Cranberry-Brot mit Zimtäpfeln - Bild: Sissi St. Croix

Cranberry-Brot mit Zimtäpfeln

Kannst du es schnuppern? Zimtduft zieht durch alle Räume und vermischt sich mit den herrlich fruchtigen Aromen von Cranberries und Äpfeln. Hmmm … Sooo lecker! Allein schon das Wort »Zimt« zergeht wie eine köstliche Süßigkeit auf der Zunge und weckt die Sehnsucht nach der bevorstehenden Weihnachtszeit. Das Wetter in München ist alles andere als verlockend, also bleibe ich lieber daheim und backe. Neben mir steht eine Kanne mit frischem Ingwertee, Kerzenlicht sorgt für die nötige Muckelatmosphäre und im Hintergrund läuft chillige Lounge-Musik. Seufz … Im Backofen wölben sich verlockend Cranberry-Brote mit Zimtäpfeln im Miniaturformat und strecken mir verführerisch durftend ihre Laibe entgegen. So darf ein Sonntag im Schneckenhaus sein, oder?

Das Originalrezept für meine Minibrote stammt aus dem Buch »Himmlisch Backen mit Stevia und Co.« von Kirsten Metternich. Wir haben es ein bisserl abgewandelt, da wir nicht alle Zutaten im Haus hatten, und geben wie immer auch vegane Alternativen für einzelne Zutaten an. Läuft dir schon das Wasser im Munde zusammen? Dann will ich dich gar nicht länger auf die Folter spannen – hier kommt das Rezept!

 

Das Rezept für Cranberry-Brot mit Zimtäpfeln:

Zutaten für eine kleine Kastenform oder acht Minibrote:
– 4 Eier von glücklich gackernden Hühnern (alternativ: Volleiersatz)
– 5 bis 10 g Stevia-Granulat (alternativ: 7 Tropfen natreen Stevia Tafelsüße)
– 125 ml (Pflanzen-)Milch
– 200 g Weizenmehl Type 550 (alternativ: Weizenvollkornmehl)
– 1/2 Pck. Reinweinsteinbackpulver
– 1/2 TL Zimt (alternativ: 1 TL gemahlener Bio-Ceylon-Zimt (z. B. von → Gewürze der Welt)
– 1/2 Fläschchen Zitronenaroma (alternativ: 1 EL frisch gepresster Limettensaft)
– 300 g getrocknete Apfelringe (wir haben stattdessen 90 Gramm Apfelchips vom Bleichhof genommen)
– 100 g getrocknete Cranberriess (z. B. von Kluth oder dem Bremer Gewürzhandel)

Zubereitung des Cranberry-Brotes mit Zimtäpfeln:
Zuerst den Backofen vorheizen – Ober-/Unterhitze: etwa 200°C, Heißluft: etwa 180°C, Gas: Stufe 3-4 – und eine kleine Kastenform von 22 Zentimetern Länge mit Backpapier auslegen. Wir haben stattdessen meine Form für Minibrote genommen. Die Eier bzw. den Volleiersatz mit dem Stevia-Granulat oder der Tafelsüße schaumig rühren und die (Pflanzen-)Milch hinzufügen. Im Originalrezept fehlt die Flüssigkeit, was uns ein wenig irritiert hat. Da wir Weizenvollkornmehl zum Backen verwendet haben, kamen wir aber ohne Pflanzendrink nicht aus und haben uns für Mandelmilch entschieden.

