefrei (<20 ppm) sowie für vegane und vegetarische Zubereitungen geeignet - also rundum vegetabil. Das ist endlich einmal wieder ein Fixprodukt genau nach unserem Geschmack. Danke, Katrin!

 

WhatsApp-Schnappschuss unserer Testmuster von Beltane Naturkost - Bild: Katrin Gnittök

WhatsApp-Schnappschuss unserer Testmuster von Beltane Naturkost

 

Zutaten der Beltane Grill&Wok Wildkräuter Marinade:

8% Pflanzenöl* (Sonnenblumenöl*, Palmöl*), Meersalz, Knoblauch*, 2% Bärlauch*, Zwiebeln*, Koriander*, Sellerie*, Pfeffer*, Karotten*, Lauch*, Sojasauce* (Sojabohnen*, Maltodextrin*, Salz), Rohrzucker*, Kümmel*, Basilikum*, Chili*, Rosmarin*, Majoran*, Lorbeer*, Thymian*, Salbei*, Säuerungsmittel: Zitronensäure, Zitronenöl* (*aus kontrolliert biologischem Anbau).

Allergene: Enthält Sellerie und Soja sowie Spuren von Senf.

 

Über die Beltane Naturkost GmbH:

Beltane wurde 1994 als klassisches Naturkostfachgeschäft gegründet und im Laufe der Jahre um eine eigene Feinkostproduktion und einen Partyservice erweitert. Schon damals lag das Augenmerk der Inhaber Simone und Elmar Schleker auf der bestmöglichen und zugleich einfachen und alltagstauglichen Zubereitung frischer Zutaten. Aus dem Erfahrungsschatz dieser Zeit entwickelte sich die Idee, fantasievolle und abwechslungsreiche Zubereitungsmöglichkeiten für die besten Länderküchen der Welt zu entwickeln. Damit erfüllt Beltane den Wunsch nach Gerichten mit perfektem Geschmack und authentischen Gewürzen in Bio-Qualität. Die Zubereitung ist absolut gelingsicher und bietet reichlich Abwechslung und gesunde Vielfalt auf dem Teller. Wir sind schon sehr gespannt darauf, die drei übrigen Gewürzmischungen auszuprobieren!

Neben den beiden Produktlinien Grill&Wok und biofix findest du auch eine Reihe von Salatfix-Zubereitungen aus gefriergetrockneten Kräutern und feinem Essigextrakt in der breit gefächerten Produktpalette von Beltane. Im → Rezeptbuch kannst du überdies viele interessante Anregungen für leckere Gerichte mit den Produkten von Beltane entdecken. Einziger Wermutstropfen: Noch sind die Gewürzmischungen von Beltane nicht überall erhältlich. Wenn du wissen möchtest, welcher Händler in deiner Nähe die Produkte von Beltane im Sortiment führt, wirst du in der praktischen → Händlersuche fündig.

 

Bananenschneckerls Resümee:

Bio geht bei uns immer! Gewürze auch. Und so hatten wir sehr viel Spaß daran, die Beltane Grill&Wok Wildkräuter Marinade in das Rezept von Erik Brack zu integrieren. Die derart »gepimpten« Steinbuttfilets mit Kartoffelschuppen auf Blattspinat und Champagnerschaum haben uns so gut geschmeckt, dass wir uns zukünftig näher mit dem Sortiment von Beltane beschäftigen möchten. Eine Gewürzmischung kostet um die zwei Euro – angesichts der hervorragenden Qualität und der edlen Gewürzkomposition ein angemessener Preis. Drei Mischungen haben wir noch übrig und auch schon die ersten Ideen im Kopf, was wir damit zubereiten möchten. Das biofix Chop Suey zum Beispiel wird in einem Gemüsegericht landen.

Kennst und magst du die tollen Fixprodukte von Beltane? Welche der Gewürzmischungen schmeckt dir am besten? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Originalrezept (ohne Beltane Grill&Wok Wildkräuter Marinade): Erik Brack, Senior Chef de Cuisine der → MS DEUTSCHLAND. // Transparenz: Die vorgestellte Beltane Grill&Wok Wildkräuter Marinade wurde uns via »ΚAΤRIΝ testet für Euch« im Rahmen des #BT02PtmS als kostenloses Testmuster von der → Beltane Naturkost GmbH zur Verfügung gestellt.]

Comments
8 Responses to “Steinbuttfilet mit Kartoffelschuppen”
  1. Martina sagt:

    Ein tolles Rezept! Mir gefällt, dass ihr immer wieder etwas Neues ausprobiert und uns daran Anteil haben lasst. Bitte weiter so!

    Kommt gut ins Wochenende

    Martina

  2. Ilsa sagt:

    Ein tolles Rezept! Sehr cool finde ich auch euren Umgang mit Lebensmitteln und den Austausch vom Schokoschnegel mit anderen Anglern. Ihr wisst immer, woher eure Lebensmittel kommen, das finde ich schön. Wir Menschen machen uns oft viel zu wenig Gedanken darüber, woher unser Essen kommt. Das ist bei euch anders, was mich sehr inspiriert. Danke!

    LG

    Ilsa

  3. Sascha Walk sagt:

    Klingt wirklich gut. Lieferst du auch? 😉

  4. Manu sagt:

    Oh mein Gott sieht das lecker aus – ich will das S O F O R T auch haben 😉
    Ich „klaue“ mir das Rezept dann mal. Vielen lieben Dank. Fisch steht aktuell an erster Stelle bei mir.

    Liebe Grüße

    Manu

    • Leider habe ich keinen Steinbutt mehr im Gefrierfach, sonst würde ich dir den Fisch gleich durch die Leitung schieben. Aber ich bin gespannt, wie dir das Steinbuttfilet mit Kartoffelschuppen schmeckt. Und in Hamburg gehen wir alle gemeinsam eine Fischsemmel essen, oder?

      XOXO

      Sissi

  5. Hallo Sissi,

    ist das lecker und wir lieben Fisch, da wir aber selber nicht angeln 🙂 haben wir aber jeden Freitag einen Fischhändler vor Ort und der hat guten Fisch.

    Vielen Dank – Klasse Rezept, mit Kartoffelschuppen – habe ich noch nie gesehen!

    LG und schönen Abend

    Katrin

    • Hihi … Normalerweise isst man Fisch ja ohne Schuppen. Aber in diesem Fall schmeckt er mit den Kartoffelschuppen noch besser. Ich staune selbst übrigens immer wieder darüber, mit wie wenig Aufwand man in der Küche tolle Effekte auf den Teller zaubern kann.

      XOXO

      Sissi

Leave A Comment

ARCHIV

November 2016
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!