Ich mach jetzt mal ne Welle ... Sissis rustikaler Gurkensalat - Bild: Sissi St. Croix

Ich mache jetzt mal ne Welle …

Keine Angst! Weder wird es jetzt laut im Blogzine, noch werde ich deinen Rechner mit Wasser fluten. Stattdessen möchte ich dir beichten, dass mein heutiger rustikaler Gurkensalat einen an der Waffel hat. Oder vielmehr: an der Welle. Hihi … Und dir zugleich eines meiner jüngsten Küchenwunder vorstellen: den original Börner Welle-Waffel PowerLine in Knallorange. Bekommen habe ich die ebenso praktische wie handliche Gemüsereibe von unserer lieben Bloggerfreundin → Katrin, für die ich stellvertretend einige ausgesuchte Produkte im Rahmen von → Nicoles Bloggertreffen #BT02PtmS testen darf.

Mit dem original Börner PowerLine Wellen-/Waffel-Schneider kannst du aus festem Obst und Gemüse Wellen oder Waffeln in drei verschiedenen Stärken schneiden. Toll, nicht wahr? Das Auge isst bekanntlich mit und ich liebe es, meine Gerichte ohne großen Aufwand fantasievoll zu dekorieren. Damit hat Katrin bei der Auswahl ihrer Mittesterprodukte für mich wieder einmal voll ins Schwarze getroffen. Dankeschön!

Jeder echte Foodie weiß: Wer leckere Speisen zaubern will, braucht nicht nur beste Zutaten, sondern auch gute Küchengeräte. Saisonales Obst und Gemüse findest du auf dem Wochenmarkt oder beim Bio-Händler deines Vertrauens, die hilfreichen Küchengeräte gibt es bei Börner. Gut zu wissen: Die Original Börner Gemüsehobel und Reiben, Schäler und Saftpressen sowie viele weitere innovative Küchenhelfer der Marke sind solide und auf Langlebigkeit hin konzipiert. Alle Produktionsstufen, ausgehend von der Produktentwicklung und dem Bau der Werkzeuge, erfolgen im eigenen Haus im rheinland-pfälzischen Landscheid-Niederkail in der Eifel, sodass sämtliche Abläufe innerhalb der Wertschöpfungskette permanent auf die Erfüllung höchster Normen hin kontrolliert und optimiert werden. Dafür wurde das Traditionsunternehmen nach ISO-9001 zertifiziert. Seit 1956 beweist das Unternehmen eine ausgeprägte Innovationskraft, hoch entwickeltes Qualitätsbewusstsein sowie intensiv gepflegte Serviceorientierung. Das klingt doch alles schon ziemlich gut, oder? Schauen wir uns den Börner PowerLine Wellen-/Waffel-Schneider nun doch einmal gemeinsam näher an!

 

 Börner Welle-Waffel PowerLine - Bild: Börner Germany

 

Der original Börner Welle-Waffel PowerLine:

Mit dem original Börner PowerLine Wellen-/Waffel-Schneider kannst du Wellen und Waffeln in drei verschiedenen Stärken aus festem Obst und Gemüse schneiden – optimal für frittierte Kartoffelwaffeln als Beilage oder einfach als Snack zum Dippen. Die fantasievolle Optik bringt Abwechslung auf den Teller. Kinder, die sonst oft nicht so gern Obst oder Gemüse essen, werden begeistert sein von Äpfeln, Karotten und Co. als ausgefallene Beilagen im Wellen- oder Waffeln-Schnitt. Ganz neu bei diesem Markenprodukt ist die integrierte Kindersicherung: Schiebe den Einschub einfach bis ganz nach vorn, und schon sind die Klingen sicher geschützt. Wir empfehlen die Nutzung des original Börner-Sicherheitsfruchthalters, erhältlich als Zubehör für alle Serien. Nach Gebrauch einfach unter fließendem Wasser reinigen (Quelle: Börner Germany).

Produktdaten:

  • neues Design von Börner in vier Farben: Rot, Orange, Grün und Weiß
  • robuste Reibe für Wellen-/Waffelschnitt
  • drei Schnittstärken
  • original Börner-Klingen
  • leichte und effiziente Bedienbarkeit
  • frei von Weichmachern und BPA
  • Preis: 14,90 Euro zuzüglich Versandkosten

 

Kurzanleitung für den Börner Welle-Waffel PowerLine:

 

Mein Rezept für rustikalen Gurkensalat:

Rezepte für Gurkensalat gibt es wie den sprichwörtlichen Sand am Meer. Meist scheiden sich die Gemüter daran, ob das Dressing Sahne enthalten soll oder nicht. Wir mögen es ländlich-rustikal und haben daher unseren ganz eigenen rustikalen Gurkensalat entwickelt, der uns im Sommer mit einer Scheibe frisch gebackenen Brotes als Hauptmahlzeit genügt und in der kalten Jahreszeit eine wunderbar erfrischende Vorspeise ist. Ich wünsche dir viel Vergnügen beim Nachwerkeln!