Anschließend das Mehl mit Backpulver und Zimt vermischen, in die Ei-Stevia-Masse sieben und alles gut vermengen. Jetzt das Zitronenaroma oder den Limettensaft unter den Teig rühren. Die Apfelringe in kleine Stückchen schneiden oder rupfen. Laut dem Schokoschnegel geht das Zerteilen mit den Fingern viel leichter, als die doch recht drögen Apfelchips mit dem Messer zu bearbeiten …

Nun die Apfelstückchen zusammen mit den Cranberries unter den Teig rühren und diesen in die vorbereitete Kastenform oder – wie in unserem Fall – in die Minibrotbackform füllen. Auf der unteren Schiebeleiste rund 20 bis 25 Minuten (Minibrote) bzw. 30 bis 40 Minuten (Kastenform) goldbraun backen. Mit einem Holzspieß die Stäbchenprobe machen: Bleibt kein Teig am Spieß kleben, das Cranberry-Brot mit Zimtäpfeln aus dem Ofen nehmen. In der Form auskühlen lassen, dann daraus lösen.

Tipp:
Zum frisch gebackenen Cranberry-Brot mit Zimtäpfeln schmeckt selbst gemachte (vegane) Apfelbutter besonders lecker! Aber auch pur ist es ein echtes Magentratzerl.

 

Cranberry-Brot mit Zimtäpfeln - Bild: Kirsten Metternich: »Himmlisch Backen mit Stevia und Co.

Cranberry-Brot mit Zimtäpfeln

 

Bananenschneckerls Resümee:

Für uns ist das Cranberry-Brot mit Zimtäpfeln der ideale Einstieg zu einem leckeren Herbstbrunch. Auch zu Weihnachten macht es sich hervorragend auf dem Frühstückstisch. Wir haben es jetzt bereits mehrfach nachgebacken. Am besten gefällt es uns in Miniaturform, denn so hat jeder Tischgast sein eigenes kleines Cranberry-Brot mit Zimtäpfeln auf dem Teller. Das sieht hübsch aus und sorgt für lächelnde Gesichter.

Wie gefällt dir das Rezept für Cranberry-Brot mit Zimtäpfeln? Hast du ebenfalls schon einmal mit Stevia gebacken? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Quelle Rezept und Foto: Kirsten Metternich: »Himmlisch Backen mit Stevia und Co.«, → Verlag Kirchheim + Co., 1. Auflage 2013, 118 Seiten, 23 x 26,5 cm, Softcover, ISBN 978-3-87409-548-8, 17,90 Euro // Artikelbild: Sissi St. Croix]

Comments
7 Responses to “Cranberry-Brot mit Zimtäpfeln”
  1. milchersatz sagt:

    Danke schön für Ihren klasse Beitrag.

    Ich stöbere schon länger auf Ihrem informativen Blog.

    Und jetzt musste ich mal einen schnellen Kommentar
    schreiben.

    Machen Sie genauso weiter, freue mich bereits jetzt schon auf die
    nächsten Artikel!

  2. Hall Sissi,

    ich glaube 🙂 dass ich bald mal eine Bestellung bei dir aufgeben muss *lach … alles sieht immer so lecker aus!

    LG und schönen Abend

    Katrin

    • Hihi … Dann müsste ich mir erst einmal einen zuverlässigen Expressversand suchen, damit das Brot auch frisch bei dir ankommt. Aber wenn du mich mal besuchst, backe ich dir auf jeden Fall etwas – garantiert nussfrei!

      XOXO

      Sissi

Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] verzichten möchten. Zwei der Rezepte kennst du bereits aus unserer Genussrubrik: das Rezept für → Cranberry-Brot mit Zimtäpfeln und das Rezept für → Orangenplätzchen de luxe. Nun wird es höchste Zeit, dir das […]

  2. […] aus dem Buch »Himmlisch Backen mit Stevia und Co.« von Kirsten Metternich, das du schon vom → Cranberry-Brot mit Zimtäpfeln kennst. Wir haben das Rezept mit Dinkelvollkornmehl nachgebacken und die Platzerl mit Orangenlikör […]

  3. […] für Nichtdiabetiker interessant. Kleine Kostprobe gefällig? Dann sieh dir mal das Rezept für → Cranberry-Brot mit Zimtäpfeln an, das wir gestern online gestellt haben – lecker und […]



Leave A Comment

ARCHIV

November 2016
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!