Sauerteigbrot mit Urgetreide - Bild: ASA Selection

Sauerteigbrot mit Urgetreide

Immer wieder freitags wird im Schneckenhaus Brot gebacken. Meist muss das schnell gehen, manchmal nehme ich mir aber auch die Zeit und probiere neue Rezepte aus. So wie gestern das Rezept für Sauerteigbrot mit Urgetreide, das ich dir heute ans Herz legen möchte. Oder vielmehr auf den Teller, hihi … Obwohl ich aufgrund des im digitalen Nirwana verschwundenen Artikels über pfiffige → Last-Minute-Adventskränze ordentlich unter Strom stand, habe ich es mir nicht nehmen lassen, wenigstens ein bisserl in der Küche kreativ zu sein. Ich brauche solche stillen Küchenmomente, um im hektischen Alltag wieder zu mir selbst zu finden. Kennst du das auch? Dann wünsche ich dir viel Freude beim Nachbacken!

 

Das Rezept für Sauerteigbrot mit Urgetreide:

Sauerteigansatz:
– 1 Tasse Vollkornmehl
– 1 Tasse lauwarmes Wasser

Das Vollkornmehl mit dem lauwarmen Wasser verrühren und volle 36 Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen. Alle zwölf Stunden behutsam umrühren.

Vorteig:
– 300 g Vollkornmehl (Emmer oder Einkorn)
– 150 ml lauwarmes Wasser

Den Sauerteigansatz nach 36 Stunden mit Mehl und Wasser gut verrühren und bei Zimmertemperatur rund acht Stunden ruhen lassen.

Hauptteig:
– 400 g Emmer- bzw. Einkornmehl
– 2 TL Salz (z. B. Soltauer Salinensalz)
– 100 ml lauwarmes Wasser

Sämtliche Zutaten zum Vorteig geben und alles gut durchkneten. Das geht am besten von Hand! Den Teig in eine gefettete Form geben und an einem warmen Ort zugedeckt eine bis anderthalb Stunden gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen rund 60 bis 65 Minuten goldbraun backen (Ober-/Unterhitze: etwa 200°C, Heißluft: etwa 180°C, Gas: Stufe 3-4). Das fertige Sauerteigbrot aus dem Ofen nehmen, vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Rost vollständig auskühlen lassen. Guten Appetit!

 

Aufbewahren lässt sich das Sauerteigbrot prima im Brottopf aus der ASA Geschirrserie Terra - Bild: ASA Selection

Aufbewahren lässt sich das Sauerteigbrot prima im Brottopf aus der ASA Geschirrserie Terra

 

Bananenschneckerls Resümee:

Lass dich bitte nicht von der langen Zubereitungszeit abschrecken. Das Sauerteigbrot aus Urgetreide ist jede Mühe wert! Sicher, 44 Stunden Gehzeit wirken auf den ersten Blick vermutlich ein wenig, öhm …, anstrengend. Dabei handelt es sich eigentlich sogar um ein Blitzrezept! Letzten Endes musst du nur drei Mal kurz rühren und ein Mal kneten. Damit lässt sich das Rezept mit ein wenig Überlegung auch in den geschäftigsten Alltag integrieren. Und weil uns das Ergebnis so wunderbar geschmeckt hat, setze ich gleich heute Abend noch den nächsten Ansatz für ein Sauerteigbrot mit Urgetreide an. Diesmal möchte ich eine Variante mit Leinsamen, Sonnenblumenkernen und Ananas ausprobieren.

Wie gefällt dir das Rezept für Sauerteigbrot mit Urgetreide? Backst du öfter mit Emmer- oder Einkornmehl oder ist das für dich ein gänzlich neues Backgebiet? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar und wünsche dir einen entspannten Samstagabend!

XOXO

Sissi

[Quelle Rezept und Fotos: ASA Selection via TrendXPRESS]

Leave A Comment

ARCHIV

November 2016
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!