Zutaten für zwei Gurkenfreunde:
– 1 Bio-Salatgurke
– selbst gemachtes Kräutersalz
– frisch gemahlener bunter Pfeffer
– 1 Schalotte
– 3 Fingerspitzen »Mori« churri Kräuter-Rub (z. B. von direct&friendly)
– 1 Handvoll »Salatveredler« von KLUTH
– 4 EL natives Olivenöl (z. B. KORONEIKI von olive joy)
– 4 EL Orangenessig (z. B. Orange & Essig von Fruchtwerker)

Zubereitung meines rustikalen Gurkensalates:
Zuerst die Bio-Salatgurke waschen und mithilfe des original Börner Welle-Waffel-Schneiders in dicke Wellenscheiben hobeln (gröbste Einstellung). Mit Kräutersalz und frisch gemahlenem bunten Pfeffer würzen, leicht durchwalken und rund fünf Minuten ziehen lassen. Dann den entstandenen Sud abgießen. Die feinen Schalottenwürfel mit den Gurkenscheiben vermengen und alles in eine hübsche Schüssel geben. Ich habe hierfür meine durchgeknallte Schüssel von FIFTYEIGHT PRODUCTS verwendet, die du unter anderem bereits von meinem → sommerlichen Quinoa-Salat kennst. Das »Mori« churri Kräuter-Rub und den Salatveredler darüber verteilen. Zum Schluss das Olivenöl und den Orangenessig verquirlen, das Dressing über den Gurkensalat gießen und alles gründlich durchmischen. Sofort servieren. Dazu schmeckt frisches Brot.

 

Sissis rustikaler Gurkensalat - Bild: Sissi St. Croix

 

Bananenschneckerls Resümee:

Ich möchte meinen neuen original Börner Welle-Waffel PowerLine nicht mehr missen. Und das nicht etwa nur, weil mein alter Gurkenhobel aus dem schwedischen Möbelhaus vor Kurzem das Zeitliche gesegnet hat und dieser Test wie gerufen kam. Nein, ich bin aufrichtig begeistert von dieser hochwertigen, scharf geschliffenen Gemüsereibe mit ihren kreativen Anwendungsmöglichkeiten. Wir freuen uns bereits sehr darauf, morgen etwas Kartoffeliges und einen dazu passenden Karottensalat mit dem Börner Welle-Waffel PowerLine zu kreieren. Die Rezepte stellen wir dann natürlich ebenfalls schnellstmöglich online, so wie immer. Und auch beim Abendbrot mögen wir es, wenn unsere »klassisch deutsch, aber vegan« belegten Brote von Gemüse begleitet werden. Radieserl, Radi, Karotten und Co. schmecken natürlich auch so. Noch schöner aber ist es, wenn diese hübsch gewellt oder gewaffelt sind! Also wirst du in der kommenden Zeit den Börner Welle-Waffel PowerLine sicher noch öfter bei uns im Blogzine antreffen. An Rezepten mit Obst arbeiten wir übrigens noch …

Wenn du nun auf den Geschmack gekommen bist, findest du weitere Informationen über den Börner Welle-Waffel PowerLine und andere tolle Küchenhelfer der Marke sowie viele leckere Rezepte auf der übersichtlich gestalteten → Website des Unternehmens und auf → Facebook. Wie ist es mit dir: Magst du dein Gemüse gewellt und gewaffelt oder liebst du es eher schlicht? Ich freue mich wie immer über deinen Kommentar!

XOXO

Sissi

[Quelle Produktinformationen und Produktfoto: Börner Germany // Gurkensalatfotos: Sissi St. Croix // Transparenz: Der Börner Welle-Waffel PowerLine wurde uns via »ΚAΤRIΝ testet für Euch« im Rahmen des #BT02PtmS als kostenloses Testmuster von Börner Germany zur Verfügung gestellt.]

Comments
5 Responses to “Ich mache jetzt mal ne Welle …”
  1. Ingrid Ewen sagt:

    Hallo Sissi,

    vielen Dank für diese positive Bewertung! Ich freue mich, dass Ihnen der Welle-Waffel so gut gefällt und wünsche Ihnen weiterhin viel Spaß damit.

    Viele Grüße aus Landscheid-Niederkail
    Ingrid Ewen, Börner GmbH

  2. Hallo Sissi,

    sieht gleich viel leckerer aus, wenn man ein wenig die Form verändert. 😉 Klasse, gefällt mir gut!

    LG und schönen Abend

    Katrin

Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] weder auf meinen GEFU Spiralschneider noch auf meinen Dr. Goerg Kokosöffner oder auf meinen → Börner PowerLine Wellen-/Waffel-Schneider verzichten. Als Veggie habe ich nun einmal ein Faible für liebevoll in Form geschnibbeltes […]



Leave A Comment

ARCHIV

November 2016
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

WER SCHREIBT HIER?

Sissi ist ein echter Workaholic und als Lifestyle Scout stets auf den Spuren der neuesten Trends unterwegs. Könnte sie es sich aussuchen, träfe man die Wahlmünchnerin allerdings mit den Füßen im Sand und dem Kopf in den Wolken - ihr Tablet immer in Reichweite. Als Autorin und Bloggerin liegen ihr die Themen gesunde Ernährung und Naturkosmetik besonders am Herzen. Schminktechnisch bleibt sie sich bei aller Liebe zu Trends seit Jahren treu. Ihr Markenzeichen: ein roter Lippenstift.

Ihr zur Seite steht ein erfahrenes Team von Autoren, die sich im Blog ebenfalls regelmäßig zu Wort melden. Schau am besten öfter mal bei uns vorbei!